So schön ist der neue Fabia Combi III

Soeben hat Skoda die ersten Bilder und Infos über den neuen Fabia Combi per Pressemitteilung veröffentlicht. Mein erster Eindruck: Was für ein großartiges Fahrzeug! Die Seitenansicht ist extrem gut gelungen. Der gefällt mir sogar besser als die ersten offiziellen Bilder der Limousine.

Fabia Combi 3 2015 Seite

Skoda Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland sagt zum neuen Fabia Combi:

„Der neue ŠKODA Fabia Combi bietet die ideale Kombination aus Raum, Funktion und Emotion und punktet zudem mit modernster Technik. Ein modernes, frisches Automobil, das mit dem besten Platzangebot im Kleinwagen-Kombi-Segment beste ŠKODA Markenwerte verkörpert und gleichzeitig die gestiegenen Anforderungen an Connectivity und Individualisierung umfänglich erfüllt“

Fabia Combi 3 2015 hinten

Das Kofferraumvolumen beträgt nun 530 Liter (vorher 505). Damit bietet der Fabia Combi den größten Kofferraum seiner Klasse. Ausserdem bekommt der Fabia Combi wieder eine variablen Ladeboden. Dieser ist wie beim Octavia Combi auch versenkbar.

Fabia Combi III 2015 Front

Der Fabia Combi hat 55 Kilo abgespeckt und wiegt nun nur noch knapp eine Tonne (1004 Kilo Leergewicht beim 1,0 MPI Dreizyliner). Der Verbrauch sinkt um circa 17 Prozent zu seinem Vorgänger. Die Motorenpalette ist identisch mit der Limousine, nur der kleine 60 PS Benziner fliegt raus.

Fabia Combi 3 2015 Kofferraum

Der Combi ist ab Januar 2015 in Deutschland verfügbar, Preise sind noch nicht bekannt. Weitere Infos zum neuen Fabia Combi gibt es hier in der Pressemitteilung.

Was ich schade finde: Ich finde keinen Hinweis auf ein (Panorama)-Schiebedach. Zumindest hier beim Fabia Combi hätte ich mir eins gewünscht. Nicht weil das Panorama-Glasdach schlecht ist, sondern weil ich ein bekennender Schiebedach-Fan bin.

Wie ist euer erster Eindruck?

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

21 Gedanken zu „So schön ist der neue Fabia Combi III“

  1. Der Combi sieht echt gut aus, viel besser als das (noch) aktuelle Modell. Speziell das Heck ist sehr elegant gezeichnet. Schade, dass Skoda keine RS-Version für den Fabia plant – besonders als Combi könnte ich mir das sehr gut vorstellen. Aber vielleicht kommt er ja zumindest als Scout. Ich denke, Skoda bringt damit den nächsten Verkaufsschlager raus.

  2. Warum hab‘ ich mir jetzt den tollen Octavia Combi zugelegt, wenn der Fabia diesem nun so ähnlich sieht?! 😉 Ich finde, er sieht echt gut aus, auch wenn ich nicht verstehe, dass er (angeblich?) kürzer und niedriger wurde. Mit diesem Argument hatte ein Bekannter schnell noch den alten bestellt…

  3. Besonders bei älteren Autofahrern (jenseits der 30) war der bequeme Einstieg und die höhere Sitzposition des Vorgängers beliebt. Durch dieTieferlegung um 3 cm fällt dies nun weg. Da noch dazu Kopffreiheit gewonnen wurde, dürfte die Sitzposition gut 5 cm niedriger sein. Beim alten Modell war das maximale Laderaumvolumen um 90 Liter höher, da man die unteren Sitzelemente nicht nur vorklappen sondern auch herausnehmen konnte, was die Laderaumlänge auch um gut 10 cm verlängerte und eine bequemere Einstellung der Vordersitze für großgewachsene Personen bei umgeklappter Rücksitzbank ermöglichte. Weiters soll es kein zu öffnendes Schiebedach mehr geben. Somit finde ich beim Nutzwert eher Nachteile als Vorteile zu verzeichnen. Der Greenline ist auch keine Offenbarung mit 3.1 Liter Verbrauch. Der Octavia schafft das mit 200kg mehr Gewicht und deutlich besseren Fahrleistungen auch, da müssten hier eigentlich 2.5 Liter Normverbrauch drinnen sein

  4. Mir gefallen Kurzheck und Combi gleich gut – doch dass es nun kein zu öffnendes Schiebedach mehr geben soll, ist für mich ein K.O.-Kriterium und völlig unverständlich – ebenso wie beim Rapid – warum Skoda?!

  5. Sehr gelungen. Ich fahre im Moment noch das jetzt aktuelle Modell und freue mich schon auf eine Probefahrt im Neuen. Es wird, wie in der Pressemitteilung bei Skoda zu lesen ist, sehr wohl ein Panoramadach geben!! „Zum ersten Mal kann der Kunde ein großes Panorama-Glasdach für den SKODA Fabia Combi bestellen. Es steigert den Wohlfühlfaktor an Bord. „

    1. Hallo Stefan, ja, ein Panoramadach soll es geben – jedoch leider (wie beim Rapid Spaceback) ein NICHT ZU ÖFFNENDES – und das ist für mich ein No-go – ich will nicht nur Sonne, ich will auch frische Luft über ein zumindest kippbares, wenn nicht gänzlich zu öffnendes Schiebedach für ein freiheitlicheres Feeling…

  6. Ein hochgekipptes Schiebedach trägt ja auch ungemein zu einem freiheitlicherem Feeling bei. Es ist absolut unverständlich, nicht nachvollziehbar und ein fauxpas sondersgleichen, das Skoda dem Fabia kein echtes Schiebedach verpasst hat. Ein Auto ohne sowas geht heutzutage gar nicht mehr, und warum zum Teufel gibts kein LED- Licht, kein adaptives Fahrwerk, keine elektrischen Alcantara Teilbüffelleder Memorymassagesitze, Smartphoneanbindung, facebook-app-Generator, adaptiver Selbstfahrlenkundbremseinparkassistent und sonstige unverzichtbare Pflichtveranstaltungen für einen Kleinwagen. Nichtmal ne Rückfahrkamera…oder ein 2l TDI mit mnd. 150PS oder ein RS Modell mit, am bestem, über 200 PS.
    *Ironie-Verschwörungstheorie-Luxusprobleme-Modus“ aus“

    Ansonsten ein gelungenes Auto

    Gruß Michael

    1. Hallo Michael, warum denn so aggressiv?
      Ich habe meinen Fabia RS an meine Mutter vermacht (als ich berufsbedingt einen Diesel brauchte) und dieser hat eben ein Schiebedach, das sich kippen wie öffnen lässt, was wir sehr schätzen. Wenn sich Skoda (vermutlich von Webasto) schon ein Glasdach zuliefern lässt, dann hätte es ja auch ein zu öffnendes sein können – die Mehrkosten trägt ja ohnehin derjenige, der es eben will und bestellt. Wenn man beispielsweise im Auto raucht, ist eine Kippfunktion Gold wert. Es wurde also etwas praktisches abgeschafft, und das wundert mich eben.
      Es geht doch nicht um hochelektronischen verzichtbaren Schnickschnack. Ich hoffe beispielsweise auch, dass die neue Superb Limousine einen Heckscheibenwischer auf der Klappe erhält (zumindest gegen Aufpreis) – dabei handelt es sich um ein ähnlich praktisches Detail. Auch vermisse ich im Fabia eine heizbare Frontscheibe, die es leider erst ab dem Octi gibt – und diese Ausstattungen sind m. E. fahrzeugklassenunabhängig praktisch…
      Sonnige Grüße
      Vivian

      1. Hallo Vivian,
        du solltest immer bedenken, dass Skoda sich aus den VW-Regalen bzw. deren Zulieferern bedienen muss/darf. Und da die Herren in Wolfsburg ja auch noch Autos verkaufen möchte, bleiben manche Schubladen für Skoda verschlossen. Ich bin mir sicher, dass man in Mlada Boleslav gern auf alles Zugriff hätte, nur lässt „Mama VW“ das nicht zu.
        Ich muss Michael da auch recht geben – es handelt sich immer noch um einen Kleinwagen, dessen Interessenten mit Abstrichen sicher gut leben können.

  7. Vivian, entschuldige meinen bissigen Kommentar.

    Thomas, ich weiß nicht inwieweit VW bei Skoda die Hosen anhat. Ich vermute ähnliches wie du geschrieben hast…
    Mich würde weiter interessieren, wie der durchschnittliche Fabia gekauft wird (Motor, Ausstattung, etc.)
    Skoda wird dieses Wissen wohl haben, und daran bestimmte Details festmachen, z.B. kein Navi mehr, weil zu wenig Nachfrage. Vielfalt macht auch teuer, wenn man für jeglichen Kundenwunsch gewappnet sein will, hat man viele viele Varianten und Möglichkeiten, die letzendlich die ganze Produktpalette verteuern. Warum was anbieten, das eh nur die wenigsten wollen, das aber im Endeffekt Auswirkungen auf alles hat?

    Gruß
    Michael

    1. Hallo Michael,
      Skoda wird mit Sicherheit auf die Erfahrungen mit dem Fabia 2 bauen. Der Durchschnitts-Fabia (bzw. die meistgekaufte Ausstattungs- und Motorkombination) wird sicherlich nicht den höchsten Ansprüchen genügen, aber einen soliden Partner im Alltag darstellen. Die Kunden werden das Geld wahrscheinlich eher in praktische Ausstattungsdetails stecken, ein Panorama-Dach zähle ich z.B. nicht dazu. Eben aus diesem Grund soll es ja (leider) auch keinen Fabia 3 RS geben. Bei der letzten Modellreihe stellte dieser ja auch ein wenig gekauftes Nischenmodell dar, dass sich nicht wirklich rentierte. Im Gegenzug brachte Skoda ja auch das „Best of“-Sondermodell raus, dass die statistisch meist bestellte Sonderausstattung beinhaltete.
      Gruß

  8. Ich find‘ ihn auch schick – und dennoch bleibt für mich absurd, dass man bei Skoda Deutschland den Citigo mit ASG-Getriebe, Greentec, Navi, zu öffnendes Schiebedach und umklappbarer Beifahrerlehne haben kann, und den Fabia NICHT – was sagt der Meister Sebastian?

    1. Kann schon kein Wasser reinlaufen… 😉
      Ich dachte, das sei ein Problem bei alten Autos, aber auch bei neuen Autos (in verschiedenen Foren zufällig gefunden) kann das gelegentlich vorkommen. Wenn ich meinen neuen Leasing-Octavia nicht alle vier Jahre abgeben würde, dann hätte ich mir das Schiebedach vermutlich nicht gegönnt, aus Sorge, es könne vorzeitig defekt werden. So bin ich jetzt mal gespannt, hatte noch nie eines und dachte seither immer, das sei unnötig. Mal sehen… 🙂

  9. Ich fahre schon sehr lange Octavia/Ocgavia RS!
    Meine Frau wird keinen neuen Fabian Kombi kaufen, bis wieder ein Schiebedach bestellt werden kann ????

  10. Hyundai wird für den neuen i20 (den direkten Fabia-Konkurrenten) ein zu öffnendes Panorama-Schiebe-Hebe-Dach, ein fest installiertes Navi und sogar ein beheizbares Lenkrad liefern!

Kommentar verfassen