Die Kodiaq Ausstattungslinien Active, Ambition und Style im Detail

Der neue Skoda Kodiaq ist ab sofort in drei Austtattungsvarianten Active, Ambition und Style bestellbar. Dieser Artikel verschafft euch eine gute Übersicht über die drei Ausstattungslinien.

Active

Bereits in der Einstiegsversion Active verfügt der Kodiaq über eine ordentliche Serienausstattung:

  • Sieben Airbags
  • Multikollisionsbremse
  • Berganfahrassistent
  • Frontradarassistent inklusive City-Notbremsfunktion mit Personenerkennung
  • LED-Rückleuchten
  • Elektronische Querdifferenzialsperre XDS+
  • Schalt- und Handbremshebel mit Lederelementen
  • Mittelarmlehne vorn mit Ablagefach
  • Mittelkonsole vorn mit Becherhaltern und Easy-Open-Flaschenöffnung
  • Klimaanlage
  • Speedlimiter
  • elektrische Fensterheber inklusive Einklemmschutz und Kindersicherung
  • getönte Scheiben
  • höhenverstellbare Vordersitze inklusive einstellbarer Lendenwirbelstützen
  • Musiksystem Swing mit 6,5-Zoll-Bildschirm und USB- sowie Line-in-Anschluss in der Mittelkonsole

Als Kodiaq 1,4 TSI startet das SUV in der Ausstattungslinie Active mit manuellem 6-Gang-Getriebe ab 25.490 Euro.

Ambition

Für die Ausstattungslinie Ambition zahlt ihr 2.600 € mehr. Dafür bekommt ihr zusätzlich:

  • Fahrlichtassistent inklusive Regensensor
  • Parksensoren hinten
  • Zwei-Zonen-Klimaautomatik Climatronic
  • Geschwindigkeitsregelanlage
  • Komfort-Telefonfreisprecheinrichtung
  • digitalen Radioempfang DAB+
  • Lederlenkrad mit Multifunktionstasten
  • Regenschirme in den vorderen Türen
  • Netzprogramm und Cargoelemente im Kofferraum
  • Abnehmbare LED-Akkutaschenlampe im Kofferraum
  • hintere Mittelarmlehne mit Becherhaltern und Durchlademöglichkeit
  • Sitzbezüge in Ambition-Schwarz oder Ambition-Braun
  • Dekoreinlagen in Anthrazit-Brushed
  • Fußraumbeleuchtung vorn
  • Türeinstiegsleisten
  • 17-Zoll-Leichtmetallfelgen im Ratikon-Design
  • Türkantenschutz

Style

Falls euch das nicht genug ist, dann könnt ihr ab 30.490 Euro den Kodiaq in seiner höchsten Ausstattung bestellen. Serienmäßig gibt es dafür zusätzlich zur Ambition-Ausstattung:

  • 18-Zoll-Leichtmetallrädern im Design Triton
  • LED-Technik bei den Hauptscheinwerfern, Tagfahrlichtern sowie der Kennzeichenbeleuchtung und den Rückleuchten
  • Adaptiven Frontscheinwerfer (AFS)
  • Abbiegelicht in den Nebelscheinwerfern
  • Parksensoren vorne und hinten
  • beheizbare Vordersitze
  • Fußraumbeleuchtung
  • exklusive Sitzbezüge und Dekore
  • Fernentriegelung im Kofferraum
  • Musiksystem Bolero mit hochauflösendem 8,0-Zoll-Touchscreen, SD-Kartenslot, Bluetooth-Freisprecheinrichtung mit Sprachbedienung sowie einer Phonebox mit induktiver Aufladefunktion
  • KESSY
  • Elektrisch einstellbare Vordersitze mit Memory Funktion
Skoda Kodiaq Produktion in Kvasiny. Foto: Skoda

Sonderausstattungen

Neben der Serienausstattung lässt sich der Kodiaq durch weitere Sonderausstattungen anpassen.

Skoda bietet für den Kodiaq einen Spurhalte-, Spurwechsel-, Stau- und Ausparkassistent an. Das Einparken übernimmt auf Wunsch der optionale Parklenkassistent 3.0 inklusive Parksensoren vorn (verfügbar ab Ambition). Auch den Adaptiven Abstandsassistenten (ACC) mit einem Regelbereich bis 210 km/h bietet Skoda für den Kodiaq an. Die Optionsliste umfasst darüber hinaus Müdigkeitserkennung sowie proaktiven Insassenschutz inklusive Seitenairbags hinten.

Area View

Das System Area View gibt es bei Skoda zum ersten mal. Dank der Weitwinkelobjektive in den Umgebungskameras, die sich im Front- und Heckbereich sowie in den Außenspiegelgehäusen des Kodiaq befinden, werden vielseitige Ansichten vom direkten Umfeld des Autos auf dem Bordmonitor angezeigt. Darunter eine virtuelle Draufsicht und 180-Grad-Bilder aus den Bereichen von Front und Heck. In engen Ausfahrten und Parklücken sowie in Kooperation mit dem Rear Traffic Alert sind die Umgebungskameras hilfreich. Bei Fahrten abseits befestigter Straßen können sie den Fahrer auf mögliche Gefahrenstellen hinweisen.

Anhängerrangierassistent

Der Anhängerassistent ist ebenfalls neu. Wenn das große SUV einen Trailer zieht, übernimmt das System bei langsamer Rückwärtsfahrt das Lenken.

Mit dem erstmals für einen Skoda erhältlichen Online-Dienst Skoda Connect zeigt der Kodiaq, wie ein SUV immer online sein kann. Der Kodiaq ist das erste voll vernetzte Fahrzeug von Skoda.

Die Infotainmentsysteme

Alle Radios und Navigationsgeräte besitzen kapazitive Touchdisplays im Glasdesign. Die Grundfunktionen werden über physische Tasten und Drehregler gesteuert.

Das Navigations-Infotainmentsystem Amundsen erweitert die Fähigkeiten des Systems Bolero um eine Navigationsfunktion.

Beim Top-Infotainmentsystem Columbus kommen ein 64-GB-Flashspeicher und ein DVD-Laufwerk hinzu. Ein optional erhältliches LTE-Modul bringt den Kodiaq mit hoher Geschwindigkeit online. Über einen optionalen WLAN-Hotspot können die Passagiere mit ihren mobilen Geräten nach Belieben surfen, streamen und mailen.

Der Kodiaq ist ab sofort im Skoda Konfigurator. Der 1.4 TSI 92 kW und weitere Motorisierungen sind voraussichtlich ab dem 18.11.2016 konfigurierbar. Prospekte und Preisliste folgen später. Ab dem 04.03.2017 steht das neue SUV beim Skoda Händler.

Bei den Verbrauchsangaben handelt es sich um vorläufige Werte.

KODIAQ 5-Sitzer 1,4 TSI 92 kW (125 PS)
innerorts 7,5 – 7,4 l/100km, außerorts 5,3 – 5,2 l/100km, kombiniert 6,1 – 6,0 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 139 – 137 g/km, CO2-Effizienzklasse B

KODIAQ 5-Sitzer 1,4 TSI ACT DSG 110 kW (150 PS)
innerorts 7,5 – 7,4 l/100km, außerorts 5,6 – 5,5 l/100km, kombiniert 6,3 – 6,2 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 143 – 141 g/km, CO2-Effizienzklasse B

KODIAQ 5-Sitzer 1,4 TSI ACT 4×4 110 kW (150 PS)
innerorts 8,3 – 8,2 l/100km, außerorts 6,0 – 5,9 l/100km, kombiniert 6,9 – 6,8 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 155 – 153 g/km, CO2-Effizienzklasse C

KODIAQ 5-Sitzer 1,4 TSI DSG 4×4 110 kW (150 PS)
innerorts 8,5 – 8,4 l/100km, außerorts 6,3 – 6,2 l/100km, kombiniert 7,1 – 7,0 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 163 – 161 g/km, CO2-Effizienzklasse C

KODIAQ 5-Sitzer 2,0 TSI DSG 4×4 132 kW (180 PS)
innerorts 9,1 – 9,0 l/100km, außerorts 6,4 – 6,3 l/100km, kombiniert 7,4 – 7,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 170 – 168 g/km, CO2-Effizienzklasse C

KODIAQ 5-Sitzer 2,0 TDI SCR DSG 110 kW (150 PS)
innerorts 5,8 – 5,7 l/100km, außerorts 4,6 – 4,5 l/100km, kombiniert 5,0 – 4,9 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 131 – 129 g/km, CO2-Effizienzklasse A

KODIAQ 5-Sitzer 2,0 TDI SCR 4×4 110 kW (150 PS)
innerorts 6,4 – 6,3 l/100km, außerorts 4,8 – 4,7 l/100km, kombiniert 5,4 – 5,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 141 – 139 g/km, CO2-Effizienzklasse B

KODIAQ 5-Sitzer 2,0 TDI SCR DSG 4×4 110 kW (150 PS)
innerorts 6,8 – 6,7 l/100km, außerorts 5,2 – 5,1 l/100km, kombiniert 5,7 – 5,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 149 – 147 g/km, CO2-Effizienzklasse B

KODIAQ 5-Sitzer 2,0 TDI SCR DSG 4×4 140 kW (190 PS)
innerorts 6,6 l/100km, außerorts 5,3 l/100km, kombiniert 5,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 150 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

51 Gedanken zu „Die Kodiaq Ausstattungslinien Active, Ambition und Style im Detail“

  1. Ich finde es sehr schade, dass „Area View“ nur in Kombination mit weiteren Assistenz-Paketen bestellbar ist und somit in der Summe nur für > 1000 Euro 🙁

  2. Warum gibt es nicht, wie beim Octavia, das Columbus mit 9,2″ oder bleibt es einem weiteren Ausbau vorbehalten? Auch die Gesamtpreisunterschiede zwischen der CZ-Version und der deutschen sind gewaltig.

  3. Wie ich gelesen habe, wird der Kodiaq auf der Motorshow in Essen zu sehen sein. Meine Frage ist, ob er auch in Berlin auf den Autotagen vom 24.11 – 27.11 zu sehen ist?

  4. Der Konfigurator sagt nichts über ein Front Assist oder City Notbremssystem. Weder als Serienausstattung noch als konfigurierbares Paket. Wie gesichert ist diese Info?

  5. Hallo,

    ich hoffe die Prospekte kommen bald. Leider ist der Skoda Konfigurator bzg. Sonderzubehör der unübersichtlichste den ich kenne. 🙁 In den Ankündigungen stand immer, dass der Kodiaq im Stau bis zu 65 km/h selbstständig fahren kann. Gibt es das schon oder kommt das erst später. Hab da nix zu gesehen…

    Alex

  6. Hi,

    in der aktuelle Ausgabe (46) der Auto Bild ist ein Vergleich zwischen Kodiaq und Tiguan. Der Kodiaq kommt dabei sehr gut weg.

    Interessant ist, das in dem Artikel steht, dass „digitale Instrumente und ein Head­up­Display“ im nächsten Jahr von Skoda nachgezogen werden. Das kann ich nur hoffen. Wie zuverlässig die Infos der Auto Bild sind vermag ich allerdings nicht zu sagen. Gleichzeitig erweckt nämlich der Artikel den Anschein, dass es den 9,2″ Bildschirm im Skoda schon gibt. Und den gibt es doch auch erst ab dem nächsten Modelljahr, oder?

    Gruß
    Alex

  7. Hallo,

    kann ich den Kodiaq noch irgendwo ansehen?Egal wo in Deutschland oder Tschechien.
    Haben ihn noch nicht live gesehen und März 17 ist zu spät ,wegen Firmenwagenbestellung/Leasing usw.

    Danke.

  8. Hat der Skoda Kodiaq in der Active-Linie auch 2 Handschuhfächer?
    Auf den Bildern im Visualizer und dem Konfigurator sieht es so aus, als wenn es nur einen Öffner gibt, während es bei den anderen Ausstattungslinien 2 Öffner sind…

  9. Hallo,
    danke für die Info.War in Essen und hab mir die 3 mal angesehen.
    Gesamteindruck positiv,preislich machbar.Das Positive alles aufzuzählen,wäre zu viel des Guten,deshalb hier mal „nur“ das ,für mich,Negative:
    -Türverkleidungen/Griffe sowie die Mittelkonsole aus Hartplaste. Sieht nicht nur „billig“ aus,fäßt sich auch so an.Zieht den optisch hochwertig wirkenden Eindruck des Innenraum ganz schön nach unten.Selbst bei höherwertigen Ausstattungsvarianten (Glamour-Leder z.B.)bleibt das so.Wie es geht,sieht man im Superb……….
    -Armlehne zwischen den Vordersitzen vorhanden,jedoch ist darunter kein geschlossenes Fach,eher eine offene Ablage
    -Standheizung nur mit FB möglich,keine Einstellung über Display/Timer möglich,also jeden Früh drücken….sonst bleibt`s kalt
    -3.Sitzreihe eher nur für Mini`s,auch wenn die Maße etwas anderes sagen.Als Erwachsener schwierig…
    Das war`s auch schon,zumindest fällt mir grad nichts mehr ein.

    Noch ein Hinweis:Die Mädel`s bei Skoda am Stand sind nicht nur für die Optik,sie wurden geschult und das merkt man.Sehr gute Auskunft und Beratung.Vielen Dank dafür!!!

    Was mir keiner sagen konnte-oder wollte-ist der Unterschied zum später erscheinenden Kodiaq Scout.

    MfG

  10. Hallo Sebastian
    Es scheint breitere und schmalere Sitze zu geben.
    Sind die Standardsitze im Modell Style schmal oder breit?
    ist es richtig, dass es die elektrische Sitzverstellung nur bei STYLE gibt?

    Ich habe heute in Essen den Kodiaq besichtigt und bin sehr angetan; es ist rundherum gelungen und wertig. Die Sitze sind sehr variabel und komfortabel (Höhe und Neigung separat einstellbar). allerdings waren nur Modelle mit Voll-Leder ausgestellt.

  11. In der Preisliste, die ich in Essen bekommen habe, steht kein entsprechender Unterschied bzgl. des Handschuhfachs drin. Auch die Bilder im Konfigurator sehen für mich so aus, dass in allen drei Ausstattungslinien jeweils 2 Öffner dargestellt sind.

  12. Konkret suche ich die günstigste Möglichkeit, an die breiteren Sitze mit elektrischer Verstellung zu kommen.
    In diesem Bericht (und Video) sind die beiden Sitz-Varianten abgebildet: http://autorevue.at/autowelt/fahrbericht-skoda-kodiaq
    (Die breitere Rückenlehne ist beige als Alcantara, die Sitze mit schmalerer Rückenlehne sind grau/schwarz in Stoff:

    Laut Konfigurator gibt es die elektrische Verstellung nur bei STYLE (Serie) aber nicht als Option bei AMBITION. also muss ich Style wählen und es geht nur noch um das Material. Daher die Frage, ob die Stoffsitze bei Style auch automatisch breiter sind (wie bei den anderen Materialien).

Kommentar verfassen