Bestätigt: Skoda baut ein SUV-Coupé für den chinesischen Markt

Skoda steckt mitten in der Entwicklung eins Cross Over Vehicle (CUV). Das bestätigt der Hersteller in einer vor kurzem veröffentlichten Pressemitteilung. Das SUV im Coupe-Stil ist erstmal nur für den chinesischen Markt vorgesehen.

Ob das CUV nach Europa kommt, ist laut Skoda Chef Maier noch nicht entschieden. China ist ein gigantischer Markt für Skoda. In keinem anderen Land verkauft Skoda mehr Fahrzeuge. Da Skoda seine Bemühungen im Reich der Mitte aktuell weiter verstärkt, ist eine solche Aussage nur verständlich. Man stellt dem größten Einzelmarkt ein exklusives Modell in Aussicht.

So könnte das SUV Coupé aussehen

Ein so attraktives Modell nicht in Europa anzubieten wäre Wahnsinn. Es ist denkbar, dass dieses CUV zuerst in China auf den Markt kommt. Kurz darauf wird es auch bei uns verfügbar sein.

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

8 Gedanken zu „Bestätigt: Skoda baut ein SUV-Coupé für den chinesischen Markt“

  1. bei dieser Fahrzeuggattung habe ich mich schon beim Anblick des ersten X6 gefragt, wozu das gut sein soll – keine Ladehöhe, unübersichtlich und dabei weder Coupe noch SUV oder vernünftiger Viertürer. Und ehrlich gesagt, hässlich ist das obendrein.

    Aufmunternd ist dabei nur, dass nach dem Gesetz der Serie bei all diesen Designspielereien auch irgendwann mal wieder ein hübscher SUV rauskommen wird

  2. Oh ja toll, darauf hat die Welt gewartet…
    Die Auswüchse der SUV-Schwemme werden immer wilder, hoffentlich hat das bald ein Ende. SUV hier, SUV da, SUV überall. Ist doch schlimm.

    Und jeder normal gebliebene Mitbürger sieht auf der Straße nichts mehr, weil die Blechburgen die Sicht versperren. Hauptsache Mutti hat einen guten Überblick. Großes Kino.

  3. das Faible für SUV kann ich nachvollziehen – zum Einen der angenehme Ein- und Ausstieg und zum Anderen weil man mit dieser Fahrzeuggattung einfach wirklich einen besseren Überblick hat und vor schlecht eingestellten Scheinwerfern Anderer besser geschützt ist. Jedes mal wenn ich in einen unserer Dienstwagen einsteige habe ich das Gefühl mit dem Hintern am Boden zu schleifen

    Nur ein SUV Coupe oder noch schlimmer ein SUV Cabrio ist für mich eine Antwort auf Fragen die ich mir einfach nicht vorstellen kann.

  4. Mir gefällt das Design. Bin mal auf den „normalen“ SUV gespannt. Ich bin gerade von einem SUV auf
    Superb 3 Combi umgestiegen. Ist ein angenehmes Auto. Aber der SUV von Skoda würde mich noch mal reizen. Leider gibt es keine 6 Zylinder mehr.

  5. Da sich Skoda scheinbar nur noch mit der Entwicklung neuer SUVs beschäftigt, befürchte ich, dass es zum bevorstehenden Octavia-Facelift wieder nicht dazu reichen wird, dass sich die Ingenieure in der Fahrwerksabteilung nochmal der Neu-Abstimmung der Hinterradfederung widmen. Eine längere Fahrt in einem Mietwagen hat mir gezeigt, dass da auch im Bj.2015 noch nichts passiert ist. Jenseits der Autobahn nervt der Octavia Combi nur. Für mich als Reisewagen inakzeptabel. Wieso kriegt Skoda keine geschmeidigeren Fahrwerke hin ?

Kommentar verfassen