Skoda hat die Rettungskarten aktualisiert

Die Rettungskarte ist eine klasse Initiative vom ADAC und kann im Notfall Leben retten. Auf dieser Karte sind wichtige Informationen für die Rettungskräfte kurz und knapp zusammengefasst. Vor allem die Lage der Airbags ist für die Rettungskräfte wichtig, damit diese nicht nachträglich beim schneiden ausgelöst werden.

Der ADAC empfiehlt die richtige Karte in Farbe auszudrucken und hinter die Sonnenblende des Skoda zu klemmen. Dort haben die Rettungskräfte den besten Zugriff auf die Rettungskarte. Zusätzlich bietet der ADAC Aufkleber mit der Aufschrift „Rettungskarte im Fahrzeug“ an.

In der aktuellen Rettungskarte sind fogende Modelle enthalten:

  • Felicia
  • Felicia Combi
  • Fabia I
  • Fabia Sedan I
  • Fabia Combi I
  • Fabia II
  • Fabia Combi II
  • Octavia I
  • Octavia Combi I
  • Octavia II
  • Octavia Combi II
  • Octavia II LPG
  • Octavia Combi II LPG
  • Pick up
  • Roomster
  • Superb I
  • Superb II
  • Superb Combi II
  • Yeti

Ich empfehle jedem Skoda Fahrer, die Rettungskarte hinter die Sonnenblende zu klemmen. Dort stört sie nicht und kann im Ernstfall richtig wichtig werden. Damit diese Karte schneller gefunden werden kann habe ich diese zusätzlich oben bei den wichtigen Dokumenten abgelegt.

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr ’83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

5 Gedanken zu „Skoda hat die Rettungskarten aktualisiert“

  1. Es gibt eine neue [url=http://www.presseportal.de/pm/28249/2179497/elektrische-mobilitaet-skoda-startet-testbetrieb-mit-octavia-green-e-line-mit-bild]offizielle Pressemitteilung[/url] zum Start der Testflotte des Octavia Green E Line inkl. technischer Daten.

Kommentar verfassen