Vorbereitung auf die nächste Generation: Skoda erhöht die Yeti Produktion

Der Yeti ist on fire! Das kleine SUV ist nun bereits im siebten Jahr und noch immer enorm beliebt. Aufgrund der aktuell hohen Nachfrage und im Hinblick auf den Yeti II erhöht Skoda nun die Produktionskapazität.

Der Yeti wird an fünf Standorten gebaut. In Nischni Nowgorod (Russland) sichert sich Skoda nun weitere Produktionskapazitäten. In diesem Werk wird neben dem Octavia unter anderem der Tiguan und Touareq gefertigt.

Damit bringt sich Skoda für die zweite Yeti Generation in Stellung. Denn man möchte den Erfolg des Yeti noch weiter ausbauen. Dafür ändert sich das Design des Yeti, um ein noch breiteres Publikum anzusprechen.

Der Yeti II wird größer und verabschiedet sich von der Kastenform. Optisch wird es ein Monster aus Tiguan und VisionS. Der aktuell schönste Volkswagen und die spektakuläre Studie – das wird richtig gut! Ende 2017 kommt die neue Generation auf den Markt.

Insgesamt wurden bis heute weltweit mehr als 580.000 Yeti an Kunden verkauft. Allein im Jahr 2015 lieferte Skoda rund 99.500 Yeti-Modelle aus. Von Januar bis August 2016 entschieden sich erneut rund 61.700 Kunden weltweit für ein Fahrzeug dieser Modellreihe.


Verbrauchswerte Yeti:
Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,2-10,2, außerorts: 4,2-6,6, kombiniert: 4,6-7,9. CO2-Emission, kombiniert: 119,0-184,0 g/km (gemäß VO (EG) Nr.715/2007). Effizienzklasse E-B

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

13 Gedanken zu „Vorbereitung auf die nächste Generation: Skoda erhöht die Yeti Produktion“

  1. Er mag ja mit der neuen Form und Größe ein breites Publikum ansprechen. Viele Yetifahrer werden aber das Kastenheck und die Kompaktheit vermissen. Mir ist der Yeti II mit Atecaabmessungen zu groß und das Heck zu schräg. Vom Design war schon das Facelift ein deutlicher Rückschritt. Das aktuelle Design, nicht nur von Skoda hat mir zu viele Kanten, Sicken und Ecken.

  2. Kann man bei der Bestellung auch einen bestimmten Produktionsstandort auswählen oder bekommt nur der Russe den Yeti aus der ruschissen Produktion zum halben Preis ?

  3. Ja! Und zusötzlich bekommt auch noch Winterräder auf LM-Felge kostenlos dazu und das Fahrzeug ist selbstverständlich vollgetankt. Wartungen und Inspektionen sind auch gratis…

  4. Ja! Und zusätzlich bekommt man auch noch Winterräder auf LM-Felge kostenlos dazu und das Fahrzeug ist selbstverständlich vollgetankt. Wartungen und Inspektionen sind auch gratis…

  5. Es soll der Yeti Active, Style, L&K, die Cool- und die Outdoormodelle nur noch bis 23.11. bestellbar sein. Ab 25.11. ist nur noch der Ambition und das neue Sondermodell Drive bestellbar, so eine Händleraussage. Ein rechzeitiger Hinweis hier im Blog wäre schön gewesen.

  6. Habe Ende Dezember versucht einen Yeti zu bestellen. Das ist quasi nicht mehr möglich. Es scheint keine Produktionskapazitäten mehr zu geben.
    Der Ambition hat als voraussichtliches Auslieferungsdatum November 2017 und der Drive ist eine Mogelpackung sondergleichen. Der ist nämlich nicht bestellbar. Darüber sollen die Lagerfahrzeuge ohne Ausstattung an den Mann gebracht werden.

    Dann sollen sie den Yeti doch lieber aus dem Programm nehmen, wenn der nciht mehr verkauft werden soll.

  7. Totaler Mist der Yeti II.
    Ich habe mich bewusst für den Yeti gerade wegen der Kastenform entschieden und seiner Kompaktheit. Der Yeti bringt nämlich die Vorteile eines SUVs (Sitzposition, Bodenfreiheit etc.) in Kombination mit den Ausmaßen eines Kombis…

    Der Yeti II ist wirklich ein Monster (im negativen Sinne)!

  8. Habe den Yeti über die Tschechische Seite konfiguriert und bei einem Tschechischen Händler gekauft 🙂 und Geld gespart. Nur in Deutschland ist er nicht mehr konfigurierbar. MwSt muß allerdings sep. an den Fiskus abgeführt werden.

  9. Fast vergessen: Ich habe den Yeti im Februar frei konfiguriert und Ende Mätz bekommen. In Deutschland werden wir mit korrekten Informationen vom Händler irgendwie beschissen.

Kommentar verfassen