Der neue Skoda Chef Bernhard Maier stellt auf seiner ersten großen Pressekonferenz das Konzept VisionS vor. Mit dem Start der SUV-Offensive ist dieser 01. März 2016 in Genf ein besonderer Tag für Skoda.

160301_Skoda_083059E

Das Konzeptfahrzeug zeigt, wie Skoda zukunftweisende Technik in seinen Fahrzeugen integrieren will. Nicht alles was möglich ist wird umgesetzt, sondern nur das was nützlich ist. Diese drei Punkte sind Maier dabei besonders wichtig:

  • Mobilität muss sauberer werden. Das Konzept ist mit einem Plugin-Hybridantrieb ausgestattet. Für 2019 kündigt Maier ein Serienfahrzeug mit diesem Antrieb an. Für 2020 ist das erste Elektrofahrzeug bei Skoda geplant.
  • Informationen müssen einfach verfügbar sein. Die richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Daher gibt es für Fahrer und Beifahrer und alle Passagiere ein eigenes Display
  • Autofahren muss sichere werden. Den aktuellen Weg der Assistenzsysteme setzt Skoda weiter fort.

160301_Skoda_083240A

Ein weiteres Thema ist die Konnektivität. Die Internetverbindung soll im Skoda schnell und einfach erfolgen. Mit der Integration von Mirrorlink, AndroidAuto und Apple CarPlay ist der Anfang gemacht. Maier kündigt weitere intelligente Lösungen an. Ein Beispiel dafür ist bereits im Showcar integriert: Jeder Sitzplatz hat eine Phonebox, die das Telefon mit dem Display verbindet und induktiv lädt.

Auch der Innenraum rückt wieder in den Fokus. Das Interieur ist mit den verwendeten Materialien und der Ergonomie noch weit Weg von der Serienreife. Es zeigt aber laut Maier den Anspruch, den Skoda in Zukunft an einen Innenraum stellt.

Direklink zum Video

Die Serienversion des großen SUV kündigt Maier für die zweite Jahreshälfte an.

Quelle: Skoda