Das kann der neue Onlinedienst Skoda Connect

Unter dem Label Skoda Connect bietet Skoda ein neues Konnektivitätsangebot an. Der Dienst startet mit dem Kodiaq, kommt aber auch in das neue Octavia Facelift und wird in den nächsten Jahren auf fast alle Modelle ausgeweitet. Doch was bietet der neue Dienst genau?

Skoda unterteilt den Connect Dienst in zwei Kategorien: Einmal die Dienste rund um das Fahrzeug (Care Connect) und weitere Angebote (Infotainment Online-Dienste).

Die Infotainment Online-Dienste

Die Infotainment Online-Dienste stehen in jedem Kodiaq zur Verfügung, der mit dem Navigationssystem Amundsen oder Columbus ausgestattet ist.

skoda-infotainment-online
Die Infotainment Online Dienste im Skoda Kodiaq. Foto: Skoda

Die Online-Verkehrsinformation zeigt den realen Verkehrsfluss auf der gewählten Route an und schlägt bei einem Stau sinnvolle Ausweichrouten vor.

Ausserdem gibt es Parkplatzinformationen, aktuelle Kraftstoffpreise und Wetterinformationen. Das wichtigste sind aber die Nachrichten, denn so könnt ihr zukünftig diesen Blog auch in eurem Skoda lesen. 🙂

parkplatzsuche-columbus
Schneller Parken mit der Parkplatzsuche. Foto: Skoda

Die Care Connect-Dienste

Die Care Connect-Dienste unterteilen sich in proaktive Dienste und den Fahrzeugfernzugriff. Diese stehen in Deutschland für jeden Kodiaq bereits ab der Ausstattungslinie Active als Serienausstattung zur Verfügung – unabhängig von der Wahl des Infotainmentsystems. Der Datenaustausch erfolgt über eine eigene, im Auto integrierte SIM-Karte.

Proaktive Dienste 

Besonders wichtig ist hier der Notruf (Emergency Call): Dieser wird nach einem Unfall selbsttätig aktiv, sobald ein Rückhaltesystem, etwa ein Airbag, ausgelöst hat. Das Fahrzeug baut eine Sprach- und Datenverbindung zu einer speziellen Notrufzentrale auf und übermittelt alle notwendigen Daten. Ein Notrufmitarbeiter leitet die optimalen Hilfsmaßnahmen ein und schickt – sofern erforderlich – einen Notarztwagen an den Unfallort. Über eine Taste im Dachmodul können Fahrer oder Beifahrer den Notruf auch manuell auslösen.

Ebenfalls inbegriffen in den proaktiven Diensten ist die Service-Terminplanung: Hier wird der Fahrzeughalter vor einem Wartungstermin vom Händler kontaktiert, um komfortabel und zeitgerecht einen Termin zu vereinbaren.

Fahrzeugfernzugriff

Über die Skoda Connect App habt ihr Fernzugriff auf euren Skoda.

 

skoda-coennect-app-status

Hier informiert der Dienst „Fahrzeugstatus“ den Nutzer auch aus der Ferne unter anderem über den Status der Beleuchtung und Tankfüllung, über offene beziehungsweise geschlossene Türen des Kodiaq.

skoda-connect-app-parkposition

Mit der Funktion Parkposition wird der Standort des Fahrzeugs angezeigt. Die Funktion „Hupen&Blinken“ erleichtert das Finden des Autos indem sie – wie der Name schon sagt – Hupe und Blinklicht aktiviert.

Wenn ihr die Skoda Connect App schon testen möchtet, könnt ihr euch diese schon herunterladen. Dort gibt es eine Demo, mit der ihr die Funktionen testen könnt.

ŠKODA Connect
ŠKODA Connect
Entwickler: Skoda Auto a.s.
Preis: Kostenlos
  • ŠKODA Connect Screenshot
  • ŠKODA Connect Screenshot
  • ŠKODA Connect Screenshot
  • ŠKODA Connect Screenshot
  • ŠKODA Connect Screenshot
  • ŠKODA Connect Screenshot
  • ŠKODA Connect Screenshot
  • ŠKODA Connect Screenshot

Apple AppStore Direktlink

Ergänzend dazu steht das Skoda Connect Portal zur Verfügung: Über das Portal werden Services konfiguriert sowie Ziele und Routen ins Auto übertragen. Ihr könnt euch bereits im Portal anmelden, allerdings wegen eines fehlenden Fahrzeugs mit Skoda Connect noch nichts damit anfangen.

Preise von Skoda Connect noch nicht bekannt

Die Care Connect-Dienste von Skoda Connect sind im ersten Jahr nach dem Kauf eines Neuwagens mit Skoda Connect kostenlos verfügbar. Danach werden die Dienste des Fahrzeugfernzugriffs kostenpflichtig, während alle weiteren Care Connect-Dienste (Proaktive Services und Notruf) weitere 13 Jahre gebührenfrei genutzt werden können.

Ähnlich ist das Angebot von Infotainment Online gestaltet: Im ersten Jahr ist die Nutzung gratis, danach kann der Dienst gegen eine Gebühr verlängert werden.

Beim Navigationssystem Amundsen laufen die Dienste über das gekoppelte Handy des Benutzers oder einen Datenstick. Beim System Columbus kann ebenfalls der Hotspot des Handys genutzt oder optional über das LTE-Modul eine SIM-Karte in den Kodiaq integriert werden.

Fragen? Ab damit in die Kommentare!

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

53 Gedanken zu „Das kann der neue Onlinedienst Skoda Connect“

  1. Alles gut, solange es keine Zwangsausstattung wird. Wenn es irgendwann nicht abwählbar oder abschaltbar ist, war es das für mich mit Skoda. Mein Recht auf informationelle Selbstbestimmung ist mir heilig – und dazu gehören auch die Daten, die aus meinem Eigentum entstehen

  2. Notruf ist also besonders wichtig,es gibt ja auch keine Handys mehr!!
    Weiß denn der Info Service,wann die Skoda Diesel mal eventuell ein Update bekommen oder wie es überhaupt mit den Diesel weitergeht?
    Wann kommt ein Skoda Hybrid?2030??
    Aber lieber Firlefanz verkaufen den keiner braucht(außer Datenkraken).
    NSA und Andere wirds freuen,da hilft nur das abklemmen des Antennenkabels!!
    Schade aber ein Vag Wagen kommt mir nie mehr ins Haus!!

    1. Was nützt dir dein Handy, wenn du dich gerade um den Baum gewickelt hast und bewusstlos bist?

      Ich gehe einfach mal davon aus, dieses System wurde nicht entwickelt um dich auszuspionieren. Wenn doch, habe NSA und „die anderen“ gute Arbeit geleistet. Denn ab 2018 wird eCall Pflicht. Bei allen Marken.

      Der erste Hybrid kommt 2019. Das ist nach 2018, also mit eCall.

  3. Hallo Sebastian

    Die Frage ist dabei welche Daten wann erhoben und wo gespeichert werden. Im Standard eCall System ist vorgesehen, dass die Fahrzeugsensoren im Crashfall eCall aktivieren und auslösen. Und nur dann werden lokal im Fahrzeug Positionsdaten ermittelt und an die Notrufstelle übermittelt – sonst nicht und nirgends hin. Und das wäre für mich ok.

    Fraglich ist, was die Hersteller da tun und wo sie Daten abgreifen und wo sie die hinschieben. Wie gesagt, ich möchte selbst darüber bestimmen können, wo meine Daten hin gehen, denn ich möchte Kunde bleiben und nicht das vermarktete Produkt sein.

    Und wenn es nicht anders geht, will ich da gerne auf Mobilitätsdienste wie Parkplatzempfehlung, Verkehrsführung oder Servicevereinbarungen verzichten – das hab ich bisher Ohne geschafft und schaffe es auch weiterhin. Und zur Not stehe ich dann eben im Stau

    Ich möchte nicht das Schwein im Stall sein, dass sich über Wärme oder Futter freut, um dann im Schlachthaus den Sinn des Ganzen zu verstehen

  4. ach Leute, was ,acht ihr euch hier Gedanken um Daten, ihr seit doch eh alle >gläsern, also bitt. Und wer sich nichts zu schulden kommen lässt, hat damit auch kein Problem.. Ihr wisst wohl nicht wirklich, was man über jeden einzelnen von euch bekannt machen könnte, wenn man nur wollte. 🙂

  5. Hubert, du nmusst das ja auch nicht, dazu musst du entweder dein Handy online schalten und mit dem Auto verbinden, oder ne SIM Karte ins Auto eingeben, also bleib ganz locker 🙂

  6. Hallo,
    Habe meinen Superb L&K diesen Monat bekommen und er hat dies Option leider noch nicht.
    ist ein Update möglich oder vorgesehen?

    Da das Navi gelinde gesagt „Schrott“ ist im Vergleich zu Navigon im Handy.
    Das in heutigen Zeitalter die Navigation noch über TMC geht ist echt schwach.

    Da In dem Conect Paket live Daten erhoben werden, würde das Navi schon mehr Sinn machen.

  7. Damit ist der Superb gleich wieder nicht up to date.

    Bei den Motoren ähnlich: Kodiaq kriegt neuen 2.0TSI mit 7Gang DSG.
    Als einziger Trost bleibt, dass auch die Motoren nicht mal Euro 6c erfüllen.
    Wie geht’s da weiter?

    1. Da der Kodiaq das neuere Auto ist, hat er natürlich auch die aktuelleren Optionen. Sobald der Superb überarbeitet wird, hat er wieder die Nase vorn – so wird es weiter gehen.

      Erfahrungsgemäß erfüllt Skoda die Abgasnormen wenn Sie gefordert werden.

  8. Wird also in 2017 noch ein Update geben müssen – sicher erst im November.
    Ab 1.1.18 gilt ja Euro 6c für alle Neuzulassungen. So ungenau wie die Angaben von SAD sind, gehe ich davon aus, dass diese derzeit keiner der Motoren schafft. (?)
    Finde ich komisch, dass die Markteinführung mit alsbald „veralteten“ Motoren passiert. Eine offizielle Aussage dazu wäre schon hilfreich…
    Somit bleibt nur abwarten und Tee trinken.

  9. Kann man mit dem Care Connect Fernzugriff auch remote die Standheizung einschalten bzw. programmieren?
    Ich parke oft weiter entfernt vom Büro und weiß vorab nicht wenn ich aus dem Büro komme daher nutzt mir weder die Programmierung vorab im Auto als auch die Fernbedienung nichts.

  10. Sehr gute Frage, würde mich auch interessieren, da ich selbiges Problem habe. In meinem Octavia RS ist der Connect-Dienst leider noch nicht verbaut. Der Kodiaq ist jedoch schon bestellt 😉

  11. Hallo, ich sage ja nicht viel zum Fortschritt. Aber hier muss ich mich doch mal äußern. Dann brauchst Du auch kein Auto mit neuster Technik und allen Sicherheitsmassnahmen die heute dazu gehören. Dann kaufe Dir doch ein Auto aus der Nachkriegszeit und sehe zu wie du damit klar kommst. Ich freue mich jedes mal über technische Neuheiten im Auto die für mich unter anderem eine Vielzahl von Sicherheit geben. Ein Fahrzeug mit riesen ca 8 Lautsprecher mit Booster ist für Dich sicher keine Frage.
    Alle Dinge die für mich heute serienmäßig im Auto sind -ob Skoda, VW, Audi Mercedes- finde ich gut. Kleine Spielereien wie simply clever muss man eben als Spielerein akzeptieren. Ich mache mir keine Sorgen um irgendwelche Vernetzungen. Die erlebt man heute überall-im Internet oder Smartphone. Warum nicht auch im Auto.Viel Spass mit neuen Autos – besonders auch Skoda Kodiaq.

  12. In der aktuellen Kodiaq Preiliste finde ich keinerlei Indiz dafür, daß die „Live Verkehrsdaten“ verfügbar sind.

    Damit meine ich a) die gegenüber TMC / TMCpro nochmals umfangreicheren Verkehsstörungsmeldungen und die Einfärbung von Straßen gemäß Verkehrsfluß – so wie es das im Konzern anfangs nur bei Audi gab (welche angeblich da anfangs selbst VW nicht ranlassen wollten…) und danach (ab Passat B8) auch bei VW.

    Sind diese „Live Verkehrsdaten“ wirklich im Skoda Connect Infotainment Teil enthalten …. oder nur das, was in der (PDF)-PL aufgeführt ist:

    Google Earth, Google StreetView
    (nur in Verbindung mit Infotainmentsystem Columbus)
    > Online-Kartenupdates für die Navigation
    (nur in Verbindung mit Infotainmentsystem Columbus)
    > Anzeige von Wetterdaten, Nachrichten, Schlagzeilen
    > Tankstellen- und Parkplatzsuche

    Und: sollte nicht der O3 Facelift mittlerweile auch Connect haben? Kann davon aber nirgendwo (Konfigurator, PDF-Preisliste) was erkennen…

    Und: wann bekommt dann der Superb die Online-Funktionen? Ist da schon ein Termin bekannt?

  13. Nachtrag:

    Bezüglich O3 Facelift gebe ich Entwarnung …. ich hatte

    a) im Konfigurator das „Infotainment Online“ beim Columbus Paket überlesen (hätte auch gedacht, daß das ein extra Punkt im Konfigurator ist – so wie bei Audi – und nicht in einem der Pakete versteckt)
    b) in die alte PL geschaut … die neue gibt’s ja bisher nur für die Limo, im oberen Bereich der Skoda-Download-Seite

    Bleibt also nach:
    Wann bekommt’s der Superb?
    Sind die Livee Verkehrsdaten enthalten – und werden die so wie bei Audi in der normalen Navigation in der Karte als grün/gelb/rot-Markierung dargestellt sowie bei der Routenberechnung genutzt (wie die TMC Meldungen)?

  14. Auf der Modellseite des neuen Octavia steht bei Care Connect folgendes: „Und im Winter lässt sich der OCTAVIA COMBI über die App schonmal vorheizen.“

  15. Es ist standardmäßig ausgeschaltet und Du musst dich erst registrieren.

    Und außerdem bedarf es einer SIM Karte und/oder einen LTE-Sticks/Handys.

    Wenn man das nicht nutzt, wird auch nix übertragen. Kann man auch überall sehr einfach nachlesen (vgl. BDA).

  16. Hallo Leute,
    kann denn schon jemand einen Kodiaq sein Eigen nennen und über praktische Erfahrung berichten ?
    Habe meinen seit 1 Woche und bin begeistert.

    Habe mich auch sofort bei SKODA Connect registriert und kann jetzt mit meinem Smartphone jederzeit auf die wichtigsten Daten zugreifen und mehr. Haste mal in einer fremden Großstadt geparkt und dann stundenlang dein Auto gesucht, dann weißt du wovon ich rede.

    Wollte die mal fragen, die hier solchen Wert auf Ihren Datenschutz legen, ob sie auch bei Facebook und Co. registriert sind?
    Alle, die sich irgendwie im Internet bewegen, werden zu gläsernen Mitmenschen. Das ist weder ein Geheimniss noch zu verhindern.

  17. Hallo Herr Koch,
    haben Sie schon Informationen ob man das Skoda Connect nachrüsten kann. Ich selbst habe einen Octavia Combi RS 5e Baujahr 2016 mit dem Columbus Navigationssystem .

  18. In der neue SKODA CONNECT App (Version 2.0 vom 31.5.2017) ist es möglich bei Octavia und Kodiaq die Standheitzung zu bedienen. Damit kommt nun ein sehr wichtiges Feature! Ab welchem Fahrzeugstand das auch funktioniert kann ich allerdings nicht sagen. Vielleicht gibt es dazu auch noch Infos.

  19. was nützt die ganze hochstilisierte technik, die schnell und einfach ausgelesen werden kann, wenn nach einer inspektion nicht mal alle reifen ordentlich fest geschraubt wurden und nach 900km autobahnfahrt, die radmuttern mit den fingern angezogen werden konnten.
    es war bei keinem skoda, sondern bmw, deshalb interessiere ich mich jetzt für einen skoda

  20. Geht das auch bei nachtr. Einbau einer Standheizung von z.B. Eberspächer oder Webasto bei einem Rapid 1.4 TSI?
    Die Standheizungen der genannten Hersteller bieten eine (Handy-) Fernsteuerung an, aber ob die mit dem Skoda Connect zusammenspielt? Ich würde ungern zwei SIM-Karten und zwei Mobiltelefonempfangsteile im Auto verbauen (lassen) müssen.
    Wenn das ginge, wäre es nicht nur simply clever sonder ganz schön clever 🙂

  21. Ich plane den Kodiaq in der Variante style mit dem System Amundsen und einer Standheizung anzuschaffen.
    Kann ich mit dieser Konfiguration die Standheizung per App aus der Ferne steuern.

Kommentar verfassen