Raketenstart: Bestes erste Quartal aller Zeiten

Im ersten Quartal liefert Skoda über eine viertel Millionen Fahrzeuge aus (265.100). Damit ist es das beste erste Quartal der Geschichte. Alleine im März verkauft Skoda 102.100 Fahrzeuge. Auch das ist ein Rekordwert.

In Deutschland wächst die Marke im März um 6,9 Prozent auf 15.500 Fahrzeuge (März 2014: 14.500) und im ersten Quartal auf 36.100 Fahrzeuge (2014: 34.800). Der Marktanteil liegt per Ende März bei 4,78 Prozent.

Die weltweiten Auslieferungen an Kunden im ersten Quartal 2015 (in Einheiten, gerundet, nach Modellen; +/- in Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal):

  1. Octavia (111.900; +18,1 %)
  2. Rapid (55.500; +23,1 %)
  3. Fabia (38.600; -10,9 %)
  4. Yeti (23.000; -0,3 %)
  5. Superb (18.900; -16,2 %)
  6. Citigo (Verkauf nur in Europa: 9.600; -10,7 %)
  7. Roomster (7.700; -0,5 %)

Der Octavia bleibt das mit deutlichen Abstand beliebteste Fahrzeug der Modellpalette. Dahinter kommt der Rapid, der im weltweiten Absatz deutlich angezogen hat. Der Fabia folgt auf Platz drei. Der neue Kleinwagen wird sich aber in diesem Jahr noch steigern.

Der Yeti bleibt mit stabilen Verkaufszahlen auf den vierten Platz. Die Vorfreude auf den neuen Superb lässt sich nun auch an den Zahlen ablesen. Diese brechen im ersten Quartal ordentlich ein.  Der Citigo folgt mit rund 10.000 Fahrzeugen in Eurpa auf Platz sechs. Das Schlusslicht bildet der nicht mehr bestellbare Skoda Roomster.

So kann man mal in ein Jahr starten, oder?

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr ’83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

Kommentar verfassen