Kategorien
News

Skoda will seine sportlichen Modellreihen ausbauen

Bei der Markteinführung des neuen Skoda Rapid hat der ausscheidende Vertriebs- und Marketingvorstand Jürgen Stackmann seinen Wunsch nach einer Ausweitung der sportlichen Modellreihen geäußert. Aufgrund der Rallye-Erfolge passen sportliche Modelle zum Image der Marke Skoda.

Konkret hat Jürgen Stackmann eine Ausdehnung der Monte Carlo Reihe angesprochen. Aufgrund des großen Erfolgs des Fabia Monte Carlo ein logischer Schritt, gerade weil fast jedes Modell sein eigenes sportliches Sondermodell hat. Die Skoda´s im sportlichen Look mit „kleinen Motoren“ kann man unter dem Namen Monte Carlo zusammenfasse. Beim RS ist das schon Modellübergreifend üblich.

Apropos RS – Die Frage nach einem Rapid RS wurde als eine „gute Idee“ kommentiert. Es deutet also alles stark darauf hin, dass es für den neuen Skoda in Zukunft auch eine RS-Version geben wird. Da die Sondermodelle eine ganze Zeit nach der Markteinführung von Skoda präsentiert werden, müssen wir uns diesbezüglich aber noch gedulden.

Quelle: WhatCar?

2 Antworten auf „Skoda will seine sportlichen Modellreihen ausbauen“

[…] Zudem dürfte sich ein sportlicher und preislich höher positionierter Rapid durchaus positiv sowohl auf das Image als auch die Marge auswirken. Und ganz nebenbei zeigten sich auch Skoda-Offizielle einem Skoda Rapid RS gegenüber durchaus aufgeschlossen und werteten eine Rapid RS-Variante als “gute Idee“. […]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.