Seit Anfang diesen Jahres produziert Skoda den neuen KAROQ auch im Werk in Mlada Boleslav. Nach Kvasiny ist es das zweite tschechische Werk, in dem die Marke das neue Kompakt-SUV produziert. In Mlada Boleslav fertigt Skoda nun vier Modellreihen: FABIA, RAPID, OCTAVIA und jetzt den KAROQ. Täglich können hier bis zu 320 Skoda KAROQ gefertigt werden.

Damit reagiert Skoda auf die hohe Nachfrage des kleinen SUV. Mit zwei Produktionsstandorten lässt sich die Lieferzeit auf einem erträglichen Niveau halten. Damit ist der KAROQ der erste Skoda, der in zwei Werken gleichzeitig gebaut wird.

Im Stammwerk Mlada Boleslav wurden letztes Jahr 547.000 Fahrzeuge produziert. Mit dem KAROQ wird Skoda diesen Wert im aktuellen Jahr übertreffen.