Am 11.11.2019 um 19 Uhr zeigt Skoda endlich den neuen Octavia. Das Event könnt ihr hier verfolgen:

Die ersten Detailbilder sind bereits im Netz aufgetaucht. Der Octavia ist „scharf gezeichnet“, wie uns der Designer mit Sicherheit erklären wird. Mir gefällt die Linienführung. Und die Position des Head-Up-Displays auf dem dritten Bild.

Auch die elegante Limousine wird für den großen Abend vorbereitet:

Die größten Änderungen gibt es im Innenraum. Und auch davon gibt es schon einige Fotos:

Dabei fällt vor allem das Zwei-Speichen-Lenkrad mit vielen Tasten auf. Während Skoda die Knöpfe am Navi und in der Mittelkonsole einspart, wandern diese ins Lenkrad. Gut, hier habt ihr auch den besten Zugriff auf die Bedienelemente. Wie Bedienfreundlich das wird, sehen wir spätestens bei der ersten Probefahrt.

Der DSG- Schalthebel verschwindet. Nennt sich „Shift-by-Wire“ und ist nur noch eine kleine Wippe. Damit wählt ihr zukünftig die Fahrstufen aus. Wer also bisher seinen Handgelenk locker auf dem DSG-Hebel abgelegt hat, greift nun ins leere.

Der neue Octavia wird optional die Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer aus dem Superb Facelift bekommen. Die flacheren Frontscheinwerfer sowie die Heckleuchten nutzen moderne LED-Technik. Damit könnt ihr immer bequem mit Fernlicht fahren, ohne dabei andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Über die Kamera an der Frontscheibe erkennt die intelligente Technologie entgegenkommenden und vorausfahrenden Verkehr sowie reflektierende Personen und Objekte. Zusätzlich wird der Octavia über dynamische Blinker verfügen.

Der vermummte Octavia wurde bereits getestet, unter anderem von den Autobild.

Sollten noch weitere Infos/Bilder bis zur Premiere auftauchen, wird dieser Artikel aktualisiert.