So könnt ihr die Kodiaq Vorstellung LIVE sehen

Wir sind endlich auf der Zielgeraden. Diesen Donnerstag, den 01. September stellt Skoda den Kodiaq in Berlin vor. Ich habe noch einen letzten Versuch unternommen, für euch direkt vor Ort von der Kodiaq Vorstellung zu berichten. Hat nicht geklappt. Egal. Dann machen wir es uns gemeinsam vor den Bildschirmen gemütlich.

Wenn ihr euch am Donnerstag die LIVE Übertragung ansehen wollt, schaut einfach auf Kodiaq.de vorbei.

Hier habe ich für euch schon alles vorbereitet: Ihr seht den neuen Skoda aus zwei Kameraperspektiven. Im Chat könnt ihr direkt eure Meinung zum Kodiaq sagen. Gegen 18:30 Uhr werde ich eure Fragen beantworten. Ihr müsst nur noch für ausreichend Essen und Trinken sorgen. Und am Donnerstag spätestens um 18:45 Uhr Uhr da sein.

Falls ihr die LIVE-Übertragung nicht verfolgen könnt – keine Panik. Ihr bekommt eine ausführliche Zusammenfassung der Weltpremiere mit allen wichtigen Informationen. Am besten tragt ihr euch dafür in den Kodiaq Newsletter ein – falls noch nicht geschehen.

Wer also nicht in Berlin dabei sein kann, für den ist am Donnerstag Kodiaq.de der beste Platz im Netz. Ich freu mich auf euch. Und auf den neuen Skoda Kodiaq.

Der amerikanische Traum: Skoda Pickup Truck

Skoda prüft aktuell, ob man den Sprung in die USA wagt. Im nächsten Jahr schon wird die Entscheidung darüber fallen. Bis dahin besorgt man sich noch ein paar handfeste zahlen. Und eine Idee, wie die größere Anzahl an Bestellungen zeitnah produziert werden kann. Denn so doof finden die Amerikaner die Fahrzeuge nicht, wie der einzige Skoda in den USA beweist.

In Amerika steht man aber eher auf die dicken Dinger. Theophilus Chin hat auch schon eine Idee, was den Cowboys gefallen könnte. Das ganze nennt sich „VisionT“. Eigentlich ist es nur der Amarok mit einem VisionS Gesicht. Doch das Ergebnis sieht verdammt gut aus.

Skoda Pickup Truck Amarok
Bild: Theophilus Chin

Bei einem Blick auf die Straße liegt die Zahl der Pickup Trucks in Deutschland gefühlt irgendwo auf Felicia Fun Niveau. Zum Vergleich: Im letzten Jahr wurden rund 4.700 VW Amarok zugelassen. Aktuell liefert Skoda 32.200 Octavia aus. Im Monat.

In Europa wäre dieses Fahrzeug also komplett Überflüssig. Asien wäre ein Markt. Und klar – in Amerika lässt sich so ein Pickup Truck immer gut vermarkten. Nur gibt es dort noch einige Hürden zu überspringen. Volkswagen selbst bietet seinen Amarok nicht in Amerika an. Grund dafür ist unter anderem die grandiose chicken-tax.

Sollte Skoda nach der SUV-Offensive irgendwann die Truck-Offensive ausrufen, kann man die Idee des „VisionT“ gerne nochmal aufnehmen – oder?

Das sind die ersten Kodiaq Bilder

Drei Wochen vor der Weltpremiere macht Skoda uns mit einem Video heiß auf das neue Modell:

Direktlink: Youtube

Und auch die ersten Detailaufnahmen des neun Kodiaq können überzeugen:

Kodiaq Rückleuchte
In den Heckleuchten des KODIAQ sind serienmäßig LEDs im Einsatz und optisch erscheint das Schlusslicht in der Skoda typischen C-Grafik.
Seitenlinie Skoda Kodiaq
Erstmalig in einem ŠKODA fährt das erste große SUV der Marke auf Wunsch auch mit sieben Sitzen vor.
Kodiaq Felge
Die kristallin gestalteten Räder geben einen Ausblick auf das neue markante SUV-Design der Marke aus Mladá Boleslav.

Sie Serienversion des Kodiaq ist wie erwartet sehr nah an der Studie VisionS.

Die weiteren Fakten:

  • Weltpremiere ist am 01. September in Berlin
  • Die Scheinwerfer sind erstmals mit voller LED-Technologie verfügbar
  • Die Heckleuchten sind serienmäßig mit LED-Technik ausgerüstet
  • Platzangebot: Mit 720 bis 2.065 Liter Volumen (bei umgeklappter Rücksitzbank) als Fünfsitzer
  • Maximal passen Gegenstände bis zu 2,90 Meter Länge ins Auto
  • Anhängerrangierassistent: Wenn der Kodiaq einen Trailer zieht, übernimmt das System bei langsamer Rückwärtsfahrt das Lenken. Zusätzlich bremst der neue Rangierbremsassistent beim Rückwärtsfahren, sobald ein Hindernis hinter dem Auto erkannt wird.

Citigo Modelljahr 2017

Das Citigo Facelift hat Skoda auf nächstes Jahr verschoben. Trotzdem wurde der kleine Cityflitzer erheblich aufgewertet. Ich habe für euch die Änderungen zum Modelljahr 2017 zusammengefasst.

Multimedia

Das Radio Swing im Citigo mit  Telefonfreisprecheinrichtung Bluetooth, USB-Anschluss, SD-Karten-Slot und Aux-In Anschluss

Den Skoda Citigo gibt es ab sofort mit dem modernen Infotainmentsystem Swing und einer Move&Fun Smartphone-Dockingstation.

Die flexible Dockingstation im Citigo

Mit der Dockingstation bekommt das Smartphone einen festen Platz im Fahrzeug. Natürlich lässt sich das Handy mit dem Fahrzeug koppeln. So können die Bordcomputerfunktionen, die Navigationsapp sowie Musik ganz einfach über das Smartphone gesteuert werden.

ColorConcept

Dem Citigo könnt ihr im neuen Modelljahr eine Kontrastlackierung verpassen. Das Fahrzeugdach sowie die Außenspiegelkappen werden in Schwarz oder Weiß lackiert. Passend dazu rollt der Kleinstwagen auf Leichtmetallfelgen in derselben Farbe. Die ColorConcept-Designoption steht in Verbindung mit fünf Außenlackierungen zur Wahl:

  1. Candy-Weiß
  2. Tornado-Rot
  3. Spring-Grün Metallic
  4. Tungsten-Silber Metallic
  5. Deep-Black Perleffekt

Komfort

Ein enorme Aufwertung gibt es bei den Komfortausstattungen. Optional stehen folgende Sonderausstattung zu Verfügung:

  • Klimaautomatik Climatronic
  • Bordcomputer mit Maxi-Dot Display
  • Licht- und Regensensor

Das ist schon großes Kino. Wie sprechen hier immerhin von einem Kleinstwagen.

Den Citigo gibt es ab MJ 2017 mit einer vollautomatischen Klimaanlage

Auch in der Serienausstattung hat Skoda ein paar kleine Änderungen vorgenommen:

  • Doppelkammerscheinwerfer inklusive LED-Tagfahrlicht Serie
  • Regenschirm unter dem Beifahrersitz Serie (ab Ambition)

Skoda hat den Citigo mit dem Modelljahr 2017 auf das nächste Level gehoben. Optisch zieht der kleine Skoda nächstes Jahr nach. Die Änderungen sind bereits im Skoda Konfigurator.


Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts: 5,8-3,6, außerorts: 4,0-2,5, kombiniert: 4,7-2,9. CO2-Emission, kombiniert: 106,0-79,0 g/km, Effizienzklassen: A+ – C

Fotos: Skoda und Skoda Konfigurator