Fünf einfache Schritte gegen Frust: So führt ihr ein Kartenupdate mit einem Mac durch

Heute wird es sehr speziell. Ihr erfahrt wie ihr in fünf Schritten das Kartenupdate des Columbus unter OSX richtig herunterladet und ohne Fehlermeldungen im Skoda installiert.

Die Navigationsdaten den aktuellen Columbus könnt ihr jedes halbe Jahr aktualisieren. Auf einem Windows PC eine schöne und unkomplizierte Angelegenheit. Hier wird ein „Download-Manager“ angeboten. Die „Downloader.exe“ speichert ihr auf dem PC und öffnet das Programm. Auf diese Weise kann das Navigationsgerät die heruntergeladenen Daten in jedem Fall lesen.

Wenn ihr allerdings einen Mac mit OSX nutzt, kann euch ein einfaches Update in den Wahnsinn treiben. Denn sobald das Kartenmaterial mit einem Mac heruntergeladen und auf eine SD-Karte übertragen wird, kommt es zur einer Fehlermeldung:

Fehler: Keine Daten verfügbar. Bitte legen Sie eine Quelle mit Daten zur Software.Aktualisierung ein oder prüfen Sie die Quelle

Fehler Columbus Navi Update

Nun könnt ihr jedes halbe Jahr zu Nachbar/Freunde/Familie gehen und dort die Updates auf einem Windows PC herunterladen. Oder ihr folgt diesen fünf einfachen Schritten:

1. Auf neues Update prüfen

Zuerst prüft ihr, welche Version auf eurem Navigationsgerät installiert ist.Dazu geht ihr über „MENÜ“ -> „Setup“ und dann „Systeminformationen“.

Skoda Columbus Navi Kartenversion

Anschließend schaut ihr ob ein neues Update verfügbar ist. Skoda macht es euch recht einfach. Hier im Infotainment Portal lassen sich die Informationen über die Fahrgestellnummer eures Skoda herausfinden.

Update-compressor

2. Mac vorbereiten

Auf dem Mac werden .zip Dateien direkt entpackt. Das müssen wir in diesem Fall unbedingt verhindern, da das Navigationsgerät die Update Dateien sonst nicht lesen kann. Bevor also der Download beginnt, deaktiviert ihr das automatisch entpacken. Die Einstellung findet ihr hier:

Safari > Einstellungen > Allgemein, und dann den Haken bei „Sichere Dateien nach dem Laden öffnen“ entfernen.

Jetzt könnt ihr das Kartenmaterial herunterladen.

3. Die SD-Karte vorbereiten

Skoda empfiehlt eine 32 GB SDHC Klasse 10 Karte. Am besten formatiert ihr diese einmal frisch im FAT 32 Format. Dafür sucht ihr das „Festplattendienstprogramm“. Die SD Karte löschen, dann kommt folgendes Fenster.

SD formatieren

Hier Wählt ihr nun das FAT Dateisystem aus.

MacOS X hat die Angewohnheit, kleine versteckte Dateien auf einer SD Karte oder dem USB-Stick zu hinterlassen. Das Columbus stört sich daran und findet daher das Update nicht. Diesen Datenmüll entfernt ihr am besten mit dem kostenlosen Tool CleanMyDrive:

CleanMyDrive 2
CleanMyDrive 2
Entwickler: MacPaw Inc.
Preis: Kostenlos+
  • CleanMyDrive 2 Screenshot
  • CleanMyDrive 2 Screenshot
  • CleanMyDrive 2 Screenshot
  • CleanMyDrive 2 Screenshot
  • CleanMyDrive 2 Screenshot

Das Programm läuft im Hintergrund. Beim auswerfen der SD Karte fragt euch das Programm, ob die Karte vorher gesäubert werden soll: Ja, das wollt ihr.

4. Entdecken und kopieren

Nach dem Download findet ihr die .zip Datei im Download Ordner. Diese muss nun entpackt werden. Bei mir hat es dem kostenlosen Unarchiver wunderbar funktioniert:

The Unarchiver
The Unarchiver
Entwickler: Dag Agren
Preis: Kostenlos
  • The Unarchiver Screenshot
  • The Unarchiver Screenshot

Anschließend kopiert ihr den Inhalt des Ordners auf die SD Karte. Auf der Karte sollten sich jetzt der Ordner MIB1, MIB2 und eine Testdatei befinden. Damit könnt ihr nun das Update im Skoda durchführen.

5. Software aktualisieren

Nach dem Einlagen der SD-Karte in den Kartenspot geht ihr zum Menüpunkt: „Menü“> „Einstellungen“> „Systeminformationen“> „Software aktualisieren“.

Update Skoda Columbus 2016

Das Navigationsgerät findet das heruntergeladene Update. Mit einer Bestätigung auf „Weiter“ beginnt die Installation.

Das kann circa 60 bis 90 Minuten dauern. Entweder ihr installiert es auf einen Rutsch. Dafür lasst ihr die Zündung an und schaltet die Verbraucher (Sitzheizung, Klima) aus.

Oder ihr installiert es bequem in Etappen. Dafür nutzt ihr die automatische Abschaltung des Gerätes. Und das geht so:

Ihr schaltet das Navigationsgerät ohne Zündung an und beginnt mit dem Update. Dann schließt ihr das Fahrzeug von außen ab. Nach einer halben Stunde geht das Navigationsgerät automatisch aus, um die Fahrzeugbatterie vor Entladung zu schützen.

Software-Aktualisierung Skoda Columbus

Wenn ihr am nächsten Morgen mit dem Skoda zur Arbeit fahrt, wird das Update an der unterbrochenen Stelle fortgesetzt. In dieser Zeit ist keine Navigation möglich, Radio und Medien spielt das Gerät aber weiterhin ab. Diesen Vorgang wiederholt ihr so lange, bis das Update fertiggestellt ist.

ŠKODA Infotainment – It is easy from SKODA VIMEO PRO on Vimeo.

Dieses Update wurde auf einem Columbus in einem Skoda Octavia installiert. Die Vorgehensweise ist bei allen andern Updatefähigen Systemen gleich. Fragen dazu beantworte ich in den Kommentaren.

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

52 Gedanken zu „Fünf einfache Schritte gegen Frust: So führt ihr ein Kartenupdate mit einem Mac durch“

  1. Hallo Sebastian,

    beim Amundsen (MIB Gen. 2) sollte genauso vorgegangen werden, d. h. Cleanmydrive nutzen. , Auch wenn beim Amundsen keine Installation erfolgt, sondern die Maps direkt von SD gelesen werden.

  2. Ist das ganze auch im Superb 2 (vfl) möglich? Nervt mich nämlich immer wenn ich nicht die aktuellen Karten habe. Navi Columbus
    Danke
    Lukas

  3. Vielen Dank für die ausführliche Anleitung !

    Hab noch 2 kleine Fragen dazu.

    1.Da ich das Programm The Unarchiver noch nie benutzt habe: Das entpacken damit ist selbsterklärend ?
    Man hat also die eine downgeloadete Datei, die wird in dem Programm The Unarchiver ausgewählt und man
    wählt entpacken aus. Anschliessend erhält man die drei entpackten Dateien ?

    2.Mehr aus Interesse: Man soll beim Formatieren der SD Karte also „MS-DOS-Dateisystem (FAT)“ auswählen und
    dabei kommt eine FAT 32 Formatierung heraus. Mit der Formatierungsoption exFAT (was kommt eigentlich dabei heraus ?) geht es nicht oder ist das wurscht ?

    Danke und viele Grüße,

    Christian

  4. Hallo,
    ich fahre den O3 mit Amundsen-Einheit und bin deiner Anleitung gefolgt. Grundsätzlich „funktioniert“ alles, nach dem Einlegen der SD-Karte im Fahrzeug wird die aktuelle Kartenversion XXXXXXX2016 auch angezeigt. Ich kann auch navigieren, also Adresse eingeben, Route wählen, fahren… ABER: Meine Kartenansicht im Display ist „leer“. Anstatt der Orte sind nur Punkte/Kreise zu sehen, die Straßen haben keine Namen etc.
    Hast du da eine Idee, woran das liegt?
    Danke,
    Christoph

  5. Hallo zusammen,

    ist ein update auch vom USB Stick möglich oder muss es zwingend eine SD-Karte sein?
    Und kann ich nicht einfach die vorhandene SD-Karte des Infotainment-Systemn überspielen?

  6. Hallo Leute!

    Ich bin am verzweifeln, es klappt bei mir einfach nicht, ich denke es liegt an der SD-Karte. Ich bin seit 30 Jahren Apple Anwender und kenne mich auch der Unix-Shell aus. Sollte also für mich kein Problem sein – eigentlich :-(.

    Ich habe eine 32GB Micro-SD mit Adapter und die entsprechend FAT32 formatiert (natürlich mit MBR).
    1. Habe dann nach meinem Wissen die neuen Kartendaten runter geladen und auf die SD-Karte gepackt, von Hand dann alle „speziellen“ Mac-Dateien entfernt – das wurde vom Amundsen nur mit „keine Navigationsdaten gefunden“ quittiert.
    2. Dann habe ich nach obiger Anleitung gehandelt – gleiche Fehlermeldung
    3. Dann habe ich die SD-Card mit Windows formatiert und sogar unter Windows ausgepackt und auf die SD geschrieben – gleiche Fehlermeldung
    4. Dann habe ich unter Unix eine Block-Kopie der alten originalen Skoda-SD-Karte angelegt und diese Kopie auf die 32GB SD-Karte geschrieben – sieht vom Inhalt jetzt genau so aus wie das Original – nur wird die auch nicht als gültige Quelle für Navigationsdaten akzeptiert.

    Gerade Punkt 4 läßt mich zu dem Schluss kommen, dass man besondere SD-Karten benötigt, die irgend eine Spezifikation einhalten müssen. An den versteckten Mac-Dateien kann das Problem nicht liegen, denn auf der originalen SD-Karte befinden sich mittlerweile auch einige versteckte Mac-Dateien und die SD-Karte funktioniert immer noch problemlos.

    Darf die SD-Karte vielleicht nicht größer als 16GB sein?
    Kann das am Micro-SD auf SD-Adapter liegen?

    Für jede Hilfe dankbar.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dipl.-Ing. Christoph Ewering

  7. Kleine Antwort auf meine Fragen: Es scheint so zu sein, das man das Navi-Update nur auf die originalen Skoda-SD-Karten einspielen kann.

    http://octavia-rs.com/index.php/thread/22891-amundsen-mj-2016-sd-kartenupdate/

    Das ist natürlich blöd – man muss das Original (und damit eine funktionsfähige Sicherung) löschen, bevor man das Update installieren kann – geht etwas schief, hat man kein Navi mehr 🙁

    Ich denke ich werde das morgen mal probieren.

  8. Heute habe ich endlich Zeit gehabt es zu testen: Die neuen ausgepackten Navigationsdaten (der Ordner maps) auf die originale Skoda-CD-Karte kopiert (den Schritt mit den Mac-Dateien entfernen, habe ich mir auch gespart) und es lief sofort.
    Auch die Versionsnummer sind andere.

    Also merke: zumindest bei meinem Skoda Amundsen 2016 MUSS man die originale SD-Karte von Skoda verwenden.

  9. Bei mir funktioniert das Update ECE 2017 gar nicht. Beim Bestätigten kommt dann nur folgender Bildschirminhalt.

    This XML file does not appear to have any style information associated with it. The document tree is shown below.

    BlobNotFound

    The specified blob does not exist. RequestId:2421fb19-0001-002a-4dd6-2b74d7000000 Time:2016-10-21T20:06:45.3229226Z

    Damit endet die Updatefunktion bei Skoda. Irgend eine Idee, wie man das sonst hinbekommt? Ich nutze ein 2011er Macbook. Und auch mit verschiedenen Browsern kommt diese Anzeige.

  10. Hallo Hr. Koch,

    vielen Dank für die Anleitung.
    Leider scheitere ich schon beim ersten Schritt.
    Sofern ich auf „Download“ klicke, erscheint folgende Fehlermeldung:

    This XML file does not appear to have any style information associated with it. The document tree is shown below.

    BlobNotFound

    The specified blob does not exist. RequestId:c253d109-0001-001c-128a-2ed985000000 Time:2016-10-25T06:37:28.4095297Z

    Für Ihre sicher sehr hilfreichen Tips darf ich mich im Voraus herzlich bedanken.

  11. Entschuldigung!! Irgendwie habe ich es geschafft genau den letzten Post zu überlesen. Gleiches Problem, welches aber dann wohl noch nicht gelöst scheint.

  12. Hallo, da ich das gleiche Problem habe, habe ich soeben den download auf einem Windows Rechner versucht.
    Hierbei wurde nicht direkt ein *.zip file heruntergeladen, sondern lediglich eine *.exe Datei, welche dann auf dem Windows Rechner den eigentlichen Downloadvorgang startet.
    Das dürfte die Sache auf einem Mac erheblich erschweren. *thumpdown*

  13. Hallo Herr Koch,

    super Anleitung, vielen Dank. Ich habe das gleiche Problem wie Gregor und Markus (MacBook bzw. Mac Mini und Octavia 3 Kombi mit Columbus). Daher schon mal vielen Dank für den direkten Link. Da ja im November wohl schon das nächste Kartenupdate kommen soll, wäre der Link hilfreich, wie man im Internet das Kartenupdate findet (nicht direkt die zip-Datei). Leider hat es mit weglassen der Datei, also mit http://infotainment-cdn.skoda-auto.com/base/maps nicht funktioniert. Wäre super, wenn Sie für die Mac-User einen generellen Link auf die updates hätten.

    Herzlichen Dank
    Peter

    1. Es gibt leider keinen generellen Link. Um an den direkten Downloadlink zu gelangen, müsste man den Download jeder Datei beginnen und dann die Quelle identifizieren.

      Sollte Skoda bis November keine Mac-freundliche Lösung gefunden haben, werde ich die Links für euch herausarbeiten.

  14. noch eine kurze Frage: wo ist der Unterschied, ob ich mit den Bordmitteln von Mac die zip-Datei entpacke oder mit dem vorgeschlagenen Programm „Unarchiver“. Der Effekt muss doch m.E. der gleich sein: Zum Schluss erhalte ich 2 Ordner (MIB1 und MIB2) sowie eine Testdatei. Diese 3 Dinge plus ggf. die Datei Bluetooth-update verschiebe ich dann auf die SD-Karte, so dass ich dort die 2 Ordner und 2 Dateien liegen habe. Oder sehe ich das falsch?
    Klar ist mir schon, dass es wichtig ist, mit dem kleinen Programm „Clean My Drive“ die unnötigen Mac-Dateien zu entfernen.

    Herzlichen Dank vorab für Ihre Antworten.

  15. Hallo Sebastian,

    vielen Dank für die Anleitung.
    Eine kurze Frage: wie gehe ich mit dem Bluetooth Update um? Genauso? Und kann man das gleichzeitig machen oder lieber getrennt vom Kartenupdate?

    Vielen Dank!
    Dominik

  16. Danke für die super Anleitung. Bei mir hats für das Amundsen super geklappt.

    Tipps:
    – Safari zum Download verwenden, denn bei Opera, Firefox und einem Download Manager ist immer nach 2 GB der Download abgebrochen.
    – CleanMyDrive erst ganz zum Schluss verwenden. Hab es nach dem Löschen der Karte verwendet. Bei mir gabs dann Probleme weil dann der CardReader nicht mehr erkannt wurde. Nach einem Neustart ging alles wieder und bei finalen Auswerfen der Karte gabs keine Probleme mehr.

  17. … und wenn was schief geht ist das Display aus…. So ist es bei mir. Update lief an und ist abgebrochen. Jetzt ist das Display aus. Laut Skoda Händler Totalschaden. Amundsen Schrott. Ich habe mich genau an die Anleitung gehalten. Jemand eine Idee? Kann ich das Update irgendwie neu starten über VCDS oder so? Octavia 5E BJ 13 mit Amundsen A7.
    Ich wäre über ein Tip super dankbar!

  18. Ach so… Radio geht aber noch. über MuFu. Nur das Display ist dunkel/ohne Funktion. SD-Musik, CD alles außer Navi geht. Navi würde wohl auch gehen. navi-SD wird auch gelesen.

  19. Hallo Sebastian,
    ich habe das gleiche Problem, da ich auch einen Mac habe, habe ich genau alles nach deiner Anleitung gemacht und 3 mal versucht, ging aber nicht, kam immer „Fehler, keine Daten verfügbar“. Ich habe den neuen Skoda Superb 2017 mit einem Columbus.
    In den Kommentaren habe ich dann gelesen dass es eine ORIGINAL Skoda SD-Karte sein muss. Eine solche habe ich aber zu meinem Skoda nie dazu erhalten. Ich habe das mit einer normalen handelsüblichen SanDisk 32 GB Karte gemacht. Also so wie ich das verstanden habe liegt das wohl an der Karte, oder?
    Danke und einen Gruss aus der Schweiz
    Patrick

  20. Zeitersparnis von 60-90 Minuten erreiche ich folgendermaßen:
    Das Update nicht über die Softwareaktualisierung im Autoradio erstellen, sondern das Update direkt auf die Original Skoda Navigations-SD spielen
    Vorher natürlich ein Backup von der Originalkarte erstellen.
    (Sollte auch in der „Mac-Welt“ funktionieren 😉

  21. Guten Morgen Monsieur Koch,
    die Anleitung liest sich super. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass ich (da Mac-User) gut auf die Tipps zurückgreifen könnte, wenn ich denn überhaupt zum Download des im Škoda-Update-Portal angezeigten Updates käme. Es sind für mein Columbus sogar zwei Updates aufgezeigt. Bei beiden wird derselbe textliche Inhalt im Browser angezeigt, allerdings auch bei beiden keine Größe des Downloads. Wenn ich nun auf »Herunterladen« klicke, dann wir mir immer eine Fehlermeldung angezeigt (»BlobNotFoundThe specified blob does not exist. RequestId:968c351c-0001-00d5-6db7-f72348000000 Time:2017-07-08T06:55:40.0220849Z«). Die Nummern hinten variieren bei jedem Downloadversuch ein bisschen.
    Was tun? Wo kriege ich aktuelles Material her? Wir fahren in einer Woche in den Urlaub nach Frankreich …
    Besten Dank für die Hilfe im Voraus!

    Mit sonnigen Grüßen

    SaM – Sascha Müller-Harmsen

    1. Hallo Monsieur Müller-Harmsen,

      leider versteckt sich aktuell hinter dem Button „Karte downloaden“ eine Download-Tool, welches aber nur mit Windows funktioniert. Daher die Fehlermeldung auf dem Mac.

      Das Kartenupdate für ihr Fahrzeug habe ich rausgesucht. Die ZIP-Datei lässt sich über diesen Link herunterladen. Sind etwas über 24 GB.

      Schönen Urlaub 🙂

  22. Hallo Herr Koch,
    habe alles aufmerksam verfolgt, da ich die selben Probleme beim download habe. Der Link um die Datei direkt zu laden ist ja klasse, aber funktionieren die Daten auch fürs Amundsen?
    ich wäre für eine Info dankbar, da ich auch bald in Urlaub fahre und gerne die neusten Karten benutzen würde.
    Viele Grüße
    Klaus Schröder

    1. Alles klar. Hier ist der Downloadlink für das Amundsen-Update beim Skoda Kodiaq: Direktlink

      Der Download beginnt sofort, sind rund 12 GB. Den Rest kannst du einfach auf dem Mac durchführen. Nach dem Download musst du die entpackte Datei die Original SD-Karte kopieren – vorher die anderen Dateien einfach löschen. Es ist kein umwandeln des Dateisystems oder ähnliches Notwendig.

      Gib mir bitte eine kurze Rückmeldung, ob es funktioniert hat.

  23. Hallo Herr Koch, ich hab das gleiche Problem – fahre einen Octavia RS Baujahr 2016. Mit Amundsen Navi. Kann ich da die Kodiaq Version nutzen? Ist ja ziemlich nervig mit dem Mac Problem…

  24. Hallo Hr. Koch,
    so nun habe ich es tatsächlich geschafft die neuen Daten zu laden und auf die SD-Karte zu packen.
    Hier noch ein paar Anmerkungen wie das ganze funktioniert.
    Die Daten mit dem Direktlink downloaden (auf einem Windows-PC), ich hatte eine 100MBit-Leitung, hat etwa eine Stunde gedauert.
    Dann die geladene Zip-Datei entpacken und auf einen USB-Stift kopieren, jetzt kann man den Windows-Pc verlassen und kann auf dem Mac weitermachen.
    Nun eine Kopie von der Original SD-Karte erstellen (zur Sicherheit, falls was schiefgeht, dann hat man noch die alten Daten),und anschließend eine Formatierung der SD- Karte machen. Es reicht nicht nur die alten Daten zu löschen.
    Jetzt kann man die neuen Daten auf die SD-Karte kopieren.
    Anschließend die Karte in den SD-Slot des Amundsen stecken, es werden die Daten geprüft und anschließend startet das Navi. Jetzt kann man noch die Version prüfen und siehe da, es sind die Daten von 2017/18 vorhanden.
    Nochmal vielen Dank für den Link und die Mühe.
    Ich hoffe ich konnte auch dem einen oder anderen helfen, wie man genau vorgeht.
    Viele Grüße
    Klaus Schröder

  25. Hallo Herr Koch,
    wie schreiben sie so schön von der Verzweiflung?
    Ich bekomme es nicht hin. Beim entpacken des Downloads auf den Mac Schreibtisch (mit The Unarchiver) entsteht genau ein Ordner. STD2_820……..Darin befindet sich eine Textdatei und ein Ordner Namens Maps. Die von ihnen genannten Ordner MIB1 und MIB2 erreiche ich nicht. WO liegt der Fehler?
    Danke ihnen schon jetzt sehr…

    Bastien Angemeer

    1. Dann hast du bestimmt das Navigationsgerät Amundsen. Die Dateien sind dort anders benannt. Einfach den Inhalt auf der Karte löschen und den „maps“ Ordner sowie die Textdatei auf die SD-Karte spielen.

      Das wars 🙂

Kommentar verfassen