Superb III Scheinwerfer gelangt an die Öffentlichkeit

Vom neuen Octavia III über den Fabia III bis hin zum neuen Superb III überlässt Skoda bei den Produktvorstellungen nichts dem Zufall. Die Enthüllung der Fahrzeuge wird  dank einer verschwiegenen Zuliefererkette genussvoll über Wochen hinweg zelebriert. Handfeste Neuigkeiten zu den Modellen gelangen kontrolliert und in homöopathischen Dosen an die Öffentlichkeit.

Da passt der letzte Woche veröffentlichte autoforum.cz Artikel mit einem Superb III Scheinwerfer nicht so recht ins Bild. Das riecht nach eine gewollten „Enthüllung“. Die Art und Weise wie versucht wird einen Hype zu kreieren finde ich etwas befremdlich. Der neue Superb wird geil und das Interesse am Fahrzeug ist riesig. Da braucht es keine selbstgemachten Erlkönigbilder und angebliche „Leaks“ eines Scheinwerfer um das Interesse hoch zu halten. Aber vielleicht gehört das heutzutage einfach dazu.

Zurück zum eigentlichen Thema. Der Scheinwerfer gehört zweifellos zum neuen Superb, denn Skoda wird schon nicht das falsche Paket an die Redaktion senden…

2016-Skoda-Superb-headlight-leaked
via autoforum.cz

Auf dem Foto und der offiziellen Skizze erkennt man, dass der neue Superb III einen LED-Streifen unterhalb des Hauptscheinwerfers hat. Anders als beim Octavia macht das Tagfahrlicht an der Seite noch einen Knick nach oben. So lässt sich der neue Superb schon von weitem ganz einfach vom aktuellen Octavia unterscheiden. Vermutlich wird dieses LED-Tagfahrlicht nur in Verbindung mit Xenon angeboten, so wie es zur Zeit beim Octavia der Fall ist.

2015-skoda-superb-first-official-rendering-revealed_3
Skizze: Skoda

Laut dem Datenblatt plant Skoda vier Jahre mit dem neuen Superb III. Mitte 2019 wird es ein Facelift geben und die Scheinwerfer voraussichtlich einer kleinen Veränderung unterzogen. Die Rückfahrscheinwerfer kommen im typischen C-Design und einem weiteren LED-Band im Tagfahrlichtmodus.

002-2015-Skoda-Superb-Heck-Leuchten-Rück-Tail-Light-Lamp-spy-secret-top-black-halogen-led-autofilou
via autoforum.cz

Im Februar 2015 wird endlich der dazugehörige Rest enthüllt.

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

9 Gedanken zu „Superb III Scheinwerfer gelangt an die Öffentlichkeit“

    1. LED wäre wünschenswert, aber Skoda muss sich da leider hinter Audi und VW anstellen. Vielleicht beim Facelift oder Superb IV.

  1. Wie sieht es mit LED-Scheinwerfer aus? Als Topmodell von Skoda und um auf dem Markt mitzuhalten sollten definitiv solche Scheinwerfer vom neusten Stand der Technik her! Peinlich falls sie sowas nicht im Angebot haben, sogar Seat hat das… Wäre ziemlich enttäuschend.

    1. Seat darf das! Skoda bisher nicht! Seat darf sogar beim Toledo (wird zusammen mit dem Rapid auf einem Band gefertigt) LED-Scheinwerfer anbieten. Warum das so ist, kann sich jeder denken …

        1. Skoda wird ja nicht gehindert, aber eben nicht so stark gefördert wie Seat! Die haben es erheblich nötiger, ihre Verkäufe anzukurbeln, da sie sonst schon längst vom Markt verschwunden wären. Darum gibt es beim Seat Leon Voll-LED-Scheinwerfer oder im Ibiza einen TSI mit Zylinderabschaltung oder Alcantara-Sitze im Toledo.

          Bei Skoda läuft es dagegen sehr viel besser, für manchen bei VW wohl auch zu gut.

        2. Warum geht Ihr eigentlich alle davon aus, dass es KEIN LED-Licht im neuen Superb geben wird – nur, weil man einen Xenon-Scheinwerfer gefunden hat?!

Kommentar verfassen