FABIAQ – ein SUV Konzept auf Fabia Basis

Nächstes Jahr wird das große SUV-Jahr bei Skoda. Neben dem Kodiaq kommt der neue Yeti – und der wird größer als bisher. Damit schafft Skoda Platz für ein weiteres SUV unter dem Yeti.

Das Skoda auch kleinere Alternativen anbieten möchte, hat man bereits mit dem Rapid gezeigt. Da der Octavia immer größer wird, hat es sich der Rapid eine halbe Fahrzeugklasse darunter gemütlich gemacht. Und das recht erfolgreich.

Den frei gewordenen Platz unterhalb des gewachsenen Yeti könnte Skoda mit einem kleinen SUV füllen. Viele lieben den hohen Einstieg der Fahrzeuge, können sich aber mit den Dimensionen eines Yeti oder gar Kodiaq nicht anfreunden. Da ist eine kleine Version genau richtig.

Skoda Fabia SUV Polar 2018 2019

Die Illustration von Theophilus Chin zeigt wie ein solcher Skoda aussehen kann. Das Konzept orientiert sich der VisionS und dem neuen Kodiaq. Er nennt es FABIAQ, was ich ganz cool finde. Skoda könnte ihn Polar nennen. und schon 2019 auf den Markt kommen.

Wäre das was für euch?

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr ’83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

7 Gedanken zu „FABIAQ – ein SUV Konzept auf Fabia Basis“

  1. Nein

    Die keilförmigen Fenster des Kodiaq hier auf Fabia-Niveau zu verkleinern lässt sie für mein Empfinden wie Schießscharten wirken – gefällt mir gar nicht. Und die Räder wirken in den Radhäusern irgendwie verloren. Genauso dürfte auch die Leuchteneinheit vorne als Ganzes und nicht in dieser zerklüfteten Teilung auftreten – da ist die aktuelle Fabianase stimmiger

    Hoffe dass der Konkurrent für Mokka und Co ein eigenständigeres Design bekommt als die Wiederholung des VisionS und Kodiaq, wobei die Betonung von Ecken und Kanten gerne bleiben darf, denn rundgelutschte Autos gibt es schon viel zu viele. Eigentlich wäre ein verkleinerter Tiguan mit steilerem Heck und Seitenfenster genau das Richtige

  2. Kleiner SUV mit Allrad wäre bei SKODA schon lange ein Bedarf, oder wollen wir den Markt noch lange den Japanern und Koreaner überlassen. Preislich sollte sich das zwischen 12’000.- und max. 18’000.- bewegen.

  3. Wie wäre es mit einem Nachfolger für den Roomster? SUV ob groß oder klein gibt es genügend. Ein praktisches Familienauto als Kangoo oder Berlingo wäre etwas feines.

  4. Hallo, bei dem hier gezeichneten FabiaQ handelt es sich um einen Seat Ateca nur mit anderen Lampen. Der Ateka wird bei Skoda gefertigt. Das macht der VW Konzern gern und viel . Toledo – Rapid, UP – MII – Citigo. Der alte Audi A4 tauchte leicht verändert als Seat Exeo wieder auf usw.

Kommentar verfassen