Rapid Spaceback – Weitere Details und Fotos

Skoda verliert mit dem Rapid Spaceback keine Zeit. Nur einen Tag nach der Vorstellung auf der IAA in Frankfurt ist der neue Skoda bereits bestellbar.

Mit einem Einstiegspreis von 14.990,- Euro für einen 1,2 TSI 86 PS Motor ist der Spaceback 120,- Euro günstiger als die Limousine. Als 1,2 MPI mit 75 PS wird der „junge kompakte“ erst gar nicht angeboten. Und es gibt noch weitere Unterschiede zwischen Rapid Spaceback und Rapid Limousine.

Zwar sind die drei Ausstattungsvarianten Active, Ambition und Elegance geblieben, die Serienausstattung ist beim Spaceback aber etwas umfangreicher. So hat der Rapid Spaceback als Active bereits ein Radio Blues, Elektrische und beheizbare Außenspiegel und eine Fernbedienung für die Zentralverriegelung.

In der mittleren Ambition Variante hat der Spaceback schon ein kleines Lederpaket (Lenkrad und Schalt-/Bremshebel), Parkpiepser hinten, Geschwindigkeitsregelanlage, USB-Anschluss und Elektrische Fensterheber hinten. Diese haben ab sofort auch eine ordentliche Bedieneinheit:

In der höchsten Elegance Ausstattung ist bereits die Klimaautomatik, ein Multifunktions-Lederlenkrad und der USB-Anschluss serienmäßig.

Das Styling Paket mit Panoramaglasdach, langer Heckscheibe, schwarzem Dachkantenspoiler und schwarzen Heck- und Nebelleuchten wird es erst Ende des Jahres geben. Preise dafür sind noch nicht bekannt. Bilder von der IAA:

 

 

Rapid Spaceback: Kraftstoffverbrauch außerorts 4,8 – 3,4 (l/100km), innerorts 8,0 – 4,5 (l/100km), kombiniert 5,8 – 3,8 (l/100km), CO2-Emission kombiniert 134 – 99 (g/km), Effizienzklasse D – A

 

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

6 Gedanken zu „Rapid Spaceback – Weitere Details und Fotos“

  1. Für eine Verkleidung der Vordersitzkonsolen und zu einer Fussablage (macht bei DSG wirklich Sinn) hat es halt wieder nicht gereicht. Schade. Aber das seit Modelstart erreichte ist ja auch schon was!

  2. Ich frage mich, warum bei gleicher Motorisierung der Octavia trotz
    höherem Gewicht und teils schlechterem cw-Wert einen um 0.2 liter geringeren
    Verbrauch als der Rapid Spaceback haben sollte?

  3. Ist zwar nicht ganz meine Baustelle, aber in meinen Augen hat der Rapid auf der IAA eine ganz gut Figur abgegeben. Eine Testfahrt werde ich auf jeden Fall mal machen, der Preis reißts für mich irgendwie raus… Viele Grüße

  4. Ich hätte gerne gewusst, ab wann die ersten Fahrzeuge bei den Skoda Händlern stehen, um eine Probefahrt machen zu können…Habe mir nun viel Informationen über den Rapid Spaceback besorgt und endlich gibt es einen chicken Kompaktwagen zu einem Preis, den man auch bezahlen kann.

Kommentar verfassen