Kategorien
Fabia Octavia

Fabia, Roomster und Octavia für 24,90 Euro versichern

Ein Angebot der Skoda Bank

Wer sich in den letzten Wochen für einen neuen Skoda interessiert hat, ist vielleicht schon über die Skoda Clever Versicherung gestolpert. Seit einigen Wochen kann ein neuer Fabia oder Roomster für 24,90 Euro im Monat versichert werden. Dieses Angebot gilt seit kurzen auch für den Octavia. Grund genug, sich diese Versicherung der Skoda Bank einmal genauer anzusehen.

Grundsätzlich gilt: Das Angebot gilt nur für Neufahrzeuge. Eine weitere Vorraussetzung ist, dass der Skoda finanziert ist. Ob der komplette Betrag finanziert wird oder nur teilweise ist genauso egal wie die Art der Finanzierung (AutoCredit, Classic Credit, Privat Leasing). Bei einer Barzahlung kann die Versicherung nicht gewählt werden. Die letzte Bedingung ist, dass der jüngste Fahrer mindestens 23 Jahre alt sein muss. Ob dieser bereits ein Fahrzeug auf sich angemeldet hatte oder sich noch in der höchsten Einstufung SF0 (230%) befindet, spielt keine Rolle. Der Beitrag von 24,90 Euro im Monat bleibt konstant, sobald all diese Vorraussetzungen erfüllt werden.

Der Beitrag setzt sich aus einer Haftpflichtversicherung mit Schutzbrief von 19,90 Euro und einer Vollkasko inkl. Teilkaskoversicherung von 5,- Euro zusammen. Hinter der Skoda Clever Versicherung steckt die Allianz Versicherung, es handelt sich hier also nicht um einen billigen Direktversicherer sondern um einen Anbieter mit einem vernünftigen Leistungsumfang. Die Selbstbeteiligung beträgt 500,- Euro bei Vollkasko- bzw. 150,- Euro bei Teilkaskoschäden. Interessant ist die Skoda Clever Versicherung eigentlich für jeden, unfassbar gut ist das Angebot aber für junge Fahrer mit einen neuen Fabia RS oder Octavia RS! Die Ersparnisse im Gegensatz zu einen regulär versicherten Fahrzeug sind schon ganz ordentlich (einfach mal mit dem Tarifrechner vergleichen).

Der Versicherungsvertrag läuft über zwei Jahre und kündigt sich danach von selbst. Danach kann die Versicherung zum regulären Beitrag fortgesetzt wird. Alternativ kann der Versicherungsanbieter nach den zwei Jahren auch gewechselt werden. Ich hoffe ich konnte etwas Licht ins dunkel bringen, sollte es noch Fragen dazu geben, beantworte ich diese in den Kommentaren oder auf Facebook. Weiterführende Informationen zum Thema Skoda Clever Versicherung gibt es hier:


Kategorien
Fabia Octavia

Platin Grau ab sofort für Fabia und Octavia

Der Yeti und der Superb hat diese Farbe bereits seit einiger Zeit, jetzt ist das Platin Grau Metallic auch bei den Skoda Modellen Fabia und Octavia verfügbar. Den Fabia gibt es dann auch in Verbindung mit einem weißem Dach. Ich kann mir vostellen, dass diese Kombination richtig gut aussieht.

Der Aufpreis beträgt die üblichen 420,- Euro beim Fabia bzw. 470,- Euro beim Octavia. Die Farben sind bereits ab heute im Skoda Konfigurator zu finden und auch schon beim Skoda Händler zu bestellen. Leider gibt es noch keine Abbildungen auf den Skoda Seiten zu finden, deshalb habe ich das Platin Grau mal auf einem Yeti fotografiert.

Kategorien
Fabia

Aktualisiertes Fabia Monte Carlo Prospekt

Das aktuellen Preise vom Skoda Fabia Monte Carlo

Mit dem Fabia Monte Carlo hat Skoda ein sehr schönes Sondermodell gezaubert. Seit gestern ist auch ein Prospekt des aktuellen Modelljahres 2012 verfügbar. Geändert hat sich relativ wenig. Das Multifunktionslenkrad ist im neuen Modelljahr für 60,- Euro zu haben, das war im alten Modelljahr noch nicht möglich. Ausserdem ist der Preis des Multimedianschluss um 20,-Euro gestiegen.

 

Kategorien
Fabia Konzepte

Fabia II Sedan

Ich kenne Leute die noch nie einen Fabia Sedan gesehen haben. Dieses Exemplar der tschechischen Designkunst treffen wir in Deutschland nur sehr selten an, hier mal ein Bild des Stufenhecks. Die Karossievariante des ersten Fabia war zwischen der Limousine und dem Combi angesiedelt, meiner Meinung nach überflüssig und hässlich… Darum war ich erschrocken, als ich vorhin die Bilder von Theophilus Chin gesehen habe. Den Fabia wird Skoda so niemals bauen, aber ich wollte euch die Bilder nicht vorenthalten.

Quelle: theophiluschin.com
Kategorien
Fabia

Diesel rechnet sich schon nach 10.000 km?

Die auto motor sport hat verschiedene Diesel und Benziner des selben Modells gegeneinander getestet. Dabei musste auch der Skoda Fabia TSI gegen den TDI antreten. Die jeweils 105 PS starken Motoren wurden folgendermaßen bewertet:

Während der Ottomotor nach dem Einkuppeln vorbildlich loszieht und kaum brummt oder nagelt, verschläft der Diesel jeden Start, ehe er bei 2.000 Touren aufwacht und seinem Auftrag nachkommt. Diese Anfahrschwäche vermiest einem jede Tour, obwohl der Skoda Fabia 1.6 TDI fast 1,5 Liter weniger verbraucht und sich damit schon ab 10.000 km/Jahr rechnet.

Im puncto Fahrleistung stimme ich dem Artikel zu. Allerdings verstehe ich die Rechnung nicht, warum der Diesel schon bei 10.000km im Jahr wirtschaftlicher sein soll. Die Anschaffungskosten eines TDI sind um 1.400 Euro höher als der TSI, allein diese Differenz muss erstmal herausgefahren werden. Zusätzlich kommen die höheren Steuerabgaben des Dieselmotors und die höhere Versicherungseinstufung. Ich empfehle beim Fabia erst bei über 20.000km im Jahr den Dieselmotor, da er erst dann seine stärken im Verbrauch ausspielen kann. Ausserdem erreicht der TDI bei kurzstrecken nicht seine optimale Temperatur, der Verbrauch ist demzufolge auch nicht so niedrig wie gewünscht. Die Rechnung der auto motor sport geht also nicht auf, alle Fabia Fahrer mit dem TSI Motor können sich also ruhig zurück lehnen. Und die zukünftigen Skoda Fahrer sollten sich von einem solchen Artikel nicht nervös machen lassen. Ich empfehle bei der Diesel oder Benziner Frage immer einen Blick in diesen Rechner. Ganz zu schweigen von dem größeren „Fun-Faktor“ des Turboaufgeladenen Benziners.

 

Bild und Zitat aus dem Artikel der ams