In der ams gibt es ein lesenswertes Interview mit Skoda Chef Vahland und eine überraschende Aussage: Der Roomster wird – wenn überhaupt – nur mit einem Produktionspartner erneuert. Bisher war ich der Auffassung, der Roomster kommt nächstes Jahr neu. Das der Roomster nun komplett aus dem Programm fliegen könnte kommt für mich unerwartet.

Die Frage nach einem neuen Roomster beantwortet Vahland so:

„Der Roomster fährt in einem Segment, das es so nur in Europa gibt, außerdem sinkt die Nachfrage. Wenn wir den Roomster erneuern, dann wahrscheinlich nur gemeinsam mit einem Partner, denn alleine ist das Volumen zu gering. Eine Entscheidung dazu gibt es aber noch nicht. Aktuell haben andere Fahrzeuge Priorität.“

Als Partner für eine gemeinsame Produktion kommt aus meiner Sicht nur der Konzernpartner Seat in Frage. Die Zielgruppe ist ähnlich und die Spanier könnten einen Roomster gut gebrauchen. Spätestens 2014 wird Skoda darüber entscheiden, ob der Roomster eine Zukunft hat.