Noch 4 Tage: Erste Detailfotos vom Superb

Am 17. Februar ist die Weltpremiere des neuen Skoda Superb in Prag. Skoda baut schon heute Spannung auf und schickt die ersten Bilder durchs Netz. k-150213 The new SKODA Superb (4)

k-150213 The new SKODA Superb (1) k-150213 The new SKODA Superb (2)

Der neue ŠKODA Superb begeistert mit klarer Geometrie, markant konturierten Flächen, skulpturalen Formen und eleganter Linienführung vom Bug bis zum Heck. Feinschliff bis ins kleinste Detail lautete die Devise bei der Entwicklung des neuen Topmodells – präzise, anspruchsvoll und prägnant wie nie zuvor. In neuer Schärfe präsentiert sich die kristalline Leuchtengrafik des neuen Superb: Der akkurate Anschnitt, die präzise Verarbeitung, die Verwendung geometrischer Dreiecksformen und die dreidimensionalen Konturen schaffen eine markante Marken-Eigenständigkeit in Anlehnung an die traditionsreiche böhmische Glashandwerkskunst.

Quelle: Pressemitteilung

Der Nerd unter den Skoda Verkäufern vom Autohaus Schneider in Siegen, Blogger, Freund des gepflegten Heavy Metal, BVB-Fan und Gründer dieses Blogs.

Terminvereinbarung für ein Beratungsgespräch am besten vorab per Mail.

8 Antworten auf „Noch 4 Tage: Erste Detailfotos vom Superb“

  1. Gibts schon Infos zu den Motoren? Also welche ab wann verfügbar sein werden?

    (Hätte gern einen der ersten Combi ab Verfügbarkeit, idealerweise mit 220PS TSI)

  2. Die Superb Limousine wird ab KW11 in Produktion gehen. Sie wird zum Genfer Auto Salon Anfang März konfigurierbar sein. Offizielle Markteinführung beim Händler ist für den 13. Juni terminiert.

    Der Superb Combi wird ab KW25 in Produktion gehen. Er wird zur IAA im September konfigurierbar sein. Offizielle Markteinführung beim Händler ist für Ende September geplant.

  3. Hallo Sebastian,

    wie schätzt du es ein….kommt der Kombi noch 2015?
    Ich habe von 2 unabhängigen Händlern, einer in Dresden und einer in Düsseldorf die “inoffizielle“ Info das der Dicke erst ca. Januar 2016 kommt….

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.