Kategorien
Fabia Octavia

Fabia, Roomster und Octavia für 24,90 Euro versichern

Ein Angebot der Skoda Bank

Wer sich in den letzten Wochen für einen neuen Skoda interessiert hat, ist vielleicht schon über die Skoda Clever Versicherung gestolpert. Seit einigen Wochen kann ein neuer Fabia oder Roomster für 24,90 Euro im Monat versichert werden. Dieses Angebot gilt seit kurzen auch für den Octavia. Grund genug, sich diese Versicherung der Skoda Bank einmal genauer anzusehen.

Grundsätzlich gilt: Das Angebot gilt nur für Neufahrzeuge. Eine weitere Vorraussetzung ist, dass der Skoda finanziert ist. Ob der komplette Betrag finanziert wird oder nur teilweise ist genauso egal wie die Art der Finanzierung (AutoCredit, Classic Credit, Privat Leasing). Bei einer Barzahlung kann die Versicherung nicht gewählt werden. Die letzte Bedingung ist, dass der jüngste Fahrer mindestens 23 Jahre alt sein muss. Ob dieser bereits ein Fahrzeug auf sich angemeldet hatte oder sich noch in der höchsten Einstufung SF0 (230%) befindet, spielt keine Rolle. Der Beitrag von 24,90 Euro im Monat bleibt konstant, sobald all diese Vorraussetzungen erfüllt werden.

Der Beitrag setzt sich aus einer Haftpflichtversicherung mit Schutzbrief von 19,90 Euro und einer Vollkasko inkl. Teilkaskoversicherung von 5,- Euro zusammen. Hinter der Skoda Clever Versicherung steckt die Allianz Versicherung, es handelt sich hier also nicht um einen billigen Direktversicherer sondern um einen Anbieter mit einem vernünftigen Leistungsumfang. Die Selbstbeteiligung beträgt 500,- Euro bei Vollkasko- bzw. 150,- Euro bei Teilkaskoschäden. Interessant ist die Skoda Clever Versicherung eigentlich für jeden, unfassbar gut ist das Angebot aber für junge Fahrer mit einen neuen Fabia RS oder Octavia RS! Die Ersparnisse im Gegensatz zu einen regulär versicherten Fahrzeug sind schon ganz ordentlich (einfach mal mit dem Tarifrechner vergleichen).

Der Versicherungsvertrag läuft über zwei Jahre und kündigt sich danach von selbst. Danach kann die Versicherung zum regulären Beitrag fortgesetzt wird. Alternativ kann der Versicherungsanbieter nach den zwei Jahren auch gewechselt werden. Ich hoffe ich konnte etwas Licht ins dunkel bringen, sollte es noch Fragen dazu geben, beantworte ich diese in den Kommentaren oder auf Facebook. Weiterführende Informationen zum Thema Skoda Clever Versicherung gibt es hier:


Kategorien
Fabia Octavia

Platin Grau ab sofort für Fabia und Octavia

Der Yeti und der Superb hat diese Farbe bereits seit einiger Zeit, jetzt ist das Platin Grau Metallic auch bei den Skoda Modellen Fabia und Octavia verfügbar. Den Fabia gibt es dann auch in Verbindung mit einem weißem Dach. Ich kann mir vostellen, dass diese Kombination richtig gut aussieht.

Der Aufpreis beträgt die üblichen 420,- Euro beim Fabia bzw. 470,- Euro beim Octavia. Die Farben sind bereits ab heute im Skoda Konfigurator zu finden und auch schon beim Skoda Händler zu bestellen. Leider gibt es noch keine Abbildungen auf den Skoda Seiten zu finden, deshalb habe ich das Platin Grau mal auf einem Yeti fotografiert.

Kategorien
Octavia Superb

Prospekte für die Pakete „Travel“ und „Business“

Die Prospekte für die Pakete des Superb Elegance und Octavia Family

Auf Skoda.de sind zwei neue Prospekte zum Download erschienen. Bei beiden handelt es sich um Ausstattungspakete, die seit ein paar Wochen verfügbar sind. Das Paket Travel für den Skoda Octavia ist nur für das Sondermodell Octavia Family verfügbar. Bestehend aus

  • einer Anhängerkupplung,
  • Navigationsgerät Amundsen,
  • Gepäcknetztrennwand und
  • variablen Ladeboden

kostet dieses Paket 950,- Euro anstatt 1.770,- Euro.

Das zweite attraktive Ausstattungspaket nennt sich Business und ist ausschließlich für den Skoda Superb in der Elegance Ausstattung verfügbar und besteht aus

  • Navigationsgerät Columbus
  • Premium Freisprecheinrichtung rSAP
  • Sunset
  • Multifunktionslenkrad
  • Elektrische Heckklappe (nur Combi)
  • Gepäcknetztrennwand (nur Combi)

Die Preise variieren je nach Karosserievariante und Getriebeart. Der Preisvorteil pendelt sich aber immer bei 1.000,- Euro ein.

Update: Das Sondermodell Family ist nicht mehr bestellbar!

Kategorien
Fabia Octavia

Umfangreiches Konfigurator Update

Der Skoda Kofigurator mit Änderungen

Der Skoda Konfigurator hat heute ein umfangreiches Update bekommen. Einige lang vermisste Ausstattungsdetails sind wieder da.

Das Greentec Paket für den umweltbewussten Skoda Fahrer ist ab sofort auch für das Sondermodell Family wählbar. Beim Fabia, Roomster und Octavia sind die gängigsten Motoren mit dem Greentec Paket kombinierbar, der Aufpreis beträgt wie gewohnt 399,- Euro. Dafür bekommt man die Start-Stopp-Automatik, Leichtlaufreifen und Bremsenergie-Rückgewinnung. Achtet darauf, dass der Skoda Nebelscheinwerfer für das Greentec Paket haben muss.

Die Parksensoren vorne und der Parklenkassistent sind für mehrere Ausstattungsvarianten beim Yeti und Octavia wieder da. Der Yeti Ambition, Ambition Plus Edition und GreenLine hat die Parksensoren wieder, genauso wie der Octavia Ambiente und ganz neu – der Octavia Sport Edition. Auch die Standheizung ist für die beiden Modelle wieder da. Beim Yeti in der Ausstattung Ambition und Experience (auch Plus Editionen). Beim Octavia kann man sich beim Ambiente, Elegance, Laurin & Klement und Scout einen warmen Innenraum gönnen.

Das schönste ist allerdings die Verfügbarkeit des Panoramaschiebedachs bei den Yeti Plus Editionen! Die Entscheidung zwischen Panoramadach oder Preisvorteil des Plus Modells muss nun nicht mehr getroffen werden.

Kategorien
Octavia

Videotest – Skoda Octavia gegen Suzuki Kizashi

Getestet wurde die Skoda Octavia Limousine mit dem 160 PS Benzinmotor in Verbindung mit DSG. Dagegen hält der Suzuki den stärkeren Motor (177 PS), der einen Testverbrauch von 11 Litern hat! Der Kritikpunkt am Octavia ist das Multifunktionslenkrad, da man laut dem Tester unbeabsichtigt die Lautstärke verstellen kann. Ausserdem bescheinigt die Redaktion von DW-TV dem Kizashi das bessere und dynamischere Design.

Trotzdem siegt der Octavia, unter anderem weil er zum einen die größere Motorenwahl (7:1) und mit dem 1,8er TSI 160 PS den agileren, sparsameren und insgesamt besseren Motor hat. Aber seht selbst…