Ende Mai beginnt für Skoda das neue Modelljahr 2016. Bei den Motoren gibt es einige Änderungen, da die Aggregate die Euro 6 Norm erfüllen müssen. Daher verbaut Skoda ab der Kalenderwoche 22 nur noch die neue Motor-Generation. Bei den Benziner ist es die EA211 und EA 888, beim Diesel die EA 288-Serie. Ausserdem haben alle Fahrzeuge ab dem neuen Modelljahr ein Start-Stopp-System und die Bremsenergierückgewinnung serienmäßig mit an Bord.

Die Modelle Yeti und Rapid sind von der Umstellung besonders betroffen. Beim Rapid werden alle Motoren ersetzt. Das sieht ab Ende Mai dann folgendermaßen aus:

  • 1,2 TSI 66 kW (90 PS)
  • 1,2 TSI 81 kW (110 PS)
  • 1,4 TSI 92 kW (125 PS)
  • 1,6 TDI 66 kW (90 PS) Dreizylinder
  • 1,6 TDI 85 kW (116 PS) Vierzylinder
  • 1,2 MPI 55 kW (75 PS) entfällt!

Auch beim Yeti wird ordentlich durchgemischt. Folgende Motoren kommen ab dem Modelljahr 2016 zum Einsatz:

  • 1,2 TSI 81 kW (110 PS)
  • 1,4 TSI 92 kW (125 PS)
  • 1,4 TSI 110 kW (150 PS)
  • 2,0 TDI 81 kW (110 PS)
  • 2,0 TDI 110 kW (150 PS)
  • 2,o TDI 125 kW (170 PS) entfällt!

Beim Octavia ändert sich nur die Leistung der Benziner. Aus 1,2 TSI 77 kw (105 PS) werden 81 kW (110 PS). Auch der 1,4 TSI bekommt einen Leistungszuwachs – anstatt 103 kW (140 PS) leistet der Motor zukünftig 110 kW (150 PS). Alles andere bleibt wie gehabt.

Beim Citigo hat der 1,0 MPI weiterhin 44 kW (60 PS) oder 55 kW (75 PS). Da alle Fahrzeuge ab dem Modelljahr 2016 serienmäßig das Start-Stopp nutzen, ist das GreenTec Paket zukünftig immer mit dabei. Korrektur: Das Start-Stopp System bleibt beim Citigo eine Option und ist nicht serienmäßig an Bord.

Die Motoren des Fabia III bleiben wie sie sind.

Die neue Motor-Generation verbraucht weniger Kraftstoff und hat mehr Leistung. Jede der oben genannten Umstellungen ist also eine positive Nachricht für zukünftige Skoda-Fahrer. Über weitere Änderungen zum neuen Modelljahr berichte ich, sobald es die neuen Prospekte gibt.

Quelle: Skoda