Großer SUV wird nicht teurer als ein Superb

Auf dem Pariser Autosalon hat sich Winfried Vahland erstmals zur Preisgestaltung des neuen SUV geäußert. Laut Vahland wird er nicht teurer als ein Superb. Selbst in der Vollausstattung ist derzeit bei knapp 52.000,- Euro Schluss. Aber der Superb kommt nächstes Jahr neu, eventuell wird sich die Preisgrenze damit ein Stück weiter nach hinten schieben. Trotzdem gibt uns diese Aussage schon eine erste Richtung, wo der große Yeti-Bruder preislich einschlägt.

Das kostet ein Skoda Superb in der Vollausstattung.

Einen V6 wird es in dem großen SUV nicht geben. Die Zukunft gehört den effizienteren turboaufgeladenen Vierzylindermotoren. Deutlich schlimmer ist, dass der neue Siebensitzer nicht Snowman heißt. Vahland findet den Namen zwar schön, stellt aber klar dass es sich um einen erfunden Fantasienamen handelt.

Vorerst kein kleiner SUV

Die offizielle Ankündigung des großen SUV ist nur noch reine Formsache. Anders verhält es sich mit einem kleinen Geschwisterchen für den Yeti. Winfried Vahland sieht gute Chance für den kleinen SUV auf dem europäischen Markt, in China und Russland wird das Fahrzeug aber derzeit nicht funktionieren. Daher steht ein solches Fahrzeug noch nicht ganz oben auf der Prioritätenliste.

Sobald sich der Markt ändert, können sich die Prioritäten allerdings schnell wieder verschieben. Falls man den kleinen SUV baut, wird das Fahrzeug nur einen Frontantrieb besitzen. Ein hoher Einstieg und viel Platz sind für einen diese Fahrzeugklasse die richtigen Gene, auf Allrad legt man hier bei Skoda keinen Wert. Und er muss am Ende des Tages bezahlbar bleiben.

Quelle: http://www.autoexpress.co.uk

Skoda Superb Combi 3,6 V6 4×4 DSG: Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 13,1, außerorts: 7,1, kombiniert: 9,4. CO2-Emission, kombiniert: 217 g/km

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

Ein Gedanke zu „Großer SUV wird nicht teurer als ein Superb“

  1. Im Endpreis nach Rabatten hat der OIII den aktuellen Superb ja schon überholt. Es dürfte beim neuen Superb eine richtig teure Angelegenheit werden.

Kommentar verfassen