Eindrücke von der Octavia RS Fahrveranstaltung

In ganz Deutschland steht der RS bereits bei den Händlern. In ganz Deutschland? Nein! Eine Kleinstadt in NRW wartet noch auf den Transporter. Die Strecke Mlada Boleslav -> Siegen ist offensichtlich deutlich länger als zu anderen Orten in Deutschland. Das führt dann schonmal zu absurden Gesprächen:

Wie fährt er sich? Keine Ahnung! Wie gut sind die Sitze? Weiß ich nicht! Und wie geht er vorwärts? Och – der hat bestimmt ordentlich Schub… Ihr habe echt noch keinen? Also der Händler in (beliebigen Ort einsetzen) hat den aber schon.

Aber zum Glück hat Skoda eine Fahrveranstaltung für die Presse organisiert. Die eingeladenen Autoblogger konnten den Octavia RS testen und haben dazu ihre Artikel veröffentlicht. Damit gibt es die ersten Eindrücke fernab von Pressemitteilungen und Marketingsprech.

Das sagen die Blogger

Bei Jens Stratman hat sich nur der Benziner das Prädikat „RS“ verdient. Die Sprintgelbe Limousine mit 220 PS TSI und DSG überzeugte ihn mehr als der 184 PS TDI Octavia Combi in Race-Blau. Das Video vervollständigt die beiden Artikel.

Wenn es nach Björn Habegger geht, darf sich Skoda jetzt auch simply powerful auf die Fahnen schreiben. Was ihm am neuen RS gefällt und warum Skoda ruhig mal großzügiger sein sollte, steht in seinem Artikel.

Ein paar nette Fotos von einer grünen Limousine und einen Stahlgrauen Combi gibt es drüben bei Lisa. Mal unter uns, auf den Bildern kann mich das Grau nicht überzeugen.

Ich halte dann mal weiter Ausschau nach dem Transporter mit dem RS. Man munkelt, dass er in der nächsten Woche kommen soll. Ich bin gespannt… 🙂

Octavia RS: Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 8,1-5,7, außerorts: 5,4-3,9, kombiniert: 6,4-4,6. CO2-Emission, kombiniert: 149,0-119,0 g/km (gemäß VO (EG) Nr.715/2007).

Die angegebenen (kombinierten) Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (VO(EG)715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung) ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der gegenwärtig geltenden Fassung: Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2 -Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Effizienzklassen werden auf Grundlage der gemessenen C02-Emission unter Berücksichtigung des Fahrzeuggewichts ermittelt. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser als der heutige Durchschnitt sind, werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

7 Gedanken zu „Eindrücke von der Octavia RS Fahrveranstaltung“

  1. Im Video wird kommentiert, dass der Benziner keine Schaltwippen am Lenkrad trotz DSG hat…

    Laut Skoda sind die doch serienmäßig in Verbindung mit DGS am Lenkrad verbaut…

    Ich bin irritiert…

  2. Ihr könnt da nichts machen, eine Info von Skoda wäre sinnvoll gewesen. Bei den Fahrveranstaltungen von Skoda solltet ihr davon ausgehen, dass es sich um Vorserienmodelle handelt. Die Serienproduktion startet in der Regel erst während ihr die Fahrzeuge testet. So war es bei der Limousine, dem Combi und jetzt beim RS.

    Die Irritationen wurden beseitigt und alles ist gut! 🙂

Kommentar verfassen