Der neue Fabia III bekommt vier Benziner und drei Dieselmotoren der MQB-Technologie. Alle Motoren erfüllen die Euro 6 Abgasnorm.  Das hat Skoda heute offiziell bestätigt.

Als Benziner gibt es 1,0 MPI-Dreizylinder und 1,2 TSI-Vierzyliner zwischen 44 kw (60 PS) und 81 kW (110 PS). Weitere Angaben macht Skoda noch nicht, aber mit einem Blick auf den Polo ergibt sich folgendes Line Up:

  • 1,0 MPI 44 kW (60 PS)
  • 1,0 MPI 55 kW (75 PS)
  • 1,2 TSI 66 kW (90 PS)
  • 1,2 TSI 81 kW (110 PS)

Der Hubraum der Dieselmotoren wurde auf 1,4 Liter reduziert. Skoda gibt einen Leistungsbereich zwischen 55 kW und 77 kW an. Hier lohnt sich auch wieder ein Blick rüber zum Mutterkonzern, denn daraus lässt sich folgende Motorpalette ableiten.

  • 1,4 TDI 55 kW (75 PS)
  • 1,4 TDI 66 kW (90 PS)
  • 1,4 TDI 77 kW (105 PS)

Alle Motoren haben serienmäßig ein Start-Stopp-System und eine Bremsenergierückgewinnung. Es wird auch wieder DSG-Getriebe geben, voraussichtlich im stärksten Benziner.

Der Fabia III wiegt mit 1,0 MPI-Motor nur 980 kg, er hat also 65 kg abgespeckt. Eine Gewichtsabnahme bei gleichzeitiger Vergrößerung des Fahrzeugs konnten wir  schon beim Octavia III beobachten. Diese Diät ist dem MQB zu verdanken und hat natürlich positive Auswirkungen auf den Verbrauch. Der soll bis zu 17 Prozent im Vergleich zum Vorgänger sinken. Sparsamster Fabia wird der GreenLine. Er kommt Ende 2015 und erreicht Verbrauchswerte von 3,1 l/100 km und eine CO2-Emission von nur 82 g/km.

Wenig überraschendes, aber ich bin zufrieden mit der Motorpalette. Eure Meinung?