Rapid am Limit

Der 1,2 TSI wird immer wieder unterschätzt. Meinungen wie „Hubraum ist durch nicht´s zu ersetzten – ausser durch mehr Hubraum“ und „1,2 Liter in so einem schweren Auto, der kommt doch den Berg nicht hoch“ verstummen nach einer Fahrt mit diesem Motor. Wie bereits bekannt bietet Skoda den kleinen Turbobenziner  im Rapid in einer 86 PS sowie 105 PS Variante an.

Was der Rapid mit „nur“ 105 PS leisten kann wenn er gefordert wird, zeigt dieses Video sehr eindrucksvoll.

via autoforum.cz

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr ’83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

7 Gedanken zu „Rapid am Limit“

  1. Im Prinzip ist es schon richtig, Hubraum ist durch nichts zu ersetzten aber,
    dies Motoren sind aufgeladen, bis zu nem bestimmten Punkt, ab dann sind es ´´normale Sauger´´…
    Und warum sind die aufgeladen, wegen dem Verbrauch!
    Klar kann ich nen 1.2 TSI treten aber dann hab ich nen Verbrauch wie bei nem 3.0 Liter Motor…, bin aber dennoch langsamer unterwegs.
    Ich hatte mal nen 1.2 in nem O2, totale Katastrophe!!!
    Im Flachland (HH, Niederlande) mag das okay sein, aber in bergiger Region absolut schlecht!

  2. Solche Raservideos sollten nicht noch öffentlich gelobhudelt werden. Der Typ schneidet die Kurven und bewegt das Fahrzeug im Grenzbereich. Falls ein unvorhersehbares Hindernis auftaucht, knallt es.

    1. Hey André,

      das habe ich mir auch gedacht, als ich mir das Video zum ersten mal angesehen habe. Daher habe ich vorher recherchiert. Bei diesem Video handelt es sich um ein Teil des Rapid Tests auf autoforum.cz – einem großem Automagazin in Tschechien. Dieser ist unter dem Video verlinkt. Deshalb bin ich mir sicher, dass die Straße abgesperrt wurde. Aus diesem Grund habe ich dieses Video ohne schlechtes Gewissen gepostet.

      Videos von Assis, die andere Verkehrsteilnehmer gefährden haben hier nichts verloren. Das war hier nie so und wird es in Zukunft auch nicht geben.

  3. Hübsches Video, da habe mal kurz anhand der Leitpfosten die Geschwindigkeit auf der geraden Strecke abgemessen: 1000m in ca. 18 sec! Das macht doch glatt ca. 200 km/h und das auf der Strecke? Erscheint mir nicht glaubwürdig.
    In den Serpentinen sieht man übrigens, daß das Navi so seine Probleme mit dem Straßenverlauf hat.

Kommentar verfassen