Das Carcamp 2013

Die letzten Tage gab es hier wenig neues, derzeit verlangt mir die Arbeit viel ab. Abends fehlt mir dann die Motivation, mich aufzuraffen und einen Artikel zu veröffentlichen. Blogger-Burnout oder so 🙂 Trotzdem ist die Seite weiterhin gut besucht, vielen Dank für die Treue. Trotz des engen Terminplans war ich heute auf dem CarCamp und möchte ein paar Worte dazu verlieren, weil diese Veranstaltung meiner Meinung nach deutlich mehr Aufmerksamkeit verdient hat. Nach den Regeln eines Barcamps muss ich sowieso darüber bloggen, es führt also kein Weg daran vorbei.

Knapp 50 sympathische Menschen mit der gemeinsamen Leidenschaft „Automotive und Social-Media“ treffen sich, um interessante Themen mit Gleichgesinnten zu diskutieren. Mein Tag beginnt mit einem unterhaltsamen und lehrreicher Vortrag über das Thema Datenschutz. Ein komplexes Thema verständlich auf den Punkt gebracht – danke dafür! Weitere Session Themen waren „Bloggen im Autohaus“ und die Frage, ob eine Website in Zeiten von Facebook überhaupt noch notwendig ist. Den Abschluss macht eine Session über die hervorragende Social-Media Arbeit von Mercedes Benz.

Ich habe viel gelernt und werde hier im Blog einige Tipps umsetzen können. Das schöne an diesen Veranstaltungen ist, die virtuellen Kontakte in „echt“ kennenzulernen und neue Kontakte zu knüpfen. Eine tolle Veranstaltung, auf der ich mich im nächsten Jahr über weitere (Skoda)-Händler und Kollegen freuen würde. Denn wer sich ernsthaft mit Social Media im Autohaus beschäftigt, darf auf dem CarCamp nicht fehlen!

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

5 Gedanken zu „Das Carcamp 2013“

  1. Hallo Sebastian – ein tolles Camp mit netten Leuten und einer ganzen Menge Mehrwert. Schade, dass nicht mehr Werkstatt- und Autohausleute da waren. Hier ist wohl noch eine Menge Arbeit nötig, um die Verantwortlichen zu mobilisieren. Ich bin mir sicher, dass das CarCamp und die Teilnehmerzahl wachsen werden. Insofern freue ich mich auf viel Neues und finde es schön, dich kennengelernt zu haben.

    Grüße – Frank

  2. Schade, hätte ich mir auch gerne angeschaut. Ich habe gehört 2014 soll es 70 Anmeldungen geben. Wenn ich das mit den Anfängen anderen BarCamp Konferenzen vergleiche dann bin ich sicher, dass das CarCamp in ein paar Jahren aus Deutschland und dem Automobil-Bereich nicht mehr weg zu denken ist.

  3. Das Car-Camp ist die ideale Plattform um sich auszutauschen, neue Entwicklungen mitzubekommen und zu netzwerken.
    Ein unbedingtes „MUSS“ für Entscheider in freien Werkstätten – auch und besonders für alle, die noch keine großen Erfahrungen rund um Online-Marekting, Webseitenoptimierung etc. hat.
    Einfach kommen und die Ideen und den Spirit aufsaugen.

Kommentar verfassen