Fabia Combi Cool Edition

Skoda bietet endlich auch den Fabia Combi als Sondermodell Cool Edition an. In diesem Artikel schauen wir uns das Modell einmal genauer an.

Der Cool Edition richtet sich schon immer an den zweckmäßigen Skoda Fahrer. Der günstige Einstiegspreis und die ordentlich Einstiegsausstattung machen das Sondermodell schon seit Jahren attraktiv.

Basierend auf der Active Ausstattung bietet das Sondermodell

  • Klimaanlage
  • Musiksystem Swing mit 5 Zoll Display
  • Surround Soundsystem
  • Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung

serienmäßig.

Die Sonderausstattungen

Der Fabia Combi lässt sich noch mit einigen Sonderausstattungen aufrüsten. Die Auswahl ist allerdings deutlich eingeschränkt. Das seid ihr aber von anderen Sondermodellen schon gewohnt. Werfen wir mal einen genauen Blick auf die Möglichkeiten.

Ausstattungspaket ENJOY

Die empfehlenswerten Parksensoren und Alufelgen gibt es in einem optionalen Paket. Hinter der Bezeichnung „ENJOY“ für 480 Euro verstecken sich die

  • Parksensoren hinten sowie
  • 16″-Leichtmetallfelgen Rock mit 215/45 R16 Bereifung

Die Standardbereifung ist 185/60 R15 auf Stahlfelgen. Wählt das Paket dazu, wenn ihr Wert auf die Optik legt und dringend die Parksensoren benötigt. Soll das Fahrzeug nur funktional sein, gebt ihr die 480 Euro besser für was anderes aus.

Ausstattungspaket Ablage (55 Euro)

Ihr erhaltet einen Universalhalter für Multimedia-Geräte wie z.B. Smartphones oder MP3-Player (anstelle des Aschenbechers). Größerer Mobiltelefone passen hier aber nicht rein. Mit einem iPhone 6 Plus könnt ihr es vergessen. Großartig ist der Abfalleimer für die Innentür. Nutze ich sehr häufig und hält den Innenraum sauber. Die flexible Korbhalterung im Kofferraum und ein Gepäcknetzprogramm sind „nice to have“.

Nebelscheinwerfer (190 Euro)

Wer einmal morgens im Nebel über die Landstraße auf die Arbeit gefahren ist, weiß die Zusatzscheinwerfer zu schätzen. Ausserdem sieht der Fabia damit besser aus. Wer nur in der Stadt unterwegs ist, braucht die Option nicht. Ansonsten sind die Nebelscheinwerfer immer eine gute Wahl.

Rücksitzbank 60 / 40 geteilt umlegbar (140 Euro)

Ihr habt mal wieder ein zu langes Regal im Möbelhaus gekauft. Rücksitzbank umlegen ist jetzt angesagt. Alleine oder zu zweit ist das kein Problem. Spannend wird es wenn die Rücksitzbank belegt ist. Häufig durch den Nachwuchsfahrer in seinem Kindersitz. Kommt das bei euch vor, wählt die teilbare Rücksitzbank. Ihr wollt nicht auf dem IKEA Parkplatz diskutieren, warum ihr bei dieser Option gespart habt.

Höheneinstellbarer Fahrersitz (90 Euro)

Ihr steigt in den Fabia ein und irgendwas fühlt sich falsch an. Vielleicht ist der Sitz etwas niedrig. Also greift ihr neben den Sitz zum Einstellhebel und stellt ihn einfach ein wenig höher. Alles ist perfekt. Wenn ihr aber ins leere greift habt ihr Mist gebaut! Diese Option ist ein muss.

Elektrische Fensterheber vorn inkl. Einklemmschutz sowie elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel (390 Euro)

Echte Skoda Experte erkennen diese Option daran, dass die Außenspiegel und Türgriffe außen in Wagenfarbe lackiert sind. Ich halte das Paket für sinnvoll, auch wenn es ein paar Euro zu teuer ist. Gerade die beheizbaren Außenspiegel sorgen für klare Sicht nach hinten und erhöhen damit die Sicherheit. Wer schonmal auf der Autobahn in einen beschlagenen Außenspiegel geblickt hat weiß wovon ich rede.

Fahrradhalterung für den Innenraum (190 Euro)

Wer sein Fahrrad geschützt im Innenraum transportieren will findet hier eine ideale Lösung. Achtung, clever sein und direkt mitbestellen. Wenn ihr den Halter später im Zubehör kauft, legt ihr 319,- Euro auf den Tisch.

Variabler Ladeboden im Kofferraum (140 Euro)

Er vereinfacht das Leben nach dem Einkauf der Getränke enorm. Durch die ebene Ladefläche müssen die Kisten nicht mehr über eine Ladekante gehoben werden. Euer Rücken wird es euch danken. Wenn ihr dennoch die komplette Ladefläche benötigt, legt ihr den Ladeboden einfach Flach auf den Kofferraumboden. Oder nehmt ihn komplett raus.

Anhängerkupplung, abnehmbar und abschließbar (550 Euro)

Ihr könnt mit dem Fabia Combi 800 kg bis 1.100 kg ziehen. Die Anhängelast ist abhängig von der Motorisierung. Die 50 kg Stützlast reichen für zwei Fahrräder und einen Fahrradträger aus. Nur bei E-Bikes wird es knapp.

Stahlreserverad (95 Euro)

Das ewig junge Thema 🙂 Ohne diese Option befindet sich ein Reifenmobilitätsset bestehend aus Reifenpannenspray und Kompressor im Kofferraum. Dafür habt ihr noch ein großes Ablagefach. Nur wenn ihr das Reserverad wählt, gibt es den Wagenheber und Radschraubenschlüssel dazu. Ich würde darauf verzichten und lieber das hier zubuchen:

Telefonfreisprecheinrichtung Bluetooth (110 Euro)

Eine sehr preiswerte Möglichkeit an eine integrierte Freisprecheinrichtung zu kommen. Steigert den Komfort beim telefonieren und unterstützt Bluetooth Streaming. Die Musik kann ohne Kabelverbindung abgespielt und über das Display gesteuert werden.

Motoren und Preise

  • 1,0 MPI 55 kW (75 PS) 13.940 Euro
  • 1,2 TSI 66 kW (90 PS) 15.190 Euro
  • 1,4 TDI 66 kW (90 PS) 17.390 Euro

Mit 55 kW ist der Fabia Combi ein guter Zweitwagen, der schon mal was transportieren darf. Mit vier Personen und vollem Kofferraum zwingt ihr den Motor natürlich in die Knie. Ich empfehle die 1.250 Euro mehr in die Hand zu nehmen und zum 66 kW zu greifen. Verbrauchsunterschiede gibt es auch im Realbetrieb keine. Und der Fabia Combi hat deutlich mehr Zug.

Solltet ihr viele Kilometer runter reißen, kommt natürlich nur der Diesel in Frage.

Fazit

Der Fabia Combi Cool Edition wird seine Freunde finden. Das Sondermodell bietet viel Auto fürs Geld. Wenn das Fahrzeug nur seinen Zweck erfüllen soll, könnt ihr bedenkenlos zuschlagen. Wenn es etwas schicker sein darf, ist der Fabia Combi Red & Grey vielleicht was für euch. Den sehen wir uns morgen einmal genauer an.

Weitere Informationen zum Fabia Combi Cool Edition gibt es auf der Sonderseite auf Skoda.de und im Konfiguratior.

Fabia Combi Cool Edition 1,0 MPI 55 kW (75 PS)
innerorts 5,8 – 5,7 l/100km, außerorts 4,2 – 4,1 l/100km, kombiniert 4,8 – 4,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 109 – 107 g/km, CO2-Effizienzklasse C – B

Fabia Combi Cool Edition 1,2 TSI 66 kW (90 PS)
innerorts 6,0 – 5,9 l/100km, außerorts 4,0 – 3,9 l/100km, kombiniert 4,7 – 4,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 107 – 105 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Fabia Combi Cool Edition 1,4 TDI 66 kW (90 PS)
innerorts 4,2 – 4,0 l/100km, außerorts 3,4 – 3,1 l/100km, kombiniert 3,6 – 3,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 94 – 89 g/km, CO2-Effizienzklasse A – A+

Fotos: Skoda

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

Ein Gedanke zu „Fabia Combi Cool Edition“

  1. Sehr schön, wobei es beim Roten auch so aussieht als hätte er das „Sportfahrwerk“.
    Leider bleibt selbst ein Fabia ein Träumchen für einen Normalverdiener aus dem Osten der seine Großmutter nicht verkaufen möchte…

Kommentar verfassen