Vorschau auf die IAA: Rapid Spaceback

So langsam komme ich in IAA-Stimmung! Zur Vorbereitung auf die Messe fasse ich die wichtigsten Skoda-Infos zusammen. Heute ist der Rapid Spaceback im Fokus, in kürze werde ich noch ein paar Zeilen zum Yeti Facelift schreiben.

Das richtige Fahrzeug im richtigen Segment

2012 war laut KBA fast jeder vierte Neuwagen (23,8%) ein Fahrzeug aus der Kompaktklasse. Mit dem Rapid Spaceback wird Skoda dort zukünftig deutlich erfolgreicher als mit der Rapid Limousine sein, denn in diesem Segment dominiert das Kurzheck. Entwicklungschef Dr. Welsch bringt es in einer Pressemitteilung auf den Punkt:

„Der Skoda Rapid Spaceback ist das erste Skoda Kurzheck-Modell in der Kompaktklasse und damit ein Meilenstein für die Marke. Wir sind damit erstmals im stärksten europäischen Fahrzeugsegment präsent“

Der Spaceback hält respektvollen Abstand zum Klassenprimus Golf, daher gibt es auch kein MQB oder moderne Assistenzsysteme wie beim Octavia. Der Rapid Spaceback ist dafür bodenständiger und günstiger. Die Preise werden spätestens zur IAA bekannt gegeben, der Einstiegspreis wird sich voraussichtlich bei 14.000,- Euro einpendeln.

SKODA Rapid Spaceback 002

Schrägheck Combi Spaceback

Bei der Karosserieform musste Skoda kreativ sein. Er darf kein Schrägheck sein, um die Distanz zum Golf zu unterstreichen. Ein Combi darf er aber auch nicht sein, da es sonst Überschneidungen mit dem Fabia Combi gibt. Also wird es ein Spaceback, Skoda nennt es auch „kompaktes Kurzheck“. Diese Form ist nicht wirklich neu (Audi A3), gefällt mir aber außerordentlich gut!

Der Spaceback wird ein Erfolg!

Das Imagevideo des Rapid Spaceback macht Lust auf mehr. Die bewegten Bilder bestätigen mein erstes Gefühl: Der Spaceback hat ein riesiges Potential. Das Design gefällt mir richtig gut, gerade mit dem Panoramadach und der langen Heckklappe. Dieses Designelement wird es in einem optionalen Style-Paket geben.

Platz ist auf allen Sitzen ausreichend vorhanden, das Kofferraumvolumen ist absolut ausreichend und mit dem Kofferraum des Yeti zu vergleichen. In Verbindung mit Simply Clever Details, guter Qualität und einem spitzen Preis-Leistungsverhältnis wird Skoda seinen Platz in der Kompaktklasse finden. Ich bin davon überzeugt, der Rapid Spaceback wird ein Erfolg!

 

SKODA Rapid Spaceback 001

Skoda Rapid: Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,4-4,8, außerorts: 4,8-3,4, kombiniert: 5,8-3,9. CO2-Emission, kombiniert: 134,0-104,0 g/km (gemäß VO (EG) Nr.715/2007). Effizienzklasse D-A

Die angegebenen (kombinierten) Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (VO(EG)715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung) ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der gegenwärtig geltenden Fassung: Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2 -Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Effizienzklassen werden auf Grundlage der gemessenen C02-Emission unter Berücksichtigung des Fahrzeuggewichts ermittelt. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser als der heutige Durchschnitt sind, werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr ’83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

Ein Gedanke zu „Vorschau auf die IAA: Rapid Spaceback“

  1. Hallo Sebastian,
    das Video macht ja unglaubliche Lust auf den Spaceback!!!
    Hätte nicht gedacht, dass das Glasdach über die gesamte Dachlänge offen ist, bzw man rausschauen kann.
    Eine Frage hätte ich da zum DSG; Was hast du bisher für Erfahrungen können mit dem DSG in anderen Skodafhrzeugen? Hast du überhaupt Erfahrungen damit machen können? Mich reizt nämlich der Rapid Spaceback mit DSG wegen den 17MehrPS als beim Schalter. Eigentlich rühre ich ja recht gerne im Getriebe rum (sprich fahre gerne Schalter) aber so MehrPS sind jetzt auch nicht zu verachten.
    Würde mich freuen, wewnn du mir darüber berichten könntest. Wenn nicht hier, dann gerne auch per Mail, die für dich eingeblendet sein dürfte! 🙂

    Grüße
    Markus

Kommentar verfassen