Rapid Spaceback RS? Kann ich mir nicht vorstellen!

Das Ende des Fabia RS heizt die Gerüchteküche rund um einen Rapid RS an. Das dynamische Design des Rapid Spaceback ruft geradezu nach einer sportlichen Version. Die Studie Rapid Sport beweist, dass Skoda dieses Thema auf dem Schirm hat.

Für einen typischen RS-Look benötigt der Rapid Spaceback nur wenige Zutaten. Ein RS-Doppelauspuff, Frontspoiler und eine Etage tiefer – mehr benötigt die Karosserie nicht. 18 Zoll Alufelgen runden das Gesamtbild ab.

Bleibt noch die Frage nach der richtigen Motorisierung. Ich finde ein Rapid RS ist mit dem 1,4 TSI 180 PS aus dem Fabia RS richtig motorisiert. Das Aggregat hat es nicht verdient, nach dem Ende des Fabia RS in einem Regal zuverstauben. Das 7-Gang-DSG bildet mit diesem Motor ein durchschlagkräftiges Team. Skoda kann also sofort mit der Produktion beginnen – wenn da nicht die negativen Erfahrungen mit dem Fabia RS wären…

Der kompakte RS ist tot, es lebe der kompakte RS?

Hat Skoda nach dem Fabia RS nochmals den Mut hat eine sportliche Nische zu besetzten? Der Fabia zeigt, wir Skoda Fahrer sind in diesem Segment nicht bereit für einen größeren Motor auch den angemessenen Preis zu zahlen. Ich habe den Eindruck, der große Unterschied von 105 PS auf 180 PS und der damit verbundene Preissprung hat dem Fabia RS das Genick gebrochen – und der Rapid RS würde aus den gleichen Gründen aussterben! Beim Octavia RS gibt es diese Problematik nicht. Der Leistungsunterschied von einem Serienmodell auf den RS ist relativ gering, dadurch ist der Preisunterschied sehr überschaubar.

Fazit: Ich erwarte in naher Zukunft ein sportliches Sondermodell für den Rapid Spaceback, denkbar wäre ein Rapid Monte Carlo. Einen RS kann ich mir derzeit nicht vorstellen.

via blogautomobile.fr

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

12 Gedanken zu „Rapid Spaceback RS? Kann ich mir nicht vorstellen!“

  1. Habe bereits mal eine Anfrage bei Skoda Deutschland (über die Homepage) gemacht. Die telefonische Antwort war: Ist nicht vorgesehen, das Fahrzeug ist für so starke Motorisierunge nicht ausgelegt. Da müssten sehr viele Teile geändert werden, um den Rapid zu einem RS zu machen. Daher habe ich mich nun auch entschieden, einen Octavia RS zu holen, obwohl mir von der Größe der Rapid Spaceback RS gereicht hätte. 🙁

  2. Im Skoda Rapid (zumindest im Spaceback) wird der 1.4TSI mit 90kW/140PS angeboten…In Kombination mit dem Sportpaket hat man hier meiner Meinung nach schon einen „Monte Carlo“. Selber noch gemach tieferlegen (30mm) und das Skoda-Fan Herz schlägt höher.

  3. Der Leistungsunterschied beim Polo von 105 zu 180PS war doch am Anfang auch nicht anders. Zudem wäre der Sprung beim Rapid von 122 zu 180PS ja auch geringer. Für mich ist das kein Argument.
    Des weiteren glaube ich, dass der Fabia RS starb, weil es auch einfach zu starke Konkurrenz gab. Zum einen den Polo GTI, später dann auch den A1 (auch wenn der preislich noch mal eine Ecke weiter weg ist) und jetzt neu auch Franzosen (z.B. 208 GTi). Beim Octavia RS sieht das schon ein wenig anders aus. VW bietet keinen Konkurrenten an, den Audi gibt es dann nur mit Allrad (somit wird dieser noch teurer) und die Franzosen/Asiaten haben sich da fast ganz rausgehalten. Was soll man also anderes nehmen als einen Octavia RS!?
    VW wird auch weiterhin keinen GTI Variant anbieten und ob ein Peugeot 308 GTi SW oder Ähnliches kommt bleibt abzuwarten. Ein Kia Cee’d GT SW ist auch nirgends zu sehen. Da spielt dem Octavia RS alles in die Karten. Ist ja auch ein tolles Auto.
    Trotzallem sehe auch ich für den Rapid RS schwarz. Eben weil die Konkurrenz doch sehr stark ist und in Zukunft auch noch wachsen wird.
    Falls Skoda doch noch ein Stück vom Kuchen abhaben will, bitte bitte nicht den 1.4TSI Twincharger mit DSG nehmen. Der 1.8TSI liegt doch im Regal und ist wesentlich robuster als der 1.4TSI und das bei nur geringem Mehrgewicht. Egal ob mit 160PS im Golf, 170PS im Touran oder 180PS im Polo, der 1.4TSI mit Doppelaufladung ist und bleibt ein Problemkind. Leider. VW nimmt von ihm ja auch Abstand und setzt diesen nicht mehr in den neuen Modellen ein. Das spricht Bände.

  4. Ein Rapid RS wäre echt eine feine Sache. Ich denke der würde sich auch gut verkaufen. Voraussetzung hierfür aber finde ich wären ein 1.8TSI anstatt dem 1.4er. Und werksseitig nur mit Schaltgetriebe und DSG als Option. Im Fabia RS gab es ja nur diese Zwangskombination, welche mit einem saftigen Aufpreis verbunden ist (gute 1800 EUR mehr für DSG). Denke das hat den ein oder anderen schon abgeschreckt. Ebenso das DSG, das nicht wirklich was für sportliche Fahrer ist, im Begrenzer schaltet das DSG trotz Manuellmodus einen hoch, sowas ist alles andere als sportlich.

    Ein Rapid Monte Carlo wäre auch schön wenns mit einem RS nichts werden sollte, dann aber bitte mit Schaltgetriebe und 150PS TSI 🙂

  5. ein Rapid RS mit einem 1,8er Motor und manuellem Schaltgetriebe wäre meine bevorzugte Wahl!

    Als ich meinen F² bestellt habe, bekam ich auch die Antwort es wird nie mehr als 105 PS geben; und …
    es ist also noch nicht aller Tage Abend

  6. auf den bildern dieser website kann man den Rapid spaceback in grün sehen .
    Frage: wo bekommt man den auspuff her.
    is das der auspuff vom octavia rs und wenn ja passt der unter den spaceback

  7. Mich würde auch die 2-Flutige-Auspuff-Kombination interessieren. Gibt’s die möglicherweise bei einem zubehörfritzen?

    Wer kann hier Auskunft geben? Danke im voraus

Kommentar verfassen