Neue Studie MissionL wir auf der IAA vorgestellt

Foto: Skoda
Foto: Skoda

Nach vielen Spekulationen um das neue Modell zwischen Fabia und Octavia hat Skoda heute in einer Pressemitteilung die ersten offiziellen Bilder veröffentlicht. Die Studie nennt sich MissionL und soll schon sehr nah an dem Serienmodell sein. Auffällig ist die neue Frontpartie, welche schon in der letzten Studie Mission D zu sehen war. Daher ist zu vermuten, dass dies das neue Markengesicht auch in Serie gehen wird. Das wirkt etwas dynamischer als bisher, erinnert mich jedoch an die KIA Studien.

Das neue Modell soll für Europa, Russland und China eingeführt werden. Der indische Markt bekommt laut Pressemitteilung eine „eigene Variante des Modells“. Wie dieses Modell für Indien aussehen könnte ist auf diesem Foto zu erkennen.

Die offizielle Vorstellung der Studie findet mit einer Pressekonferenz am 13.09. um 12:15 auf der IAA statt.

Autor: Sebastian Koch

Modelljahr '83, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner Familie genieße, dann jogge ich gerne wenn alle anderen noch im Bett liegen, verkaufe Skoda in Siegen, blogge hier seit 2011 für euch darüber und ich verfolge leidenschaftlich den BVB.

3 Gedanken zu „Neue Studie MissionL wir auf der IAA vorgestellt“

  1. Also mir gefällt das, was ich da sehe, obwohl es auch ein Schrit zurück sein kann, denn die Frontscheinwerfer sehen mir schonwieder fast, wie vom Octavia 1U aus 😀 aber ich denke mal, dass Skoda weiterhin recht konservative Autos baut und keine solchen designtechnischen Ausreiser, wie Seat macht.

Kommentar verfassen