Pause…

Es ist mal wieder Zeit, euch ein fettes DANKE für das letzte Jahr auszusprechen. Ihr habt den Blog noch größer und bekannter gemacht. In der Spitze mit 150.000 Aufrufen im Monat und insgesamt fast 5.000 Kommentaren. Dazu kommen noch täglich eine Handvoll Mails, die ich euch beantworten darf. Echt Wahnsinn, was hier in den letzten Jahre aus einem Freizeitprojekt durch euch gewachsen ist.

Alleine an den nackten Zahlen könnt ihr schon sehen, dass hier zwangsweise eine Menge Freizeit für drauf gehen muss. Letztes Jahr kam mein zweites Kind gesund auf die Welt. Ich dachte schon, mit Kind 1.0 ist die Zeit knapp – doch mit Kind 2.0 ist Freizeit nur noch in homöopathischen Mengen vorhanden. Die Familienväter unter euch kennen das. Es ist der wunderbarste Grund der Welt, kaum noch Zeit zu haben. Doch zwingt es einen dazu, seine Prioritäten zu überdenken.

Und eins wurde mir ganz klar: Ich möchte keine knappe Familienzeit mehr opfern, um hier Artikel zu schreiben. Deswegen ziehe ich die Handbremse und pausiere diesen Blog auf unbestimmte Zeit.

skodaportal.de war immer eine verlässliche Quelle für Skoda News. Ich war fünf Jahre persönlich für eure Skoda Fragen da. Egal wann und wo. Und es hat keine Rolle gespielt, woher ihr kommt oder wo ihr euren Skoda gekauft habt. Ohne euch was zu verkaufen, sondern um zu helfen und informieren. Das hat diese Seite groß und bekannt gemacht.

Und natürlich bin ich bei Fragen weiterhin für euch in meinem „richtigen“ Job direkt im Skoda Autohaus in Siegen zu erreichen.

Wenn ich einen gesunden Weg finde, hier regelmäßig und in gewohnter Qualität zu schreiben, setze ich dieses Projekt fort. Am besten tragt ihr euch im Newsletter ein, damit ihr eine Info bekommt wenn es hier weiter geht. Eine schnelle News zwischendurch werde ich weiterhin auf meiner Facebook Seite veröffentlichen.

Danke für euer Verständnis.

Octavia RS Facelift mit mehr Power

Ein paar Tage nach der Vorstellung des Octavia Faclift zeigt uns Skoda endlich das Octavia RS Facelift. Es gibt mehr Scheinwerfer und mehr Power für den Benziner.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

  • Der Benziner hat nun serienmäßig 169 kW (230 PS) mit 350 Nm bei 1.500 bis 4.600 Umdrehungen. Verfügbar als Schalter und erstmals als 7-Gang-DSG.
  • Der Diesel bleibt bei einer Leistung von 135 kW (184 PS). Weiterhin verfügbar als Schalter, DSG und DSG 4×4.
  • Vier Front-LED Scheinwerfer mit AFS
  • LED Hecklauchten
  • Optionale Alcantara Sitze
  • Spurverbreiterung hinten (30mm)
  • Optional Adaptive Fahrwerksregelung DCC
  • Das große Navigationsgerät Columbus hat nun 9,2″ Bilddiagonale, WLAN Hotspot, LTE Modul und Skoda Connect
  • Neue Assistenzsysteme wie Toter-Winkel-Warner und Trailer Assist
  • Regenschirmfach auf der Beifahrerseite
  • Herausnehmbare Taschenlampe für den Combi

Der Octavia RS ist ab dem 23.12.2016 bestellbar.

Fotos: Skoda


OCTAVIA RS 2,0 TSI 169 kW (230 PS)
innerorts 7,9 l/100km, außerorts 5,5 l/100km, kombiniert 6,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 149 g/km, CO2-Effizienzklasse D – C

OCTAVIA RS 2,0 TSI DSG 169 kW (230 PS)
innerorts 8,5 l/100km, außerorts 5,5 l/100km, kombiniert 6,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 149 g/km, CO2-Effizienzklasse C

OCTAVIA RS 2,0 TDI 135 kW (184 PS)
innerorts 5,3 l/100km, außerorts 4,1 l/100km, kombiniert 4,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 119 g/km, CO2-Effizienzklasse A

OCTAVIA RS 2,0 TDI DSG 135 kW (184 PS)
innerorts 5,8 l/100km, außerorts 4,4 l/100km, kombiniert 4,9 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 129 g/km, CO2-Effizienzklasse B

OCTAVIA Combi RS 2,0 TSI 169 kW (230 PS)
innerorts 7,9 l/100km, außerorts 5,5 l/100km, kombiniert 6,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 149 g/km, CO2-Effizienzklasse C

OCTAVIA Combi RS 2,0 TSI DSG 169 kW (230 PS)
innerorts 8,5 l/100km, außerorts 5,5 l/100km, kombiniert 6,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 149 g/km, CO2-Effizienzklasse C

OCTAVIA Combi RS 2,0 TDI 135 kW (184 PS)
innerorts 5,3 l/100km, außerorts 4,1 l/100km, kombiniert 4,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 119 g/km, CO2-Effizienzklasse A

OCTAVIA Combi RS 2,0 TDI DSG 135 kW (184 PS)
innerorts 5,8 l/100km, außerorts 4,4 l/100km, kombiniert 4,9 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 129 g/km, CO2-Effizienzklasse A

OCTAVIA Combi RS 2,0 TDI DSG 4×4 135 kW (184 PS)
innerorts 5,9 l/100km, außerorts 4,7 l/100km, kombiniert 5,1 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 134 g/km, CO2-Effizienzklasse B – A

Kodiaq Fahrberichte

Der Skoda Kodiaq wurde der Presse bei einer Fahrveranstaltung auf Mallorca vorgestellt. So langsam trudeln die ersten Videos und Fahrberichte ein. Ich habe eine kleine Playlist der besten und informativsten deutschsprachigen Videos für euch zusammengestellt.

Gefahren wurden hier neben der Topmotorisierung 2,0 TDI DSG 4×4 190 PS auch der Benziner mit 150 PS.

Ergänzend dazu findet ihr hier noch eine kleine Auswahl lesenswerter Artikel:

Der Kodiaq kommt durch die Bank gut weg. Wer möchte kann sich das SUV noch bis zum 05. Dezember auf der Essen Motor Show ansehen. Premiere beim Händler ist der 04.03. 2017.


KODIAQ in l/100 km, innerorts: 9,1 – 6,3; außerorts: 6,4 – 4,7; kombiniert: 7,4 – 5,3. CO2-Emissionen kombiniert: 170 – 139 g/km. Effizienzklasse: C – A

KODIAQ 1,4 TSI ACT 4×4 110 kW (150 PS)
innerorts 8,3 – 8,2 l/100km, außerorts 6,0 – 5,9 l/100km, kombiniert 6,9 – 6,8 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 155 – 153 g/km, CO2-Effizienzklasse C

KODIAQ 2,0 TDI SCR DSG 4×4 140 kW (190 PS)
innerorts 6,6 l/100km, außerorts 5,3 l/100km, kombiniert 5,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 150 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Foto: Skoda

Werbung: Der Fabia R5 bringt Jenke ans Limit

Wer von dieses Jahr die Rallye in Trier besucht hat konnte hautnah miterleben, wie gut die Fahrer ihre kleinen Monster unter Kontrolle haben. Skoda Pilot Fabian Kreim ist bekanntlich einer der besten. Gemeinsam mit seinem Copilot Frank Christian hat er sich vor kurzem die Deutsche Rallye-Meisterschaft mit dem Skoda Fabia R5 gesichert. Doch kaum sitzt Fabia Kreim auf dem Thron, fängt schon jemand an daran zu sägen.

Der Herausforderer ist Jenke von Wilmsdorff. Der Extrem-Reporter ist bekannt geworden durch seine schonungslosen Selbsttests. Doch nun testet er weder übermäßigen Alkoholkonsum noch Drogen – er will Fabian Kreim auf einem Rallye Kurs schlagen. In einem Fabia R5.

Doch bevor es los geht, muss von Wilmsdorf durch einen intensiven Rallye Crashkurs. Und das ist bei einem Fabia R5 mit seinen 280 PS und Allrad dringend notwendig. Denn während euer Skoda zu Hause euch mit seinen vielen cleveren Assistenzsystemen beschützt, ist dem Fabia R5 das Wohlergehen seines Fahrers völlig egal. Hier geht es schonungslos nach vorne.

Jenke von Wilmsdorff lernt in einer Blitz-Ausbildung, wie er diese brachiale Kraft kontrolliert. Sein Mentor Frank Christian bereitet ihn so gut wie möglich auf das Rennen gegen Fabian Kreim vor.

Die komplette Ausbildung von Jenke von Wilmsdorff könnt ihr euch auf der Skoda Facebook Seite ansehen. Dort findet ihr die dreiteilige Videoreihe „Jenke am Limit – als Rallye Pilot“. Hier seht ihr ein paar spektakuläre Drifts. Und ihr erfahrt, warum man manchmal doch auf seinen Beifahrer hören sollte.

Alle drei Folgen könnt ihr euch hier ansehen:

Es war echt knapp. Aber wie Fabian Kreim auf die Herausforderung reagiert, ist einfach großartig – oder? 🙂