Yeti II RS? Ein ganz wildes Gerücht. Aber eines, das ich abfeiern würde wenn es dazu kommt.

Die Kollegen von Autoforum.cz haben ein paar Informationen zum Yeti Modellwechsel aufgeschnappt. Demnach wird der Yeti rund zwanzig Zentimeter länger. Außerdem basiert das Nachfolgemodell auf der Fabia-Version des modularen Querbaukasten. Der Modellwechsel wird 2017 stattfinden.

Die der Anzahl der Motoren möchte Skoda reduzieren, dafür aber die Leistung steigern. Es sollen ein 1,6er Diesel mit 120 PS sowie einen zwei Liter mit 184 PS geben. Außerdem drei Benziner von 125 PS bis 220 PS. Auch der angekündigten Plugin-Hybrid wir etwas später im Yeti II eingesetzt. Wenn es tatsächlich zu dieser Motorpalette kommt, macht Skoda Platz für einen kleinen SUV unterhalb des Yeti.

Skoda Yeti 2017

Mit den sportlichen Motoren spricht eigentlich nichts gegen einen Yeti II RS. Das Design kann aufgrund des Modellwechsels schon in die Richtung angepasst werden. Ich kann mir vorstellen, Josef Kaban hat schon die ein oder andere Idee.

Foto: theophiluschin.com