Neuer Rapid gewinnt Test gegen alten Octavia

Auf  Vox hat das Magazin „Auto Mobil“ den neuen Rapid gegen die Octavia Limousine getestet. Dieser Test macht für mich wenig Sinn, da die Octavia Limousine in ein paar Wochen schon neu aufgelegt wird. Es klopft nicht nur ein neues Modell an die Tür, die Limousine des Octavia ist sogar bereits nicht mehr bestellbar.

Der kurze Test zeigt allerdings ganz deutlich, wie nah der Rapid am großen Bruder ist. Vor allem in der Ladefläche steht er dem Octavia ist nichts nach. Die Rücksitzbank bietet sogar etwas mehr Platz. Die Tester küren den Skoda Rapid zum Sieger des Bruderduells. Der neue übernimmt alle Tugenden des Octavia, ist frischer und preiswerter. Dieses Ergebnis hat bis Anfang 2013 bestand, danach wird der Octavia wieder das bessere Fahrzeug sein. Die beiden Tester geben zum Start des Vergleichs zum besten, dass „die Skoda Marketingexperten doch tatsächlich eine Lücke zwischen Fabia und Octavia entdeckt haben. Und da hat Skoda den Rapid hinein konstruiert.“ Anfang 2013 wird die Lücke deutlich größer sein, da bin ich mir sicher. Der Octavia III wird wachsen, dadurch wird der Rapid die zukünftig entstehende Lücke sinnvoll schließen können.

Da ich das Video nicht auf meinem Blog einbinden kann, verweise ich euch auf das Video auf voxnow.de. Ab 7:45 geht´s los. Sinnvoller halte ich da den Vergleich zwischen einem Octavia I und dem Rapid, da sich diese Fahrzeuge deutlich ähnlicher sind. Ich habe das Gefühl, Alex von der Rapid Fanpage arbeitet da gerade an sowas… 😉

Danke an Sunny für den Hinweis!

Skoda Rapid: Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,4-4,8, außerorts: 4,8-3,4, kombiniert: 5,8-3,9. CO2-Emission, kombiniert: 137,0-104,0 g/km, Effizienzklasse D-A

Die angegebenen (kombinierten) Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (VO(EG)715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung) ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der gegenwärtig geltenden Fassung: Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2 -Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

4 Gedanken zu „Neuer Rapid gewinnt Test gegen alten Octavia“

  1. Schon ein tolles Auto. Aber was beim Rapid fehlt sind ganz klar „Komfortspielzeige“ wie autom. abblendbarer Innenspiegel, Regensensor usw. das ist leider sehr schade! Sowas gibt es ja schließlich schon im Polo 🙁

  2. Dazu ist der Rapid doch auch net da. er soll günstig sein und Hyndai und Konsorten Paroli bieten. Ich find den für seinen Anspruch klasse…

    BTW: Nicht ein Wort darüber, dass der Rapid nagelneu ist und der Octavia III Anfang 2013 rauskommt. Ich hatte fast den eindruck, dass dies Tester das garnicht wussten!

  3. Interessant gerade ist ein Test es Rapid vom ADAC rausgekommen. Die Negativpunkten waren:

    -sehr straffe Fahrwerksauslegung
    -gefühllose Lenkung
    -billig wirkende Materialqualität im Innenraum
    -kein Fenstereinklemmschutz

    Positiv:
    +riesiger Kofferraum
    +kurzer Bremsweg
    +gute Wirtschaftlichkeit
    +gute Crash-Ergebnisse

    Was ich doch sehr interessant finde:
    -Fensterheber gehen nur bei eingeschalteter Zündung
    -Vom Fahrersitz sind die hinteren Fahrerheber nicht steuerbar!

    Schon sehr schade das Skoda langsam die Billigmarke des Konzerns wird. Gerade wenn man den neuen Leon sieht kann man nur hoffen das der Octavia III noch etwas wird :/

  4. Wie kann man nur solch einen dummen Vergleich machen?
    Jetzt, kurz vor dem neuen O3.
    Wenn man schon 2 unterschiedliche ´´Klassen´´ vergleicht, dann hätte man auf den O3 warten sollen, ich glaub dann sieht der Rapid keinen einzigen Stich!
    Und abgesehen davon, ist m.M.n. der Rapid teuer und billig!
    Wenn ich die Klasse kaufen müsste, dann würde ich an Skoda vorbei gehen, da in meinen Augen, der Rapid ein großer Rückschritt ist!!!
    Schade eigentlich, Skoda fand ich vor dem Rapid echt toll…

Kommentar verfassen