KAROQ SPORTLINE mit starker Optik und starkem Benziner

Ich packe meinen Koffer nach Paris und nehme mit: Einen KAROQ Scout und einen KAROQ Sportline…

Skoda stellt auf der Paris Motor Show den KAROQ in sportlicher Optik vor. Für den SPORTLINE wird exklusiv der 2,0 TSI 140 kW (190 PS) Benziner verfügbar sein. Weitere Angaben macht Skoda zu diesen Motor noch nicht, daher muss die Frage nach 4×4 und/oder DSG erstmal offen bleiben. Wer aber mal einen Blick rüber zum SEAT Ateca wagt, der findet dort einen 2.0 TSI 4Drive (also Allrad) 140 kW (190 PS) mit 7-Gang-DSG. Klingt spannend!

Bei den weiteren Motoren macht Skoda schon genauere Angaben. Diese Antriebe werden neben dem 2,0 TSI verfügbar sein:

  • 1,5 TSI 110 kW (150 PS)
  • 1,5 TSI DSG 110 kW (150 PS)
  • 1,5 TSI DSG 4×4 110 kW (150 PS)
  • 2,0 TDI 110 kW (150 PS)
  • 2,0 TDI DSG 4×4 (190 PS)

Bei einem SPORTLINE liegt das Hauptaugenmerk auf die Optik. Auf dem Bild sind 19 Zoll „Vega“ montiert. Den SPORTLINE wird es aber auch mit schwarzen 18 Zoll „Mytikas“ und (grenzwertigen) 17 Zoll „Ratikon“ geben.

Mach alles schwarz!

Das Außendesign hat viele schwarze Details. Schwarzer Sport-Stoßfänger, schwarze Dachreling, schwarzer Kühlergrillrahmen, schwarze Außenspiegel, schwarzer Dachhimmel. Mit einer knalligen Außenfarbe wird der SPORTLINE zum Hingucker.

Apropos knallige Außenfarbe: Wann ist eigentlich  Dragonskin-Gelb für andere Modelle verfügbar? Mensch Skoda, sei mal wieder mutig bei der Farbpalette. Gerade bei einem solchen Auto.

Der KAROQ SPORTLINE Innenraum mit Thermoflux Sitzen

Die Sitze muss ich noch beim SPORTLINE erwähnen. Nicht unbedingt das Design der Sportsitze mit silbernen Ziernähten. Das ist solide, aber unspektakulär. Der dreilagige Thermoflux-Stoff ist das besondere. Die Thermoflux-Funktion erhöht die Luftdurchlässigkeit deutlich. Damit ist das fahren gerade im Sommer deutlich angenehmer.

Für weitere Infos zum bestellstart und Preisen warten wir einfach bis Oktober. Auf der Pariser Motor Show es mit Sicherheit weitere Infos zum KAROQ SPORTLINE geben.

Der Nerd unter den Skoda Verkäufern vom Autohaus Schneider in Siegen, glücklicher Ehemann und Vater, Freund des gepflegten Heavy Metal, BVB-Fan und Gründer dieses Blogs.

2 Replies to “KAROQ SPORTLINE mit starker Optik und starkem Benziner”

  1. In vielen Punkte tolle Auto auf das ich warte (Yeti MC 4J. alt muß weg). Aber warum immer diese Kohlenkästen für Gruftis aus der Manta Aera? Engländer wissen was edel ist, auch einen Range Rover Sport gibt es hell und das schwarze Dach läßt sich abwählen. Der Name „Sportline“ ist schon peinlich auf Deutschen Autobahnen und Innenstädten. Wer sportlich fährt riskiert, zu recht, Knast. Also das Auto ist technisch perfekt mt DigiCockpit, el. Heckklappe, DCC Fahrwerk, 2l 190 PS etc. Sofort meins wenn es kommt. Aber die Umbaukosten! – neue Felgen (gruselig), neue Dachinnenschale (zumindest), Dach folieren. Kommt nicht auch bald die Laurin & Klement Ausstattung für den Karoq? Dann könnte man an den L&K Teilen bedienen und die traurigen Fälle entsorgen.
    Ja, ich versteh es ja, mehr Individualität verteuert das Auto und das ist nicht gewünscht. Mal sehen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.