Der neue Fabia III

So sieht er also aus, der neue Skoda Fabia. Was die nackten Zahlen schon angedeutet haben, kann man nun endlich sehen. Der Charakter und die Proportionen des Kleinwagen haben sich wieder einmal grundlegend geändert. Das Fahrzeug ist neun Zentimeter breiter und drei Zentimeter flacher – und das sieht man dem Fabia deutlich an.

Insgesamt wirkt der Fabia III sportlicher als sein Vorgänger. Skoda-Designer Jozef Kaban verspricht, dass der Fabia trotzdem ein praktisches Fahrzeug bleibt:

„Trotz des dynamischeren Designs haben wir das Raumangebot in wichtigen Bereichen verbessert. Der Kofferraum wächst und ist der größte Laderaum im Segment, der Fahrgastraum wird breiter und länger. Dazu gibt es bis zu zehn neue ‚Simply Clever’-Lösungen, darunter erstmals in einem ŠKODA die MirrorLink-Technologie, mit der das Smartphone mit dem Fahrzeug vernetzt werden kann. Zudem wird der Kleinwagen um bis zu 17 Prozent sparsamer und erhält innovative Assistenzsysteme aus höheren Fahrzeugklassen.“

„Bei der Entwicklung der dritten Fabia-Generation haben wir Wert auf mehr Sportlichkeit gelegt und das Auto insgesamt ‚knackiger’ gezeichnet. Das Ergebnis ist ein junger, frischer und moderner Kleinwagen, der in seinem Segment neue Maßstäbe setzt.“

Gerade im Kleinwagensegment wird das Thema Individualisierung besonders groß geschrieben. Diesen Anforderungen wird der neue Fabia mit 15 Außenfarben, vielen Innenraumvarianten und individuell wählbaren Dachfarben, Felgen und Außenspiegel gerecht.

„Der neue ŠKODA Fabia wird flacher und breiter als bisher und liegt damit richtig satt auf der Straße. Hinzu kommen scharfe Kanten, klare Linien und kristalline Elemente.“

Mein erstes Fazit: Die Mischung aus Octavia, A1 und Rapid gefällt mir gut. Und ich freue mich auf das Infotainmentsystem mit Mirrorlink und den ganzen anderen Spielereien. Ob der ganze Individualismus-Wahn einen echten Mehrwert bietet, wird sich zeigen.

P.S. Wäre auch ein schöner RS geworden…

via http://twitter.com/SkodaNews/status/501681167121522690

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

12 Gedanken zu „Der neue Fabia III“

  1. Da der Rapid 5 cm breiter ist als der Fabia wird wohl der Fabia dann wenn er 9 cm breiter wird um 4 cm breiter als der Rapid werden und dann noch als Kombi. Da wird wohl dann der Rapid eingestellt werden.

  2. Vergleicht man den Spaceback mit dem „normalen“ Fabia, dann sieht es, wenn man rein die Platzverhältnisse vergleicht, ziemlich schlecht für den Fabia aus.
    Ich denke, Skoda wird den Fabia dann wohl einstellen 🙂

    1. Das sag mal lieber nicht xD Der Skoda Fabia ist in den letzten Jahren einer der meist Importiertesten Autos Deutschland gewesen, mittlerweile ist es der Octavia 3, desweiteren möchte ich anmerken das die Rapid verkaufszahlen eigentlich recht mhhh na ja sind, selbst der Citigo wurde öfter verkauf, auch ein Wichtiger Punkt ist das der Fabia mit der aller aller aller neusten VW Motorentechnik versehen ist und der Rapid sich noch mit dem alten Fahrwerk und dem alten Motor rumschlagen muss, ich will keinen der einen Rapid besitzt schlecht reden allerdings finde ich vergleiche wie wenn du den Rapid SB mit dem Fabia SHL vergleichst nicht richtig, wie gesagt Fabia Combi und Rapid ist ein vergleich, könnte ja auch sagen vergleich mal den Rapid SB mit dem Octavia RS, dann stinkt der Rapid ab, klar Octavia ist teurer, allerdings kann man einen Fabia 3 Combi mit einer Guten Ausstatung für 17 bis 18.000 bei einem gutem Re-Import Händler ordern und was man bekommt ist einfach von der Technik her ein knaller, Platz/Neue Motoren Generation/Neues Fahrwerk, klar Minuspunkte gibt es auch A: Keine Xenenscheinwerfer, das Radio/Navi ist auch so lala und was ich persöhnlich auch sehr schade finde ist das es kein Schiebedach gibt, Panorama ist ja cool aber ich möchte es auch öffnen können. Fazit daher ist das der Fabia in eigentlich allen Punkten den Rapid einstampfen wird, die Vorbestellerzahlen bei uns im Laden sind einfach RIESIG die vom Rapid wahren sehr laaauuuu… Eine V//RS Variante wäre echt super, was fehlende Xenonlampen angeht kann ich nur sagen das der Fabia von VW auch etwas beiseite geschoben wird, denn der neue POLO hat Xenon, dass liegt daran das die Premiummarke VW nicht darunter leiden soll, solche äußerungen findet man oft im Netz.

      1. Warum soll ich das nicht sagen? 🙂

        Mein etwas ironisch gemeinter Beitrag bezog sich auf die Äußerung über mir, das Skoda den Rapid einstellt, weil der Fabia 4cm breiter ist..

        Wir, 4köpfige Famile, könenn im Fabia, egal ob Combi oder SHL), nicht bequem unterwegs sein, einfach zu klein im Innenraum. Im Rapid ist das dagegen kein Problem.
        Somit für uns keine Argumente pro Fabia, also kann Skoda dieses unnütze Modell einstellen (nur um die seltsame Sicht meines Vorredners aufzugreifen)

        Das die Verkaufszahlen für den Rapid in Deutschland nicht passen, liegt MEINER MEINUNG nach 1. an Deutschland (wir verstehen den Rapid nicht, Limousine = igitt) und 2. an der Einpreisung seitens Skoda…(ca. 2k zu teuer)

        Beispiel für Einpreisung in D:
        Octavia in D ab EUR 16.000
        Octavia in Cz ab EUR 12.000
        Mit welchen Argumenten macht man dies?

        Gruß Michael

  3. Sollen es die Herren Vahland und Welsch jedem schriftlich zustellen, dass es vorerst keinen Fabia RS mehr geben wird? Beide haben dies vor ca. 1 Jahr in Interviews geäußert und war auch hier schon Thema: http://www.skoda-portal.de/index.php/2013/09/kein-nachfolger-fuer-den-fabia-rs/

    Welsch-Interview: http://www.caradvice.com.au/252185/skoda-fabia-rs-facing-the-axe-report/

    Natürlich kann die Welt in 3 Jahren schon wieder anders aussehen. Beim Fabia II kam der RS auch erst nach 3 Jahren mit dem Facelift. Im besten Fall könnte er also vielleicht im Frühjahr 2017 doch noch kommen, wer weiß …

  4. Deutlich schöner als der Rapid, vor allem der Innenraum und das Heck scheinen gelungener zu sein. Aber erst mal das Orginal in Paris ansehen.
    Eigentlich ist der Rapid überflüssig als Fahrzeug wenn es wieder einen Fabia Kombi gibt, als billigauto kann man den Rapid vom Preis her ja zumindest in Deutschland nicht bezeichnen, als Golf Gegner auch bei weitem nicht da hat der Octavia schon seinen Platz.

    1. Also bei meinem Händler in Oberbayerns steht schon ein Fabia – ‚finde ihn auch im Original gelungen – nur kommt er ohne zu öffnendes Glasdach und ohne festeingebautes Naiv für mich nicht in Frage – leider…

Kommentar verfassen