Ab Anfang August ist der neue Octavia Scout bestellbar. Der Scout beginnt bei 30.250,- Euro. Das hat Imelda Labbé gestern auf der Pressekonferenz der AMI bekannt gegeben. Das Sondermodell erfüllt mit allen Motorisierungen die Euro 6 Norm.

Skoda Octavia Scout Lenkrad Emblem

Scout Plakette am 3-Speichen-Lederlenkrad

Zum Einstiegspreis gibt es einen 110 kW (150 PS) Diesel mit 4×4. Für den RS-Diesel mit 135 kW (184 PS) gibt es zur Zeit noch keinen Preis. Ich halte einen Aufpreis für 1.800,- Euro für realistisch.

Skoda Octavia Combi Scout 2014

Bei 31.250,- Euro beginnt der kräftige 1,8 TSI mit 132 kW (180 PS ). Der Benziner ist durstiger als seine TDI-Kollegen und kommt daher aus wirtschaftlichen gründen nur bei Kurzstrecken in Frage.

Skoda Octavia Scout Innenraum

Das Interieur in einem edlen Dunkelbraun

Auch zur Ausstattung hat sich Skoda zum ersten mal geäußert. Das Sondermodell Scout basiert auf der Elegance-Ausstattung und hat folgende Serienausstattung:

  • Schwarze Beplankungen
  • Schwarze Seitenschutzleisten
  • 171 Milimeter Bodenfreiheit
  • Schlechtwegepaket mit Triebwerk-Unterbodenschutz
  • Silberne Außenspiegel – Ein Yeti Outdoor Zitat 😉
  • 17 Zoll Alufelgen „Polar“
  • Fahrlichtassistent
  • Innenspiegelabblendung
  • Sitzheizung vorne
  • Scheinwerferreinigungsanlage
  • Klimaautomatik
  • Lehnenfernentriegelung im Kofferraum
Skoda Octavia Combi Scout 17 Zoll Nivalis Anthracite

17 Zoll Alufelge „Polar“ „Nivalis Anthracite“

Die Ausstattungsmerkmale können von Land zu Land unterschiedlich sein. Daher kann sich bis zum Bestellstart in Deutschland noch etwas an der Ausstattungsliste ändern.


Innerorts 8,4 – 4,6 l/100km, Außerorts 5,7 – 3,3 l/100km, Kombiniert 6,7 – 3,8 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 156 – 99 g/km, CO2-Effizienzklasse D – A