Audi bekommt Siri, Skoda bleibt bei Anastacia

Neben meiner Leidenschaft für Fahrzeuge mit dem geflügeltem Pfeil bin ich ein ausgewieser Apple-Freak. Gestern habe ich mich also vor mein iPad geklemmt und die Apple Keynote im Ticker verfolgt. Gleichzeitig flimmerte im Hintergrund der EM Grottenkick Frankreich-England, alles total entspannt…

Mitten in der Keynote erhöhte schlagartig sich mein Puls. Apple hat eine Vereinbarung mit einigen Autoherstellern getroffen, innerhalb der nächsten 12 Monate einen Siri-Button zu integrieren. Das iPhone bekommt eine echte Verbindung zum Fahrzeug, alles gesteuert über Apple´s Assistentin Siri. Wow! Kurz mal einen Kalendereintrag machen, SMS vorlesen lassen und beantworten, die neue Email vorlesen lassen, navigieren, telefonieren und nebenbei mal von Siri recherchieren lassen, wie teuer das gerade geblitze Foto in geschlossener Ortschaft wird – ein Traum!

Und das bleibt es vorerst auch, zumindest für uns Skoda Fahrer. Audi ist derzeit die einzige Konzernmarke mit der Apple zusammen arbeitet. Ausserdem wird das „Eyes Free“ getaufte System bei BMW, Mercedes, Jaguar, Honda, Chrysler, Land Rover, Toyota und GM verfügbar sein. Die Integration wird vorraussichtlich durch eine modifizierte Software realisiert, damit die iPhone Funktionen angesprochen werden können. Andersrum wird es nicht funktionieren, eine digitale Tachoanzeige und andere Fahrzeuginformationen wird das iPhone nicht ausgeben. Wir warten gespannt darauf, was Audi und Apple dort in den nächsten Monaten entwickeln. Dank nahezu identischer Elektrik ist dann eine Siri im Skoda nur noch ein kleiner Schritt – vieleicht schon beim neuen Octavia III….?!

Jede moderne Freisprecheinrichtung im Konzern verfügt bereits über eine Freisprechtaste. Damit lassen sich schon heute ganz bequem Sprachbefehle ans Navi, Radio und die Freisprecheinrichtung senden. Die Hardware (der „Siri-Button“) ist also schon vorhanden, auch im Skoda. Daher kann ich mir vorstellen, dass wir irgendwann auch eine Siri in den Skoda bekommen. Bis dahin vergnügen wir uns halt mit Anastacia, ist auch eine nette Begleiterin :mrgreen:.

Andere, bessere und ausführlichere Gedanken zu Apple´s „Eyes Free“  gibt es bei:

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

2 Gedanken zu „Audi bekommt Siri, Skoda bleibt bei Anastacia“

  1. Sehr geil, ich hab zwar auch das iPhone 4S mit der netten Dame Siri, aber ich nutze sie kaum, liegt vielleicht auch daran, dass ich kaum weis, was Siri alles kann. Auch die Sprachbefehle im Auto nutze ich kaum, weil ich auch nicht wirklich weis, was man alles befehlen kann. Gibt es denn irgendwo ne Übersicht dafür…???

    Gruß aus Oslo.

    1. Grundsätzlich musst du nur die Taste ansprechen, die du aktivieren möchtest. Zum Beispiel:“Navigation->Neues Ziel->usw…“. Es gibt auch Kurzbefehle wie „Wurmi anrufen“, aber eine Übersicht aller Sprachkommandos gibt es glaube ich nicht.

Kommentar verfassen