Skoda will seine sportlichen Modellreihen ausbauen

Bei der Markteinführung des neuen Skoda Rapid hat der ausscheidende Vertriebs- und Marketingvorstand Jürgen Stackmann seinen Wunsch nach einer Ausweitung der sportlichen Modellreihen geäußert. Aufgrund der Rallye-Erfolge passen sportliche Modelle zum Image der Marke Skoda.

Konkret hat Jürgen Stackmann eine Ausdehnung der Monte Carlo Reihe angesprochen. Aufgrund des großen Erfolgs des Fabia Monte Carlo ein logischer Schritt, gerade weil fast jedes Modell sein eigenes sportliches Sondermodell hat. Die Skoda´s im sportlichen Look mit „kleinen Motoren“ kann man unter dem Namen Monte Carlo zusammenfasse. Beim RS ist das schon Modellübergreifend üblich.

Apropos RS – Die Frage nach einem Rapid RS wurde als eine „gute Idee“ kommentiert. Es deutet also alles stark darauf hin, dass es für den neuen Skoda in Zukunft auch eine RS-Version geben wird. Da die Sondermodelle eine ganze Zeit nach der Markteinführung von Skoda präsentiert werden, müssen wir uns diesbezüglich aber noch gedulden.

Quelle: WhatCar?

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

2 Gedanken zu „Skoda will seine sportlichen Modellreihen ausbauen“

Kommentar verfassen