Octavia RS TDI 4×4 DSG ab Oktober auch in Deutschland bestellbar

Anfang der Woche habt ihr hier über den RS 4×4 aus der Schweiz gelesen. Wie erwartet kündigt Skoda den Octavia RS TDI DSG 4×4 nun für Deutschland an. Ab Mitte Oktober ist die neue Variante für den Octavia RS bestellbar.

Der Vertriebsvorstand Werner Eichhorn freut sich auf die Option:

„Mit dem ersten allradgetriebenen ŠKODA Octavia RS erweitern wir unser RS-Angebot um eine weitere, hochattraktive Variante und unterstreichen unsere Kompetenz in Sachen Allradtechnik. Der Octavia RS kommt super an, die Verkäufe übertreffen unsere Erwartungen. Die 4×4-Variante wird den Erfolg des Modells weiter vorantreiben“

In den letzten beiden Jahren hat Skoda rund 58.000 Octavia III RS verkauft. Im Vergleich dazu konnte man zwischen 2000 und 2013 „nur“ knapp über 100.000 Octavia RS absetzen. Der in kürze verfügbare RS 4×4 macht den Bestseller noch attraktiver.

Skoda Octavia RS

Octavia RS 2,0 TDI DSG 4×4 135 kW (184 PS)
kombiniert 4,9 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 129 g/km

Octavia Combi RS 2,0 TDI DSG 4×4 135 kW (184 PS)
kombiniert 4,9 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 129 g/km


Beitrag veröffentlicht

in

,

von

Schlagwörter:

Kommentare

27 Antworten zu „Octavia RS TDI 4×4 DSG ab Oktober auch in Deutschland bestellbar“

  1. Avatar von Bernhard
    Bernhard

    Scout ist kaum ein Option da mit bißchen Ausstattung leicht über 40.000€ serienmäßig nicht mal mehr Xenonscheiwerfer

  2. Avatar von Bernhard
    Bernhard

    Scout ist kaum eine Option da mit bißchen Ausstattung leicht über 40.000€

  3. Avatar von Jeypee

    Und er ist im Konfigurator von Skoda verfügbar. Preis wie o.g.

  4. Avatar von Jeypee

    Im Konfigurator von Autohaus24 ist er bereits drin.
    UVP: 34.890,- €

  5. Avatar von DonSkoda
    DonSkoda

    Octavia RS 4×4 DSG ab heute bestellbar!

    1. Avatar von Helge Militz
      Helge Militz

      Im Konfigurator ist davon aber noch nichts zu sehen

      1. Avatar von DonSkoda
        DonSkoda

        Ab nächster Woche…

  6. Avatar von Helge Militz
    Helge Militz

    Hab mal die Skoda-Hotline angerufen. Mein Gesprächspartner wusste von nichts, hat sich dann aber schlau gemacht und mir mitgeteilt, das es wohl auf Ende Okt. oder Anfang Nov. hinausläuft mit der Markteinführung.
    Warten wir’s mal ab.

  7. Avatar von Marc
    Marc

    Hab heute was von zweiter Novemberwoche gelesen… Quelle aber nicht verlässlich da auch aus einem Forum.

  8. Avatar von Helge Militz
    Helge Militz

    Moin,

    Gibt’s schon Infos zum Verkaufsstart Octavia RS 4×4 DSG Tdi?
    Es ist ja schon Mitte Oktober aber außer der Ankündigung zu diesem Termin, ist noch nichts passiert.

    1. Avatar von Sebastian Koch

      Nein, noch keine Infos zum Bestellstart. Der Oktober hat ja noch ein paar Tage 😉

      1. Avatar von Karsten
        Karsten

        So, heute ist der 30. Oktober. Das mit dem Bestellstart im Oktober hat sich dann wohl erledigt. Wieder eine Ankündigung die SAD nicht halten konnte …

        Und selbst wenn der RS 4×4 heute noch zur Bestellung freigegeben werden sollte, bleibe ich bei meiner Aussage!

  9. Avatar von RonnyL
    RonnyL

    So, habe gerade den Octavia RS TDI 4×4 DSG im dt. Skoda Konfigurator entdeckt. Leider noch ohne Preise für die Motorisierung und sämtliche Optionen / Zusatzausstattungen. Mal abwarten, kann ja nicht mehr lange dauern ….

  10. Avatar von Andy
    Andy

    Maßnahmen sind schon bekannt…1.4 und 1.6 Austausch der Hochdruck pumpe eventuell Software, 2.0 Software Anpassung.VW der böse der…ist das alles nicht komisch…kurz nachdem bekannt wurde das Vw der größte Automobilkonzern der Welt ist, kommt man ausgerechnet in den USA drauf (wo all die großen sitzen GM,Toyota usw) das VW betrogen hat.Und der Rest???
    Jetzt haben die anderen genug Zeit, um alles zu vertuschen.
    Bald müssen wir alle laufen oder das Fahrrad nehmen, oder man hat noch nen Old-oder Jungtimer in der Garage stehen.Das reicht jetzt aber.
    Mehr sollte glaube ich nicht gesagt werden, in einem Forum wo es um den RS als 4×4 geht.

    1. Avatar von Peter Uhrli
      Peter Uhrli

      Hoffentlich krepieren da nicht die Motoren nicht wieder reihenweise, wenn bei dem überhasteten Herumdoktern etwas übersehen wurde. Empfehle daher sich dumm zu stellen und gar nichts machen zu lassen, solange die normalen derzeitig gültigen Abgastests eingehalten werden und der Motor zufriedenstelllend läuft und nicht eine gerichtliche Aufforderung von staatlicher Stelle kommt. Never change a runnig system.

  11. Avatar von Tom
    Tom

    Welche Autos sind den bei Skoda vom Skandal betroffen?

    1. Avatar von Sebastian Koch

      Das beantwortet die Volkswagen Konzern Pressestelle, wenn eine Aussage getroffen werden kann

    2. Avatar von Petr
      Petr

      Eigentlich alle, die gleiche 2.0 TDi eingebaut gehabt haben. D.h. mind. jeweilige Octavias, Superbs, Yetis. Dem hiesigen Press zufolge seien weltweit 1,2 Mio Autos rückzuruffen. Die Kosten solle VW tragen. Meinem Erachtens nach ist hier Škoda ja gar nicht schuld, da diese motoren werden zentral entwickelt durch VW und an die Tochtermarke bloß als Kaufteil geliefert. Škoda modifiziert die nicht.

      1. Avatar von Tom
        Tom

        Was wird dann bei der rückhol Aktion eigentlich gemacht?
        Wird das Auto dann gedrosselt oder sonnst irgendwie Leistungs ärmer gemacht oder bleibt das Fahrverhalten das gleiche?

        LG

        1. Avatar von Petr
          Petr

          Das weiss genau noch keiner, konkrette Massnahmen sollen im Oktober vorgestellt werden. Man spekuliert, dass nur Motor-ECU umprogramiert wird ohnen physischen Angriff ins Triebwerk.

    3. Avatar von Peter Uhrli
      Peter Uhrli

      In der Schweiz dürfen ab 5. October keine Dieselfahrzeuge des VW Konzerns mehr zum öffentlichen Verkehr zugelassen werden. Seat Österreich hat bereits die Ausliefernung und die Bestellung von Dieselfahrzeugen gestoppt.

  12. Avatar von Lars Schmieder
    Lars Schmieder

    Schade Skoda, wieder giebt es nur den Diesel mit Allrad und nur mit dem nervigen DSG, Oci Scout lässt grüßen. Wo bleibt denn eigentlich ein Octavia mit Benzinmotor, Allrad und 6-Gang Handschaltung? Gab es doch beim Vorgänger auch.

    1. Avatar von E. Salzmann
      E. Salzmann

      Ein neuer sparsamer Benzinfünftaktturbomotor kommt aktuell zuerst bei Audi im neuen A4 – irgendwann dann darf aufgrund der hierarchischen Struktur im Konzern auch einmal Skoda nachbauen.

    2. Avatar von Skodine
      Skodine

      Ich den Diesel auch lieber mit Handschaltung. Wieso ist der 4×4 Antrieb nur mit DSG verfügbar? Traut man den Kunden nicht mehr zu ein Fahrzeug ohne DSG fahren zu können?

  13. Avatar von Karsten
    Karsten

    Das dürfte wohl für Herrn Eichhorn eine der letzten Stellungnahmen als Skoda-Vertriebsvorstand sein, da er nach Medienberichten zu kurzfristig zu Audi wechseln wird.
    http://www.auto-reporter.net/articles/10291

  14. Avatar von rony stokart
    rony stokart

    Ein sauberes Fahrzeug? Herrn Winterkorn grüsst seine Kunden… Glaubt jemand diese lügner und betrüger noch?
    Schade für Hernn Koch.

  15. Avatar von Maxi Millian
    Maxi Millian

    Dank Diesel ein sauberes Fahrzeug und dank tiefergelegtem Sportfahrwerk und Allrad ideal für die großteils unbefestigten Straßen Ostdeutschlands

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.