Restwertriese: Kleiner Citigo ganz groß

Nach einer aktuellen Studie von Focus und Bähr & Fess Forecast hat der Skoda Citigo den geringsten Wertverlust aller Neufahrzeuge. In der Studie vergleicht man die Differenz zwischen Listenpreis und den voraussichtlichen Händlerverkaufspreis in vier Jahren.

In der Kategorie „Mini“ ist der Citigo in der dreitürigen Basisversion mit einem Wertverlust von 4.089,- Euro (54%) der Wertstabilste. Damit steht der kleine Skoda beim Werterhalt in Prozent vor seinem deutschen Bruder up! und in Euro vor seinem spanischen Bruder Mii. Und in der Gesamtbetrachtung über alle Fahrzeugkategorien hinweg steht der Citigo in Euro und Prozent an der Spitze.

Wer seinen Citigo also in der nackten Ausstattung kauft und vier Jahre fährt hat den geringsten Verlust. Dafür gibt es in der angegebenen Ausstattung weder ein Radio noch eine Klimaanlage. Daran sieht man schon, wie theoretisch die Studie ist. Wenn man mit den Daten von heute schon den Restwert in vier Jahren bestimmt, muss man das Ergebnis mit gesunder Vorsicht genießen. Dennoch ist es ein guter Richtwert und in der Regel passt die Restwertprognose bei Skoda ganz gut.

Ein hoher Restwert hat aber schon heute positive Auswirkungen auf die Geldbörse . Denn das bedeutet eine geringe monatliche Rate beim Leasing oder AutoCredit.


Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,9-3,6, außerorts: 4,0-2,5, kombiniert: 4,7-2,9. CO2-Emission, kombiniert: 108,0-79,0 g/km, Effizienzklassen: A+ – C (gemäß VO (EG) Nr.715/2007).

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

4 Gedanken zu „Restwertriese: Kleiner Citigo ganz groß“

  1. Hallo Herr Koch, wann gibt es endlich mal für den Oktavia RS mal eine Farbe zum Bsp. Lavagrau Perlefekt. ( Audi Farbe ) oder dunkles Anthrazit.

Kommentar verfassen