Skoda fehlt bisher ein richtig, richtig großes Familienfahrzeug. Der Octavia und erst recht der Superb bieten neben einem großen Kofferraum auch genügend Platz auf der hinteren Sitzreihe. Selbst Fabia und Roomster sind für Kleinfamilien perfekt. Um allerdings eine Großfamilie mit Leuten und Gepäck ohne Ende zu transportieren, dafür fehlt Skoda derzeit einfach das Fahrzeug. Bisher bietet VW dafür den Sharan an, Seat hat mit dem Alhambra ein baugleiches Modell im Angebot. Mich überrascht diese Entscheidung noch immer, ist Seat doch die sportliche Marke im Konzern. Eine Großraumlimousine hat unzählige Eigenschaften, Sportlichkeit gehört definitiv nicht dazu. Daher sehe ich einen Sharan-Ableger zukünftig in den Reihen von Skoda.

Das italienische Nationalteam und der VW-Konzern sind derzeit sehr erfolgreich mit einer Dreierkette unterwegs. In der Squadra Azzurra sind es Bonucci, Ogbonna und Barzagli – Volkswagen hat mit Up, Mii und Citigo das offensive System in auf Automarkt gebracht. Diese Taktik kann kann VW auch im Segment der Großraumlimousinen anwenden, warum auch nicht? Nach der Auffrischung aller Skoda Modellreihen wäre dies ein logischer Schritt, um einen weiteres Segment abzudecken. Die Erneuerung der derzeitigen Modelle startet nächstes Jahr mit dem neuen Octavia und zieht sich bis 2015. Erst danach könnte Skoda eine Großraumlimousine anbieten. Wie der große Skoda aussehen könnte, darüber hat sich Theophilus Chin bereits gedanken gemacht.

Was meint ihr zu den Bildern? Benötigt Skoda überhaupt einen großen Van?