Mit diesen 5 Tipps übersteht der Skoda den Winter

Es wird morgens immer kälter und ungemütlicher, der Herbst ist da und der nächste Winter kommt bestimmt. Der Skoda muss auf diese Jahreszeit bestens vorbereitet werden, um Frust und Verspätungen zu vermeiden. Diese fünf Survival Tipps für den Winter bringen den Skoda durch den Schnee.

Erstens: Winterreifen drauf!!

Eigentlich muss man dazu nichts mehr sagen, aber ich habe letztes Jahr tatsächlich noch Autofahrer ohne Winterreifen durch den Schnee driften gesehen. Seit dem 04.12.2010 gilt die Winterreifenpflicht, also kann die Polizei bei Schnee eine Kontrolle durchführen. Sollte der Fahrer auf Sommerreifen auf der Piste rumrutschen, droht ein Bußgeld von 40,- Euro! Ausserdem kann die Versicherung bei einem Schneeunfall auf Sommerreifen die Zahlung verweigern.

Es ist zu empfehlen, von Oktober bis Ostern auf Winterreifen unterwegs zu sein. Sollte das Profil deutlich unter 4mm sein, muss man sich ernsthaft Gedanken um neues Gummi machen. Der Grip fehlt und der Reifen kann nicht mehr richtig packen. Laut Gesetz gehen auch 1,6mm (!!), nur ist das dann nur noch eine einzige Rutschpartie. Zur Zeit sind die Lager der Skoda Händler mit Winterreifen gut gefüllt. In den meisten Fällen werden die Reifen dann auch noch kostenlos montiert, wenn die Reifen bei dem Händler gekauft werden. Einen schönen Überblick über die derzeit besten Reifen bietet der ADAC Reifentest.

Zweitens: Für freie Sicht sorgen

Nichts ist schlimmer als eine eingefrorene Scheibenwaschanlage! Ohne Sicht auf rutschigen Untergrund macht selbst eine Fahrt im Skoda zu einem Abenteuer. Deshalb sollte in den nächsten Tagen ein ordentlicher Schluck Frostschutz in den Scheibenwaschbehälter geschüttet werden. Dadurch erspart ihr euch den Ärger einer eingefrorenen Scheibenwaschanlage. Ich empfehle dieses Konzentrat von Sonax. Fünf Liter kosten ca. 20,- Euro, dafür reinigt der Frostschutz aber auch vernünftig. Ausserdem stinkt das Mittel nicht so abartig wie einige billigere Produkte.

Die Lichttest Wochen genutzt werden, um die Scheibenwischer und Glühbirnen checken zu lassen. Im Oktober ist der Lichttest bei fast allen Skoda Händlern kostenlos. Und wer es bisher noch nicht gemacht hat, sollte sein Tagfahrlicht aktivieren.

Drittens: Früh genug die Waffen besorgen

Um den eingenschneiten Skoda zu befreien helfen nur gute Waffen. In einer Hand einen Eiskratzer, am besten einen mit integrierten Schneebesen, in der anderen Hand Scheibenenteiser. Und dann geht’s los… Dumm nur, wenn der erste Schnee liegt und die Waffen von letztem Jahr nicht mehr auffindbar sind. Am besten jetzt drum kümmern und in das Fahrzeug oder in den Flur legen.

Weiterhin gehört in ein vernünftiges Winterwaffen-Arsenal ein Türschlosseinteiser (diesen bitte nicht in den Skoda legen… :mrgreen: ), gute Handschuhe und ein Startkabel.

Viertens: Gut vorbereitet ist halb gewonnen

Eine gute Vorbereitung kann viel Frust am Morgen verhindern und Zeit sparen. Am Abend zuvor sollte man seine Frontscheibe mit einer Plane abdecken, das erspart am nächsten Morgen ein paar Minuten. Allerdings nervt das anbringen der Folie manchmal, da diese zwischen den Türen eingeklemmt werden muss. Vor allem bei starkem Wind sollte die Plane schnell zu zweit angebracht werden.

Wenn Feuchtigkeit und Frost zusammenkommen, kann die sich bildende Eisschicht die Türdichtungen verkleben. Abhilfe schafft in diesem Fall Silikon, Glyzerin oder dieses Mittel. Einfach die Türdichtung damit präparieren und eingefrorene Türen gehören der Vergangenheit an, Motorhaube und Kofferraum nicht vergessen!

Fünftens: Batterie checken lassen

Der Pannenfall Nr. 1 im Winter ist eine defekte Batterie. Bei den niedrigen Temparaturen muss diese einfach mehr Arbeit leisten als im Sommer. Daher kann eine schwache Batterie gerade so durch den Sommer kommen, im Winter springt das Auto dann aber nicht mehr an. Lieber jetzt zum Skoda Händler fahren und mit einem Batterietester prüfen lassen. Eine schwache Batterie muss in jedem Fall ersetzt werden, dann doch lieber jetzt in Ruhe als an einem verschneiten, kalten Montag morgen auf dem Weg zur Arbeit… In dem Falle einer Arbeitsverweigerung mitten im Winter hilft wie immer die Skoda Mobilitätsgarantie. Wenn die Nummer noch nicht im Telefonspeicher ist, sollte dies jetzt nachgeholt werden. Die Nummer ist 01805-756324636.

Bringt euren Skoda gut durch den Winter!! Wenn es einen Geheimtip von euch gibt, ab damit in die Kommentare.

Foto: Monika Münker

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr ’83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

5 Gedanken zu „Mit diesen 5 Tipps übersteht der Skoda den Winter“

  1. Ich hab mir dieses Jahr einen hydraulischen Heber zugelegt, es ist eine ganz andere Sache, geht schneller ist sicherer und man könnte auch mal höher wenn es denn sein muss.

  2. Hallo,
    kann ich für meinen Yeti das Kühlmittel G 30 das ich von meinem Audi A4 1,9 TDI überbehalten habe ,für den Yeti BJ 2016
    1,2 TSI 81kw verwenden,??
    Auf dem Kühlmittelbehälter steht G12 !!!
    MfG
    Thomas Hencke

  3. Ich habe einen Fabia, habe meine Winterräder rauf ziehen lassen von der Werkstatt, da ich leider kein viel Fahrer bin wurde die Batterie überprüft. Der Bereich war bei ca 40% , jetzt habe ich bedenken das die Batterie den“ Geist „aufgegeben hat.ich kann das Auto öffnen elektonisch und auch perSchlüssel aber alle Türen sind eingefroren trotz vorsorge, nur der Kofferraum läst sich öffnen. Ist Befürchtung mit der Batterie begründet / zu recht? Vielen Dank für die Telefonnummer, ich habe das nicht gewu das es für Skoda so etwas gibt.MfGB.Haus

Kommentar verfassen