Rapid Modelljahr 2017

Im letzten Jahr wurde der Rapid massiv überarbeitet, indem Skoda das Fahrzeug auf die moderne Fabia-Basis gehoben hat. Erwartungsgemäß fallen die Änderungen zum Modelljahr 2017 moderat aus. Für nächstes Jahr stehen wieder größere Veränderungen an.

Die spektakulärste Neuerung ist die Einführung des Rapid Limousine Monte Carlo. Das sporliche Außendesign sowie die Sportsitze im bekannten Monte Carlo-Stil werten die Limousine deutlich auf.

Skoda Rapid Monte Carlo Modelljahr 2017

Wer eine Limousine mit sportlicher Optik sucht, trifft hier die richtige Entscheidung. Und wer bisher kein Fan der Limousine ist, den kann auch die Rapid Limousine Monte Carlo nicht vom Gegenteil überzeugen.

Das Sondermodell Emotion Plus des Rapid Spaceback bekommt eine leichte Änderung. Die neue 17″ Serienfelge hört auf den Namen „Blade“, ist schwarz glanzgedreht und sieht so aus:

Rapid Emotion Plus mit 17 Zoll Blade

Und wo wir gerade bei Felgen sind: Die 17″ Leichtmetallfelgen Ray sind ab sofort eine Option in der Style Ausstattung.

Rapid Style Ray 17

Eine weitere neue Option ist die Rückfahrkamera mit Reinigungsdüse. Die klare Sicht nach hinten bietet Skoda ab Ambition an und setzt eine Freispreicheinrichtung, Bolero oder Amundsen voraus.

Skoda bietet für das Navigationgerät Amundsen nun endlich lebenslange Kartenupdates an. Unverständlich, dass dieser Service so lange gebraucht hat. Anbieter mobiler Navigationsgeräte waren in der Beziehung jahrelang deutlich cleverer. Aber besser spät als nie.

Für mehr Eleganz sollen die Chromzierleisten an den Seitenfenstern sorgen. Wem es gefällt, der kann diese für 110 € vorzugsweise bei dunklen Fahrzeugen hinzu buchen.

Zierleisten Rapid

Die Geschwindigkeitsregelanlage wurde gepimpt und verfügt nun über einen Speedlimiter. Das System sorgt dafür, dass eine zuvor eingestellte Geschwindigkeit nicht überschritten wird.

Wer es noch gemütlicher im Innenraum mag, bucht sich die Leder-Stoff-Ausstattung hinzu. Je nach Geschmack in schwarz oder Beige für Ambition (850 €) und Style (660€).

Leder Stoff Sitze Rapid 2017

Ab Ambition kommt Superb-Feeling auf. Wie beim Skoda Flaggschiff ist nun auch im Rapid eine Regenschirmablage mit Schirm serienmäßig. Anstatt in der Tür versteckt sich dieser unter dem Beifahrersitz. Das sind die Simply Clever Features, die wir so an Skoda lieben – oder?

Regenschirmfach

Ausserdem sind alle Fahrzeuge mit LED-Tagfahrlicht grundsätzlich mit LED-Kennzeichenbeleuchtung ausgerüstet.

Soweit die kleinen, guten Verbesserungen im Rapid Bereich. Im nächsten Jahr bekommt der Rapid ein neues Gesicht. Für das Modelljahr 2018 steht ein Rapid Facelift an.

Alle Änderungen findet ihr im Konfigurator und der aktuellen Preisliste.

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr ’83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

10 Gedanken zu „Rapid Modelljahr 2017“

  1. Das beste wäre es gewesen, den Rapid bei der Modellpflege einfach sterben zu lassen. Keiner braucht ihn wirklich. Die Bedürfnisse werden durch den Fabia Combi bzw den Octavia eigentlich voll abgedeckt. Bei uns in Österreich ersticken die Händler an ihren Rapid aber auch Octavia Tageszulassungen, weil der Kunde so ein Auto gar nicht will, während ein gebrauchter Roomster als Greenline Diesel mit 75PS beispielsweise weggeht wie die warmen Semmeln.

  2. Das wäre nicht das Beste gewesen! Erstmal gab es beim Rapid noch gar keine Modellpflege (Facelift), sondern nur kleinere Detailverbesserungen und ein paar neue Ausstattungsoptionen. Das eigentliche Facelift steht wie oben beschrieben erst im Mai 2017 an.

    Ich brauche den Rapid Spaceback als mein nächstes Familienauto! Dabei kommt es mir nämlich nicht mehr auf einen sehr großen Kofferraum an, sondern eher auf die im Vergleich zum Fabia größere Beinfreiheit auf der Rückbank für meine demnächst 7-jährige Tochter. Der Roomster war sicherlich auch ein schönes Familienauto, aber das eigenwillige Design geht weder bei mir und erst recht nicht bei meiner Frau durch.Außerdem hat der Rapid Spaceback für eine Schräghecklimousine immer noch einen der größten Kofferräume seiner Klasse.

    Ein Diesel kommt bei uns übrigens auch nicht mehr in Frage. Da teile ich die Meinung von VW-Cheg Müller, der jetzt laut über das Ende des Diesels nachdenkt.

  3. Rapid Monte Carlo, wieder ein Auto der Skoda Baureihen bei dem man keine Anhängerkupplung bestellen geschweige denn anbauen kann da keine Anhängelast eingetragen ist. Aber einen Fahrradträger für die Anhängerkupplung kann man laut Preisliste mitbestellen. Was das soll ist mir schleierhaft.

  4. Ein Monte Carlo mit Anhängerkupplung? Erst einmal eine blöde Kombination (finde ich) – wie sieht das denn aus? Dann gibt es vor allem das Problem des Diffusors..

    Für mich absolut nachvollziehbar…

  5. Der Diffuser ist nichts anderes wie eine optisch veränderte Stosstange. Eine abnehmbare Anhängerkupplung wird mit einem Deckel veschlossen wenn sie nicht montiert ist. So fällt das ganze nur auf wenn man in einen Meter Abstand dahinter steht.
    Meine Fahrader würde ich schon gerne auf einen Anhängerkupplungsträger mitnehmen und nicht auf dem Dach. Wie sieht das denn aus( find ich ). denke man an die erleichterte Montage der Fahräder und der Luftwiderstand und und..
    Außerdem gilt das mit der nicht vorhandenen Anhängelasten auch für andere Modelle (Scout zb.)

  6. noch blöder ist ein „sportliches“ Auto ohne Leistung
    … sowas ist für mich nicht nachvollziehbar

    bei 192 PS und manuellem 6-Gang Getriebe würde ich dem Monte Carlo auch mit Anhängerkupplung bestellen 🙂

  7. Sie sollten zwingend beide Autos an einem Tag Probe fahren. Im Leben würde ich mir keinen Fabia Kombi anschaffen nachdem ich den Rapid Probe gefahren bin.
    In DE kann ich sagen das die Rapid bei den einschlägigen Händlern bis jetzt so gut verkauft wurden das man gespannt auf die neuen Lieferungen wartet. So wie auch wir.
    Was auch immer jemand zum Roomster treibt ist mir genau so unverständlich wie der Schritt zum Yeti. Aber jedem das seine.

  8. Der Rapid ist auf Platz zwei der meistverkaufen Skoda hier in Deutschland!
    Aber es stimmt, bevor Fabia Kombi, den Rapid Kombi.

    War auch am überlegen ob der Monte Carlo, geworden ist es am ende der Scoutline. Ich hoffe die beeilen sich 😉

Kommentar verfassen