Kategorien
Fabia News

Sondermodell-Check: Der Fabia Combi Red & Grey

Darf ich vorstellen: Der Fabia Combi Cool Edition in schön. Das Sondermodell Red & Grey bringt alle Eigenschaften des Cool Edition mit. Und glänzt mit optischen Highlights.

Skoda bietet den Fabia Combi Red & Grey in zwei Farbvarianten an. Mit roten Felgen und roten Außenspiegeln

Fabia Combi Red & Grey Rot

oder beides in schwarz.

Fabia Combi Red & Grey Schwarz

Beide Farbvarianten beginnen bei 15.245 Euro. Damit liegt ihr rund 1.300 Euro mehr als beim Cool Edition drauf. Dafür gibt es neben

  • Klimaanlage
  • Musiksystem Swing mit 5 Zoll Display
  • Surround Soundsystem
  • Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung

ein auffälliges Design und leicht bessere Ausstattung. Der Fabia Combi Red & Grey hat serienmäßig

  • Folienbeklebung Red & Grey
  • 16 Zöller Beam und Außenspiegel in Rot oder Schwarz
  • Schwarze Dachreling
  • Parksensoren hinten

Die Farben wurden auf drei reduziert. Zur Auswahl stehen das kostenlose Laser-Weiß

Fabia Combi Red Grey Laser Weiß

und die Perleffekt-Lackierungen Moon Weiß

Fabia Combi Red Grey Moon Weiß

und Black Magic.

Fabia Combi Red Grey Black Magic

Skoda möchte für die beiden letztgenannten 340,- Euro. Für eine Perleffekt-Lackierung ein Schnäppchen.

Die Optionsliste orientiert sich am Fabia Cool Edition. Zwei zusätzliche Optionen sind beim Fabia Red & Grey wählbar, die beim Cool Edition nicht erhältlich sind.

Beheizbare Vordersitze (230 Euro)

Die zweistufige Wohlfühl-Oase bringt euch entspannt durch die kalten Monate. Den Beifahrer natürlich auch.

Sportfahrwerk (190 Euro)

Diese Option bringt euch eine sportliche Dämpferabstimmung und den Fabia Combi circa 15 mm näher an den Boden. Da Skoda mit dem Serienfahrwerk eher hochbeinig ist, kommt ihr mit dem Sportfahrwerk auf „normales“ Niveau. Macht optisch einfach mehr her. Die sportliche Abstimmung hält sich im Rahmen und gefällt mir sehr gut. Das müsst ihr aber bei einer Probefahrt entscheiden, ob das was für euch ist.

Preise und Motoren

Euch stehen drei Motoren zur Auswahl. Der Benziner mit 55 kW und der 66 kW mit Turbolader. Für Vielfahrer bietet Skoda den 1,4 TDI an.

  • 1,0 MPI 55 kW (75 PS) 15.245 Euro
  • 1,2 TSI 66 kW (90 PS) 16.495 Euro
  • 1,4 TDI 66 kW (90 PS) 18.695 Euro

Fazit

Lange hat es gedauert bis Skoda die Red & Grey Sondermodelle nach Deutschland bringt. Jetzt sind innerhalb kürzester Zeit drei Modelle verfügbar (Fabia / Rapid Spaceback). Ihr könnt damit den langweiligen Cool Edition aufmotzen.  Das hat allerdings seinen Preis. Trotzdem ist es die günstigste Möglichkeit, dem Fabia Combi einen sportlic

Ich würde den Red & Grey immer einen normalen Cool Edition vorziehen. Nicht zwingend aufgrund der Optik, sondern wegen der Sitzheizung. Meine ideale Ausstattung sieht so aus: Moon Weiß, schwarze Felgen, Sitzheizung, Sportfahrwerk, 90 PS TSI.

Mir fehlt die Möglichkeit, die hinteren Scheiben dunkel zu tönen (Sunset). Das ist aber nicht Entscheidend und lässt sich nachrüsten. Das hat sogar den Vorteil, dass man die Scheiben auf Wunsch noch etwas dunkler bekommt.

Fabia Combi Red & Grey 1,0 MPI 55 kW (75 PS)
innerorts 5,8 – 5,7 l/100km, außerorts 4,2 – 4,1 l/100km, kombiniert 4,8 – 4,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 109 – 107 g/km, CO2-Effizienzklasse C – B

Fabia Combi Red & Grey 1,2 TSI 66 kW (90 PS)
innerorts 6,0 – 5,9 l/100km, außerorts 4,0 – 3,9 l/100km, kombiniert 4,7 – 4,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 107 – 105 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Fabia Combi Red & Grey 1,4 TDI 66 kW (90 PS)
innerorts 4,2 – 4,0 l/100km, außerorts 3,4 – 3,1 l/100km, kombiniert 3,6 – 3,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 94 – 89 g/km, CO2-Effizienzklasse A – A+

Fotos: Skoda Konfigurator / Titelbild Sebastian Geisheimer

Kategorien
Fabia News

Fabia Combi Cool Edition

Skoda bietet endlich auch den Fabia Combi als Sondermodell Cool Edition an. In diesem Artikel schauen wir uns das Modell einmal genauer an.

Der Cool Edition richtet sich schon immer an den zweckmäßigen Skoda Fahrer. Der günstige Einstiegspreis und die ordentlich Einstiegsausstattung machen das Sondermodell schon seit Jahren attraktiv.

Basierend auf der Active Ausstattung bietet das Sondermodell

  • Klimaanlage
  • Musiksystem Swing mit 5 Zoll Display
  • Surround Soundsystem
  • Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung

serienmäßig.

Die Sonderausstattungen

Der Fabia Combi lässt sich noch mit einigen Sonderausstattungen aufrüsten. Die Auswahl ist allerdings deutlich eingeschränkt. Das seid ihr aber von anderen Sondermodellen schon gewohnt. Werfen wir mal einen genauen Blick auf die Möglichkeiten.

Ausstattungspaket ENJOY

Die empfehlenswerten Parksensoren und Alufelgen gibt es in einem optionalen Paket. Hinter der Bezeichnung „ENJOY“ für 480 Euro verstecken sich die

  • Parksensoren hinten sowie
  • 16″-Leichtmetallfelgen Rock mit 215/45 R16 Bereifung

Die Standardbereifung ist 185/60 R15 auf Stahlfelgen. Wählt das Paket dazu, wenn ihr Wert auf die Optik legt und dringend die Parksensoren benötigt. Soll das Fahrzeug nur funktional sein, gebt ihr die 480 Euro besser für was anderes aus.

Ausstattungspaket Ablage (55 Euro)

Ihr erhaltet einen Universalhalter für Multimedia-Geräte wie z.B. Smartphones oder MP3-Player (anstelle des Aschenbechers). Größerer Mobiltelefone passen hier aber nicht rein. Mit einem iPhone 6 Plus könnt ihr es vergessen. Großartig ist der Abfalleimer für die Innentür. Nutze ich sehr häufig und hält den Innenraum sauber. Die flexible Korbhalterung im Kofferraum und ein Gepäcknetzprogramm sind „nice to have“.

Nebelscheinwerfer (190 Euro)

Wer einmal morgens im Nebel über die Landstraße auf die Arbeit gefahren ist, weiß die Zusatzscheinwerfer zu schätzen. Ausserdem sieht der Fabia damit besser aus. Wer nur in der Stadt unterwegs ist, braucht die Option nicht. Ansonsten sind die Nebelscheinwerfer immer eine gute Wahl.

Rücksitzbank 60 / 40 geteilt umlegbar (140 Euro)

Ihr habt mal wieder ein zu langes Regal im Möbelhaus gekauft. Rücksitzbank umlegen ist jetzt angesagt. Alleine oder zu zweit ist das kein Problem. Spannend wird es wenn die Rücksitzbank belegt ist. Häufig durch den Nachwuchsfahrer in seinem Kindersitz. Kommt das bei euch vor, wählt die teilbare Rücksitzbank. Ihr wollt nicht auf dem IKEA Parkplatz diskutieren, warum ihr bei dieser Option gespart habt.

Höheneinstellbarer Fahrersitz (90 Euro)

Ihr steigt in den Fabia ein und irgendwas fühlt sich falsch an. Vielleicht ist der Sitz etwas niedrig. Also greift ihr neben den Sitz zum Einstellhebel und stellt ihn einfach ein wenig höher. Alles ist perfekt. Wenn ihr aber ins leere greift habt ihr Mist gebaut! Diese Option ist ein muss.

Elektrische Fensterheber vorn inkl. Einklemmschutz sowie elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel (390 Euro)

Echte Skoda Experte erkennen diese Option daran, dass die Außenspiegel und Türgriffe außen in Wagenfarbe lackiert sind. Ich halte das Paket für sinnvoll, auch wenn es ein paar Euro zu teuer ist. Gerade die beheizbaren Außenspiegel sorgen für klare Sicht nach hinten und erhöhen damit die Sicherheit. Wer schonmal auf der Autobahn in einen beschlagenen Außenspiegel geblickt hat weiß wovon ich rede.

DerŠKODAFabiaCombi

Fahrradhalterung für den Innenraum (190 Euro)

Wer sein Fahrrad geschützt im Innenraum transportieren will findet hier eine ideale Lösung. Achtung, clever sein und direkt mitbestellen. Wenn ihr den Halter später im Zubehör kauft, legt ihr 319,- Euro auf den Tisch.

Variabler Ladeboden im Kofferraum (140 Euro)

Er vereinfacht das Leben nach dem Einkauf der Getränke enorm. Durch die ebene Ladefläche müssen die Kisten nicht mehr über eine Ladekante gehoben werden. Euer Rücken wird es euch danken. Wenn ihr dennoch die komplette Ladefläche benötigt, legt ihr den Ladeboden einfach Flach auf den Kofferraumboden. Oder nehmt ihn komplett raus.

Anhängerkupplung, abnehmbar und abschließbar (550 Euro)

Ihr könnt mit dem Fabia Combi 800 kg bis 1.100 kg ziehen. Die Anhängelast ist abhängig von der Motorisierung. Die 50 kg Stützlast reichen für zwei Fahrräder und einen Fahrradträger aus. Nur bei E-Bikes wird es knapp.

Stahlreserverad (95 Euro)

Das ewig junge Thema 🙂 Ohne diese Option befindet sich ein Reifenmobilitätsset bestehend aus Reifenpannenspray und Kompressor im Kofferraum. Dafür habt ihr noch ein großes Ablagefach. Nur wenn ihr das Reserverad wählt, gibt es den Wagenheber und Radschraubenschlüssel dazu. Ich würde darauf verzichten und lieber das hier zubuchen:

Telefonfreisprecheinrichtung Bluetooth (110 Euro)

Eine sehr preiswerte Möglichkeit an eine integrierte Freisprecheinrichtung zu kommen. Steigert den Komfort beim telefonieren und unterstützt Bluetooth Streaming. Die Musik kann ohne Kabelverbindung abgespielt und über das Display gesteuert werden.

Motoren und Preise

  • 1,0 MPI 55 kW (75 PS) 13.940 Euro
  • 1,2 TSI 66 kW (90 PS) 15.190 Euro
  • 1,4 TDI 66 kW (90 PS) 17.390 Euro

Mit 55 kW ist der Fabia Combi ein guter Zweitwagen, der schon mal was transportieren darf. Mit vier Personen und vollem Kofferraum zwingt ihr den Motor natürlich in die Knie. Ich empfehle die 1.250 Euro mehr in die Hand zu nehmen und zum 66 kW zu greifen. Verbrauchsunterschiede gibt es auch im Realbetrieb keine. Und der Fabia Combi hat deutlich mehr Zug.

Solltet ihr viele Kilometer runter reißen, kommt natürlich nur der Diesel in Frage.

Fazit

Der Fabia Combi Cool Edition wird seine Freunde finden. Das Sondermodell bietet viel Auto fürs Geld. Wenn das Fahrzeug nur seinen Zweck erfüllen soll, könnt ihr bedenkenlos zuschlagen. Wenn es etwas schicker sein darf, ist der Fabia Combi Red & Grey vielleicht was für euch. Den sehen wir uns morgen einmal genauer an.

Weitere Informationen zum Fabia Combi Cool Edition gibt es auf der Sonderseite auf Skoda.de und im Konfiguratior.

Fabia Combi Cool Edition 1,0 MPI 55 kW (75 PS)
innerorts 5,8 – 5,7 l/100km, außerorts 4,2 – 4,1 l/100km, kombiniert 4,8 – 4,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 109 – 107 g/km, CO2-Effizienzklasse C – B

Fabia Combi Cool Edition 1,2 TSI 66 kW (90 PS)
innerorts 6,0 – 5,9 l/100km, außerorts 4,0 – 3,9 l/100km, kombiniert 4,7 – 4,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 107 – 105 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Fabia Combi Cool Edition 1,4 TDI 66 kW (90 PS)
innerorts 4,2 – 4,0 l/100km, außerorts 3,4 – 3,1 l/100km, kombiniert 3,6 – 3,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 94 – 89 g/km, CO2-Effizienzklasse A – A+

Fotos: Skoda

Kategorien
Fabia News

Fabia und Rapid Red & Grey endlich bestellbar

Die Fahrzeuge im auffälligen Red & Grey Design nimmt Skoda schon seit Jahren mit auf verschiedene Messen. In Tschechien kann man dieses Modell seit einiger Zeit bekommen. Nun endlich ist der Fabia und Rapid Red & Grey auch bei uns in Deutschland bestellbar.

Fabia Red Grey Seite

Fabia Cool Edition Red & Grey

Als Basis dient das Sondermodell Cool Edition. Das besondere am Fabia Red & Grey sind

  • rot oder schwarz lackierte 16-Zoll-Leichtmetallfelgen Beam
  • passende Außenspiegelkappen in Rot oder Schwarz
  • Parksensoren hinten
  • Folienbeklebung im Design Red & Grey

Verfügbar ist das Fahrzeug in den Außenfarben Laser-Weiß, Black-Magic Perleffekt und Moon-Weiß Perleffekt.

Skoda Fabia Red & Grey

Bereits im Sondermodell Fabia Cool Edition enthalten sind

  • Klimaanlage inklusive Pollen- und Staubfilter
  • Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung
  • Musiksystem Swing mit sechs Lautsprechern
  • Skoda Surround Soundsystem

Rapid Spaceback Cool Edition Red & Grey

Auch beim Rapid ist das Sondermodell Cool Edition die Basis. Das Paket Red & Grey packt noch

  • glanzgedrehte 17-Zoll-Leichtmetallfelgen Savio in Rot oder Schwarz
  • Außenspiegelkappen passend dazu rot oder schwarz lackiert
  • Folienbeklebung Red & Grey
  • dunkel hinterlegte Nebelscheinwerfer und Rückleuchten
  • schwarz eingefassten Kühlergrill

oben drauf. Auch hier sind die Außenfarben auf Laser-Weiß, Black-Magic Perleffekt und Moon-Weiß Perueffekt limitiert.

Rapid Red Grey
Rapid Red & Grey. Foto: Skoda

Dank der Basis Cool Edition sind diese Elemente serienmäßig mit an Bord:

  • Klimaanlage
  • Nebelscheinwerfer
  • Musiksystem Swing

Der Fabia Cool Edition Red & Grey beginnt bei 13.785 Euro. Der Rapid Spaceback Cool Edition Red & Grey startet bei 16.900 Euro . Der Konfigurator ist schon aktuell und lädt zum ausprobieren ein.

Und so sieht ein Fabia Red & Grey in Aktion aus:

Direktlink

Fabia Red & Grey
innerorts 6,0 – 4,0 l/100km, außerorts 4,2 – 3,1 l/100km, kombiniert 4,8 – 3,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 108 – 88 g/km, CO2-Effizienzklasse C-A+

Rapid Spaceback Red & Grey
innerorts 6,2 – 4,0 l/100km, außerorts 4,2 – 3,1 l/100km, kombiniert 4,9 – 3,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 110 – 89 g/km, CO2-Effizienzklasse B-A+

Kategorien
Fabia News Octavia Superb

So funktioniert der Online-Check auf Software der EA 189 Dieselmotoren

Wie ihr unweigerlich mitbekommen habt, gibt es derzeit Untersuchungen der Software einiger Dieselmotoren des VW Konzerns. Ich habe mich zu diesem Thema bewusst einige Tage zurück gehalten,  bis sich Skoda offiziell zu der Sache äußert. Das hat man nun getan.

Ab sofort lässt sich vorab prüfen, ob der eigene Skoda die fragliche Software einsetzt. Eine konkrete Lösung gibt es aktuell aber noch nicht, daran arbeitet man im Konzern noch. Dazu aber weiter unten mehr.

Es sind ausschließlich Fahrzeuge mit Dieselmotoren der Baureihe EA 189 betroffen. Die Fahrzeuge sind weiterhin sicher und fahrbereit. Skoda betont, dass aktuelle Neuwagen mit EU-6-Motoren sind nicht betroffen.

Die betroffenen Drei- und Vierzylinder Dieselmotoren der Baureihe EA 189 wurden in folgende Modelle und Baujahre verbaut:

  • Fabia II (Baujahre 2009 bis 2014)
  • Roomster (Baujahre 2009 bis 2015)
  • Rapid (Baujahre 2011 bis 2015)
  • Yeti (Baujahre 2009 bis 2015)
  • Octavia II (Baujahre 2009 bis 2013)
  • Superb II (Baujahre 2009 bis 2015)

Um festzustellen ob das eigene Fahrzeug die fragliche Software einsetzt, könnt ihr einfach hier die

[button link=“http://skoda-recallactions.azurewebsites.net/de-de?s=W&cd=0″ type=“big“ color=“green“ newwindow=“yes“] Fahrgestellnummer prüfen[/button]

Ihr werdet auf diese Seite weitergeleitet:

FIN Abfrage Skoda EA 189

In diese Maske gebt ihr eure Fahrgestellnummer ein. Diese 17-stellige Nummer beginnt mit TMB… und befindet sich im Fahrzeugschein, Serviceheft oder an der Frontscheibe. Groß- und Kleinschreibung spielen keine Rolle. Die Abfrage kann zu zwei Ergebnissen führen.

Nach Eingabe der Fahrzeugdaten erscheint entweder:

Sehr geehrter ŠKODA Kunde! Das Fahrzeug mit dieser FIN ist nicht betroffen.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Fahrt mit Ihrem ŠKODA.

Dann ist alles in Ordnung. Oder es kommt die Meldung:

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir bedauern sehr, Ihnen mitteilen zu müssen, dass die fragliche Software in Ihrem Fahrzeug zum Einsatz kommt. Wir werden alles in unserer Macht Stehende unternehmen, um dies so schnell wie möglich zu beheben. Was Sie auf jeden Fall wissen sollten: Ihr Fahrzeug ist auch jetzt absolut sicher und fahrbereit!

Wir versichern Ihnen, dass der Volkswagen Konzern und ŠKODA intensiv an einer technischen Lösung arbeiten. Für die erforderlichen Maßnahmen werden Ihnen keine Kosten entstehen.

Für detaillierte Informationen und weitere Unterstützung kontaktieren Sie bitte unsere ŠKODA Kundenbetreuung oder wenden sich an Ihren bevorzugten autorisierten ŠKODA Partner.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Dann wisst ihr zumindest darüber bescheid, dass wahrscheinlich in den nächsten Wochen ein Werkstattbesuch ansteht. An einer technischen Lösung wird derzeit gearbeitet. Der Auszug aus einer Pressemitteilung des Konzerns informiert über den aktuellen Stand der Dinge:

„Glauben Sie mir: Auch ich bin ungeduldig. Aber in dieser Situation, in der wir es mit vier Marken und vielen Modellvarianten zu tun haben, ist Sorgfalt noch wichtiger als Tempo.“

Gleichwohl kündigte er an, dass ein Projektteam  einen Aktionsplan erarbeitet habe. In diesen Tagen würden die betroffenen Kunden informiert, dass das Abgasverhalten ihres Fahrzeugs nachgebessert wird. Zudem hat das Unternehmen Websites eingerichtet, auf denen Kunden anhand der Fahrgestellnummer überprüfen können, ob ihr Fahrzeug betroffen ist. Das Unternehmen werde nun den zuständigen Behörden – allen voran dem Kraftfahrtbundesamt – kurzfristig die technischen Lösungen vorstellen und um deren Genehmigung bitten. Müller: „Teilweise wird dabei die Überarbeitung der Software ausreichen. Bei einem Teil der Fahrzeuge werden dagegen auch zusätzliche Eingriffe an der Hardware notwendig sein. Wir werden unsere Kunden fortlaufend über die Maßnahmen informieren und entsprechende Werkstatt-Termine vereinbaren.“

Weitere Informationen gibt es derzeit noch nicht. Wer dennoch eine spezielle Frage hat wendet sich direkt an Skoda. Entweder per Telefon unter 0800 4424 24 6 oder ihr schreibt eine Mail an emission@skoda-auto.de.

Kategorien
Fabia News

Businesspaket für den Fabia

Wie Skoda heute mitteilt, bietet der Hersteller ab sofort auch ein Businesspaket für den Fabia an. Im Businesspaket enthalten sind

  • Das Navigationsgerät Amundsen mit Bluetooth Freisprecheinrichtung
  • Multifunktionslenkrad
  • Müdigkeitserkennung
  • Sprachbedienung
  • Sunset
  • Variabler Ladeboden (Nur beim Combi)

Das Paket lässt sich in den Austattungsvarianten Ambition und Style hinzubuchen. Die Kosten bewegen sich zwischen 450,- Euro bis 790,- Euro, je nach Austattungs- und Karosserievariante. Hochinteressent ist es vor allem dann, wenn man sich ohnehin für das Navigationsgerät Amundsen entscheidet. Das Navi kostet alleine zwischen 550,- Euro (Style) und 980,- Euro (Ambition).

Das Paket ist ab sofort für den Fabia Combi und Limousine bestellbar.