Skoda Werk ist „Fabrik des Jahres 2015“

Das Skoda Werk Vrchlabí hat die Auszeichnung „Die Fabrik des Jahres 2015“ erhalten. Die schnelle Umstellung von einem Fahrzeugbau-Werk zum Komponentenwerk brachte den Titel „Die Fabrik des Jahres“ in der Kategorie „Hervorragende Standortentwicklung“ ein.

„Die Auszeichnung macht uns sehr stolz und ist eine tolle Bestätigung für die herausragende Arbeit des gesamten Teams“, sagt Skoda Produktionsvorstand Michael Oeljeklaus und fügt hinzu: „In einer gemeinsamen Kraftanstrengung von Unternehmen, Mitarbeitern und Gewerkschaften haben wir das Werk Vrchlabí zu einem High-Tech- Standort für die Getriebeproduktion entwickelt und damit die Zukunft des Standortes nachhaltig gesichert.“

Frank Engel, Leiter der Skoda Komponentenfertigung (rechts) and Ivan Slimák, Vrchlabí Fabrik Manager nehmen den Preis in Ulm entgegen

In Vrchlabí wird das Siebengang-Direktschaltgetriebe DQ 200 produziert. Dieses kommt neben Skoda Fahrzeugen auch in weiteren Konzernfahrzeugen zum Einsatz.

Ab April 2016 wird die Fertigungskapazität von 1.500 auf bis zu 2.000 DQ 200-Getriebe am Tag (!!) steigen  Bereits 2014 wurde die Produktionskapazität von 1.000 auf 1.500 DSG-Getriebe pro Tag erhöht. Bis heute wurden insgesamt eine Million DQ 200-Getriebe am Standort Vrchlabí produziert.

Fotos: Skoda

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

Kommentar verfassen