Werksferien beginnen teilweise schon heute

Die Werksferien haben in Kavasiny schon heute begonnen. Die beiden anderen Standorte pausieren ab dem 03. August. Neben der Wartung und Instandsetzung vorhandener Maschinen nutzt Skoda die Zeit, um weitere Verbesserungen in den Werkshallen durchzuführen.

Im Werk Kvasiny  beginnen die Werksferien schon heute. Damit ist man eine Woche früher dran als in Mlada Boleslav und Vrchlabi. Die Zeit wird genutzt um verschiedene Bereiche in der Lackiererei, dem Karosseriebau und der Montagehalle zu modernisieren und auszubauen. Die Produktion wird in den nächsten Jahren deutlich gesteigert. Immerhin wird hier nächstes Jahr der neue, große SUV produziert. Zusätzlich zum neuen Superb und Yeti.

Im Stammwerk Mladá Boleslav beginnen die Werksferien erst nächste Woche. Die Zeit nutzt man hier vor allem für die Wartung und Instandsetzung. In der Lackiererei entsteht eine neue Kühlzone und in der Aggregatefertigung werden die Abdruck- und Montageanlage in der Motorblocklinie modernisiert.

In den nächsten drei Wochen rollt kein neuer Superb vom Band

Im Werk Vrchlabí konzentriert man sich ab nächster Woche vor allem auf die DQ-200-Getriebefertigung. Seit 2012 fertigt Skoda das 7-Gang-DSG. Das Getriebe wird nicht nur in die eigenen Fahrzeuge verbaut, sondern man bedient damit auch VW, Seat und Audi. Bis Frühjahr 2016 wird die Produktionskapazität von 1.500 auf bis zu 2.000 Getriebe pro Tag steigen. Die notwendigen Vorbereitung dafür werden in den Werksferien getroffen.

In allen drei Werken stehen die Maschinen bis zum 14. August.

Fotos: Skoda

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

Kommentar verfassen